Bafög Höchstsatz PLUS zusätzliches "Taschengeld" der Eltern möglich?

4 Antworten

Da dein Vater dir unterhaltspflichtig ist, sind dauerhafte Überweisungen nicht soo gut. Mein Vater hatte mir immer 150€ überwiesen ohne Angabe. Das Bafög-Amt hat gefragt, was das ist. Ich konnte erklären, dass diese 150€ (vor einigen Jahren waren es noch 154€), die immer am 20. des Monats kommen der Dauerauftrag vom Kindergeld ist. Das stand mir damals so oder so zu und war dann auch okay.

Du kannst entweder direkt beim Amt nachfragen (die enstcheiden ja dann auch, ob sie dich damit nerven oder nicht) oder dein Vater gibt es dir bar.

Geldgeschenke etc. sind nicht das Problem. Das Amt tut sich aber schwer mit regelmäßigen, höheren Überweisungen von unterhaltspflichtigen Menschen. Da können die gerne mal nachfragen.

... nachdem ja die vom Studentenwerk auf der anderen Seite sitzen, nicht für die Studenten da sind, bei mir 50 EUR von meiner Mutter angerechnet haben, die ich bekam, weil mein Bescheid im Februar noch nicht verfügt war, bin ich geheilt.

Das Konto war natürlich im Minius.

Nur noch bar und gut ist.

Du dürftest ja auch zum Bafög-Höchstsatz Geld dazuverdienen, warum also solltest du keine Geldgeschenke annehmen dürfen. 

1

Würde gerne genau wissen wie dieses Geld behandelt wird. Zählt es zu regelmäßigem Einkommen? Oder eher nicht?

Dürfte ich OHNE Abzüge zusätzlich für 450€ jobben? Oder in meinem Fall nur für 250? LG

0

eheähnliche gemeinschaft bafög + alg2 + wohngeld

Hallo, ich und meine Freundin wollen zusammenziehen als eheähnliche Gemeinschaft. Ich bekomme den Höchstsatz an Bafög und Sie bekommt ALGII. Wie wird das denn gerechnet.. muss ich da was vom bafög abdrücken oder sie vom alg2? und wie viel wohngeld steht uns zu?

...zur Frage

BAföG - Studium?

Der Bafög Höchstsatz beträgt 735€/Monat. Davon wird etwas abgezogen, wenn Geschwister ebenfalls studieren/arbeiten und die Eltern arbeiten bzw. geschieden leben und die neu-verheirateten Lebenspartner ebenfalls verdienen.

Hier meine Frage: Wird mir unter diesen Umständen der Bafög Betrag verkleinert oder wird das Geld, was durch die Umstände meiner Familie (die nicht viel verdienen) ihnen weggenommen und eine Art Unterhalt als Ergänzung zum verminderten Bafög-Höchstsatz geleistet? Denn wenn der Bafögsatz lediglich kleiner wird, dann hätte ich Probleme die Wohnung zu finanzieren.

Ich hoffe ihr konntet meine Frage verstehen, ob mir in jedem Fall die 700€/Monat zustehen - egal woher diese kommen - oder nicht.

Hilfreichste Antwort erhält Stern.

...zur Frage

Darf ich mit dem Bafög diese teure Wohnung bezahlen?

Ich habe eine Wohnung im Visier die warm 510 Euro kostet.
Ich bin angehende Studentin und weiß noch nicht so viel über Bafög.
Wenn ich mir meine Kriterien anschaue , kommt bei Hochschulen Grundbedarf 597 Euro Bafög raus.
Meine Frage: Darf ich dieses Geld für diese Wohnung ausgeben ? Viel bleibt dann nicht mehr über, wobei das Kindergeld ja auch noch da ist. Neben der Wohnung würde ich nur noch ein Bahn Ticket finanzieren müssen und halt das Essen, mehr nicht.
Ich ziehe 500 km weit von meinen Eltern weg. Meine Eltern haben auch kein großes Einkommen. Damit erfülle ich laut Internet die Kriterien für den Höchstsatz an Bafög wobei der Höchstsatz bei 670 Euro liegen soll, wovon ein Teil aber auch für Pflegeversicherung und Krankenversicherung ist.
Ist es machbar solch eine Wohnung zu bezahlen? Darf ich es überhaupt? (Das interessiert mich weil die meisten anderen Studenten ehr günstigere Wohnungen haben dafür aber ihr Geld noch fürs feiern, reisen, etc. ausgeben)

...zur Frage

Darf ich bei ELTERNUNABHÄNGIGEM BAföG zusätzlich Geld von meinen Eltern erhalten?

Ich bekomme seit 1,5 Jahren elternunabhängiges BAföG. Aufgrund meiner guten Studienleistungen wollen meine Eltern mich für das letzte halbe Jahr mit 200 Euro monatlich unterstützen. Ist das erlaubt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?