Bafög nicht richtig verstanden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie schon gesagt wurde, bekommst du 650€, wovon du die Hälfte nach der Ausbildung wieder abstottern musst.

Für die Bemessung ist dein tatsächlicher Bedarf nicht relevant. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst die monatlichen 650 € für den durchschnittlichen Grundbedarf (Miete, Lebensmittel, ...) und die Hälfte davon musst du später zurückzahlen.

Wenn DU eine teure Privatschule besuchen willst, so ist das dein persönlicher Luxus.
Luxus musst du selbst finanzieren; du kannst doch nicht erwarten, dass die Allgemeinheit DEINE Sonderwünsche finanziert!

Es gibt staatliche Schulen und Hochschulen - ohne Gebühren - die jeder, der die Voraussetzungen erfüllt, besuchen kann.
Und dann reichen die 650 € BAföG auch :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst 650€ im Monat, von denen 325€ Darlehen sind. Das heißt diesen Betrag musst du irgendwann wieder zurückzahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst insgesamt € 650 Bafög, davon die Hälfte als Darlehn. Da du dir aber eine Privatschule leistest mit ziemlich happigen monatlichen Gebühren, ist es mir ein Rätsel, wie du das alles finanzieren willst.

Bafög deckt Miete und Lebenshaltungskosten ab. Studiengebühren sind Privatsache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst 650,- , die Hälfte davon geschenkt, die andere als Darlehen, rückzahlbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fortuna1234
04.04.2016, 22:39

Korrekt! Als Ergänzung: Das monatliche Schulgeld wird nicht berücksichtigt, da man ja auch auf eine kostenfreie staatliche Schule gehen kann.

3

Was möchtest Du wissen?