Bafög (nachzahlung) und Hartz4

2 Antworten

HALLO LUSTIGISTNICHTS !!! Also Grundsätzlich zählt das Bafög als Einkommen,Er hat von Seinem Monatlichen Bafög - Betrag 20 % das nicht auf Harz 4 angerechnet wird . In diesem Fall,würde ich bei der Nachzahlung 20 % abziehen,von der Summe die dann noch über ist,ziehst Du den Bedarf für diese Zeit wo Er kein Bafög bekommen hat ab . ( Beispiel : 7 Monate kein Bafög bekommen,das wären dann für Ihn, 337 € Regelbedarf + 1 / 3 der Warmmiete x 7 Monate = Summe die von der Nachzahlung abgezogen werden kann ) .Sollte das Amt Probleme machen,soll Er sich schriftlich von den Leuten bestätigen lassen,wann und wieviel Geld sie Ihm Geborgt haben und bis wann sie es wieder haben wollen,mit Unterschrift .

Das Problem an der Stelle ist, das das Amt totalen Unfug gemacht hat.

Normalerweise wäre es als Bedarfsgemeinschaft zu rechen, da mit einen gemeinsamen Kind zusammengelebt wird. D.h. das Einkommen und der Bedarf wären zu berücksichtigen. Beim Einkommen gilt hierbei das Zuflussprinzip. Heißt, die 3 hätten bis zur Zahlung des Bafögs den Harz 4 Satz für 3 Personen also 893€ (bei Kind bis 5) + Wohnkosten bekommen müssen. Das Bafög wäre dann abzüglich der 20% auf die 6 Monate danach als Einkommen zu verteilen.

0

er hat noch nie leistungen von Hartz4 bezogen musste immer einen mietanteil zahlen daher musste er sich viel geld leihen damit wir die miete zahlen kann und er seine krankenversicherungen usw

Dann hat ihn die Arge nicht in die Bedarfsgemeinschaft eingerechnet. Heißt, die Arge hat die Bedarfsgemeinschaft verneint. Bei der BG gibt es nur ja oder nein. Da sie keine BG bilden, ist sein Einkommen irrelevant. Wenn die Arge eine Bedarfsgemeinschaft annimmt wäre diese für die kompletten Monate anzunehmen und die Leistungen entsprechendn zu berechnen. Da sie laut Arge gar keine Bedarfsgemeinschaft bilden, müssen sie sein Einkommen auch nicht angeben.

Student (Bafög) im Hartz4 Haushalt - Hartz4 (um 400 €) gekürzt - mutter kann kaum miete zahlen

Hallo zusammen,

ich bin seit 2010 Student und lebe in einem Hartz4 Haushalt. ich kriege ca. 400 € Bafög jeden Monat. Damit muss ich meine Semestergebühren, jegliche Bücher und Unterhalt etc. zahlen. Meiner Mutter wiederum wurden seitdem 400 € jeden Monat abgezogen. Ich erhalte zwar noch Kindergeld, doch das sind lächerliche 150 € ca.

Ich frage mich, was das für einen Sinn haben soll ??? Die ziehen uns 400 € ab, aber geben mir 400 € Bafög ???

Ich verstehe diesen Mist nicht! Da muss doch irgendwas schief gelaufen sein...

Bitte um Rat!

...zur Frage

Eltern Hartz4, ich Student Bafög+Kindergeld?

Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich (Student) bekomme Bafög (~450€) und wohne bei meinen Eltern, diese bekommen für mich Kindergeld(~190€). Beide sind Arbeitslos und bekommen Hartz4. Nun habe ich letzten Monat Einkommen in Höhe von 55 € erzielt und meine Eltern bekamen einen Bescheid, dass ihnen dieser Betrag nächsten Monat einbehalten wird. Allerdings gibt es doch den Freibetrag von 100€ aufs Erwerbseinkommen. Daher stellt sich mit die Frage, ob das stimmt was die da schreiben?

Ich habe vorher schon auf 450€ Basis nebenbei gejobbt und muss nun sehr viel Geld zurück zahlen, da ich nicht wusste, dass nicht nur das Bafögamt für mich zuständig ist sondern auch immernoch das Jobcenter. Allerdings habe ich in dem Monat wie gesagt unter 100€ gearbeitet also wieso wird dies trotzdem angerechnet?

...zur Frage

Bafög, neues Semester

Hallo. Ich habe gehört, dass es sein kann, dass mein Bafög-Amt (mein Studentenwerk) manchmal so langsam, oder überlastet ist, dass ich nicht direkt zum neuen Semesterbeginn Geld bekomme, sondern später als Nachzahlung im Dezember z.B. Ist das richtig? Ich erreiche leider niemanden beim Studentenwerk. Für mich wäre das die absolute Katastrophe, weil ich dann meine Miete mehrere Monate nicht zahlen könnte. Stimmt das wohl und man bekommt nichts, oder reicht es wenn der Folgeantrag bei denen ist und man bekommt quasi als Überbrückung weiterhin normal Bafög, bis der neue Bescheid fertig ist?

...zur Frage

Warum zieht das Jobcenter mein Bafög ab?

Ich habe gerade angefangen zu studieren und mir wurde Bafög, der Höchstsatz, bewilligt. Meine Mutter bezieht Hartz4 und wir leben mit meinen jüngeren Geschwistern zusammen in einer Wohnung. Nun rechnet das Jobcenter fast mein gesamtes Bafög als Einkommen an, sodass wir unterm Strich nach wie vor die selbe Summe auf dem Konto haben. Das Problem ist, dass ich wirklich auf das Bafög angewiesen bin, muss sehr teure Lehrbücher und einen Laptop besorgen. Außerdem zahle ich ja die Hälfte des Bafög nach Abschluss meines Studiums zurück, dabei hat das Jobcenter dieses ja kassiert und nicht ich. Wie kann ich dieses Problem lösen? Warum bin ich, obwohl ich volljährig bin immer noch Teil der Bedarfsgemeinschaft? Muss ich ausziehen, um mein volles Bafög zu erhalten bzw. meinen Eltern miete zahlen? Wie spreche ich das beim Jobcenter an, wie weise ich den Auszug nach bzw. dass ich die Miete zahlen will?

...zur Frage

Amt zahlt Miete bei Hartz4 direkt an Vermieter, muss man Mieterhöhung dem Amt mitteilen?

Oder erfahren die das selber vom Vermieter?

...zur Frage

Was wird vom Amt bezahlt?

Also ich will eine wg mit ner Freundin und meinem Freund machen sie bekommt vom Amt Geld und bekommt ne Wohnung für 179€ sind da die Nebenkosten mit inbegriffen oder zahlt das Amt auch extra Nebenkosten?

(Meine Miete und die von meinem Freund zahlen wir selbst es geht nur um ne Freundin)

(Rheinland-Pfalz)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?