Bafög oder Studienkredit?

5 Antworten

Bafög ist ein unverzinstes Darlehen, dass du nur anteilig zurückzahlen musst. Gute Leistungen beispielsweise verringern die Summe, die du abbezahlen musst. Die Rückzahlung kann bei geringem Verdienst auch aufgeschoben werden. Daher sollte es auch nicht verwundern, dass die Antragstellung etwas komplizierter ist als bei einem verzinsten Kredit, den du voll zurückzahlen musst.

Studienkredit:

Vorteile: unabhängig von Elterneinkommen, eigenes Einkommen und eigenem Vermögen. Keine strengen Leistungsnachweise wie bei Bafög.

Nachteile: verzinstes Volldarlehen, keine Maximalgrenze

Bafög:

Vorteile: ohne Zinsen, Hälfte zurückzahlen aber max. 10.000€

Nachteile: abhängig von Elterneinkommen, eigenes Einkommen und eigenem Vermögen, Altersgrenze, Grenze bei mehrfachen Studienabbrüchen, strenge Leistungsnachweise

Hol dir bafög. Wenn du länger brauchst, dann studenkredit und wohngeld. Manche regelstudienzeiten sind utopie. Richte dich nicht nach der regelstudienzeit sondern nach der durchschnittlichen semesterzahl des studienganges. Das sieht man auch im zahlenspiegel der uni. Für maschinenbau liegt sie bei meiner bei 10 semestern. Lg und viel erfolg!

Was möchtest Du wissen?