Bafög nur 420€

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also: dass deine Mutter deine Miete zahlt bzw. das Amt, ist schlicht Blödsinn.

Deine Mutter wird für sich und deine Schwester zur Zeit 2/4 der Miete bekommen, das ist rechnerisch korrekt, jeder Person in der Wohnung wird ein gleichgroßer Mietanteil zugerechnet.

Zu deinem Einkommen wird noch dein Kindergeld dazugerechnet, also kommst du auf ein Einkommen von 420 und 184 = 600 €. Zwar wird das Kindergeld vielleicht an deine Mutter ausgezahlt, zugerechnet wird es aber Dir /euch.

Allerdings wissen wir alle hier nicht, ob du Kindergeld bekommst bzw. es dir überhaupt zusteht (falls du schon eine Ausbildung hattest, und jetzt studierst. DAs wäre so eine Situation, wo dir u.U. kein Kindergeld mehr zustünde ... dazu haben wir keine Infos von dir gekriegt, also Spekulation.

Was ich aber denke, dass du Anspruch darauf hast, ist eine "Übernahme der ungedeckten Kosten für Unterkunft und Heizung".

Antrag dafür gibt es beim JobCenter - keine Angst, vonwegen Ausschluss von Bafög und SGB II-Leistungen, das ist eine Leistung, die nur an BAB- bzw, Bafögempfänger gezahlt wird.

Das hat mit ALG II NICHTS zu tun.

Möglicherweise wird auch noch angenommen, dass es Unterhaltsleistungen durch deinen Vater geben müsste. Bist du im Besitz eines aktuellen Unterhaltstitels? (Ist allerdings nur interessant, wenn das dein erste Ausbildung ist).

Ich würde wegen dem ersteren aber umgehend beim JoCenter nachfragen.

Viel Glück

Danke für deine Antwort. Also ich bekomme Kindergeld und mein Vater zahlt kein Unterhalt, er lebt auch nicht in Deutschland; er könnte theoretisch auch tot sein. Denkst du nicht, dass ich wie andere, die in einer WG leben, Anspruch auf die etwa 570€ statt 420€ habe. Könntest du mir genaueres über diesen Antrag beim Jobcenter erzählen. Vor- und Nachteile? Wann bekommt man den?

0

Bei der Berechnung von Bafög wird nicht von einer realen Miete ausgegangen, sondern von einer Pauschale. Diese ist davon abhängig, ob du überhaupt eine Wohnung hast, oder nicht. Von daher ist "denen" wohl kein Fehler unterlaufen, da du ja noch bei deiner Mutter lebst und somit keine eigene Wohnung hast. Die Mietkosten eurer Familie sollten durch das Jobcenter / Arge abgedeckt sein, das seht ihr recht einfach durch den Bewilligungsbescheid deiner Mutter. Dort sind die Mietanteile auf die Haushaltsmitglieder aufgeteilt, zudem verteilbares Einkommen. Ich gehe davon aus, dass du bei dem Bafög auch Fahrtkosten geltend machst?! Wenn nein, kannst du durch Beleg auch hier noch zusätzliche Kosten einholen, einfach mal beim Bafögamt anfragen.

Die Arge bezahlt nur, dass was meiner Mutter und meiner Schwester zusteht. Wieso sollten die denn meine Wohnung bezahlen, wobei ich Studentin bin und kein Anspruch habe???!!!!!

0

Ja, das ist korrekt.

Da du bei deiner Mutter wohnst gibt es keine Mietpauschale für auswärtswohnende dazu. In den 420€ sind bereits 49€ Mietpauschale für daheim drin. Ob du Miete an deine Mutter zahlst, interessiert das amt schlichtweg nicht.

selbst wenn man nicht daheim wohnt, im eigentum der eltern wohnt und Miete zahlt, interessiert das amt das nicht, da man eben sonst Tür und Tor öffnen kann für Betrug. Dass es dann darunter auch wirklich Leute gibt die den eltern auch wirklich Geld zahlen und eben nicht nur auf dem Papier ist eben "doof gelaufen".

