Bafög - Kleinunternehmen - Was wird angerechnet?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt auf den mtl. Durchschnitt im (jeweiligen) Bewilligungszeitraum (meist 12 Monate) an.

Wenn du einen "Kleinunternehmen " hast, dann darfst du kein bafög bekommen, du meinst "Arbeitnehmer?"

Wieviel du im Momat verdienst, das ist egal, du darfst aber nicht mehr als 4800€ in diesem "1 Jahr Bafög" nicht mehr verdienen. Dazu noch einpaar kleine unbedeutende Einschränkungen.

mfg

Seit wann dürfen Kleinunternehmer per se kein BAföG bekommen? Wo steht das?

0
@Steeler

Überwas reden wir jetzt, normale Bafög für Studenten und Schüler?

0

Wie erstelle ich eine Einnahmenüberschussrechnung (EÜR)?

Hallo, ich bin völlig neu in diesem Bereich und habe schon im Internet etwas dazu gesucht auch auf youtube finde ich kein passendes Video zu meiner Frage deshalb stelle ich Sie hier einfach mal.

Wie berechnet und erstellt man so eine Überschussrechnung? Ich denke so etwas muss MONATLICH einmal getan werden oder?

Ich rechne also alle Einnahmen zusammen und schreibe dies auf. zum Beispiel.

Einnahmen August: 750,00€

und als nächstes kommen meine Ausgaben dazu,

Ausgaben August: 90,00€

daraus berechne ich dann den Gewinn.. richtig?

Ich nehme die Kleinunternehmer Regelung in Anspruch also fallen die 19% weg..

Was kostet mich so ein Steuerberater für diese Sache, viele meinen so etwas brauch man nicht bei einem Kleinunternehmen und dies könnte man selber erledigen..

...zur Frage

Bafög, hartz4 und minijob

Hallo! Ich bin Studentin und beziehe 670€ BAföG.. dürfte ja noch 400€ im Monat mit einem minijob dazuverdienen. mein freund bezieht hartz4 und wir wohnen zusammen.. wenn ich nun noch einen minijob bekomme, wird meinem freund dann der hartz4-betrag gekürzt?

...zur Frage

Bafög +Kleingewerbe +Nebenjob?

Ich bekomme Studentenbafög. Darf ich einen Nebenjob (450eur) und ein Kleingewerbe haben?

Wieviel darf ich Anrechnungsfrei dazu verdienen?

Wenn ich zb jeden Monat 100 Euro durch das Gewerbe verdiene, wieviel darf ich dann noch monatlich durch den nebenjob dazu verdienen, ohne das mir was vom Bafög abgezogen wird?

...zur Frage

Kleinunternehmen und Buchführung mache ich es richtig?

Also als ich mein Kleinunternehmen gegründet habe wurde mir gesagt es reicht eine Einnahmen und Ausgaben Buchführung... Also ich mache es immer so, wenn jemand einen Artikel kauft erstelle ich zwei Rechnungen einmal für den Kunden einmal für mich. Zudem halte ich alle Daten des Kaufes schriftlich nocheinmal in einem Hefter fest, genau das selbe mit den Ausgaben. Am Ende jeden Monates rechne ich dann alle Einnahmen und Ausgaben aus, liste diesnochmal auf, hefte alles ordentlich ab, sortiert nach Einnahmen, Material, Porto, Shopgebühren etc... Das meiste schreibe ich mit der Hand selber, schreibe gerne :-)

Ist das ein Problem oder seht ihr einen Fehler den ich mache?

...zur Frage

BAföG Einkommensnachweis zu spät einreichen?

Grüße,

ich beziehe jetzt im dritten Monat BAföG und habe seit ca. fünf Monaten einen Nebenjob als selbstständiger Kleinunternehmer (sprich kein fester Vertrag, sondern ich schicke jeden Monat eine Rechnung) unter 400€ im Monat. Leider bin ich ein verplanter Idiot und habe ganz vergessen es dem Amt mitzuteilen. Daher meine Frage, ob es klug ist, dies jetzt noch zu tun? Was muss man überhaupt vorzeigen? Sämtliche Rechnungen oder nur die Letzte?

Beste Wünsche

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?