Das liegt an den Gesetzen, es ist ihnen kein Fehler unterlaufen, sondern sie halten sich eben nach dem Bafög (Bundesausbildungsförderungsgesetz)

Eben, den ANTEIL Miete. Und noch vieles andere ist günstiger wenn man noch zu Hause wohnt.

Deine Mutter bekommt ja auch noch das Kindergeld 184€ für euch wenn ihr in einer Ausbildung seid. Das ist ja schon viel mehr als Hartz 4.

solange du noch bei deiner mutter wohnst brauchst du nicht mehr zu erwarten 420 ist sogar schon fast zuviel aber es kommt immer darauf an ob die fahrtkosten bezahlen musst und wieviel deine mutter monatlich hat :)

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil ... Mutter und Schwester bekommen ALG II und nein, die Mietkosten der beiden Kinder in der Ausbildung wreden NICHT über die Leistungsbewilligung der Mutter abgedeckt.

Und wenn Mutter noch etwas zusätzlich hat, dann wird das angerechnet auf ihre Leistungen.

Die studierenden Töchter sind für die Zeit der Ausbildung völlig raus aus der Berechnung der BG und zählen nur jeweils mit einem Viertel der Miete.

0

Ich denke das is schon richtig. Denn du lebst ja bei deiner mutter. Aos student bekommste z.b höchstsatz 580 euro musst dann aber schön 300-350 euro für ne 1 zimmer wohnung hinblättern

Als Student stehen dir insgesamt 680 € pro Monat zu - aus Bafög, Kindergeld, event. Elternunterhalt und bei Unterdeckung der Summe eine "Übernahme der ungedeckten Kosten für Unterkunft und Heizung" durch das JobCenter.

Letzteres gibt es inzwischen seit 2007 und den Satz des "Bedarfs" eines Studenten haben sie auch schon ein paarmal angepasst ...

Jedenfalls ist das der Bedarf, der bei meinem Junior, derzeit drittes Studienjahr, im Bafögbescheid steht.

0
@EstherNele

Interessant zu wissen. Also kindergeld war bei mir natürlich noch nicht drauf. War mir auch nicht mehr 100% wieviel bafög das war. Glaub 550 nur + kindergeld.

0

Sei doch froh das du kriegst was du kriegst. Viele bekommen noch viel weniger und haben obendrein schon eine Ausbildung gemacht.

Keine kluge Aussage. Ich möchte das kriegen, wozu ich auch ein Recht habe.

1

Wenn sie in der Ausbildung bzw. im Studium wesentlich weniger bekommen, dann haben sie schlichtweg keine Ahnung, was ihnen zusteht.

Da man diese Infos eigentlich relativ leicht bekommt, sind die dann auch selber schuld, wenn sie diese Leistungen nicht abfordern.

Klar dürfte sein, dass es wie bei allen Sozial- oder Transferleistungen, ganz klare Zahlen im Gesetz gibt.

Demzufolge sind solche Antworten wie "Sei doch froh, dass du ... kriegst" echt nicht hilfreich.

Ausserdem ist es ihr gutes Recht, das an Leistungen abzufordern, was ihr der Gesetzgeber zusichert - vorausgesetzt, man hat davon Kenntnis ...

0

Du wohnst zu Hause... Die Miete wird vom Amt gezahlt... nicht von dir. Sorry, aber wen ndeine Mutter von dir Mietanteil einfordert, zockt sie dich ab...

Du bist schon sehr dumm, muss ich sagen. Als Student erhaltet man kein Hartz4 mehr. Wieso sollte denn das Amt meine Wohnung bezahlen??? Echt krass...meine Mutter zockt mich also ab? Boah das es solche dummen Menschen wie dich es noch gibt...

1
@Mandana18

Lass dich nicht beeindrucken ..., Leute, die von jedem , der staatliche Leistungen bezieht, von Kindergeld... über Bafög ...bis Grundsicherung, glauben, dass der den Staat abzockt, die gibt es zuhauf.

Das sind dann aber oft genug auch die, deren Verdienst aus ALG II + Schwarzarbeit besteht oder für deren Kinder der Staat erst mal Unterhaltsvorschuss zahlt ...

Du hast schon ganz richtig erkannt ... keine Ahnung von der Materie

0

Was möchtest Du wissen?