Bafög Für Abiturienten(nicht mehr schulpflichtige)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jein , und google gibt dazu etwas her, wenn man sich die Seiten etwas genauer anschaut: Wenn man Bafög bei Google eingbt, kommt als erste ein Link zum Bundesministerium für Bildung und Forschung, und wenn man dann auf das neue Bafög und dann auf welche Ausbildung ist förderungsfähig klickt , bekommt man folgende Info:

"Ausbildungsförderung wird gemäß § 2 BAföG geleistet für den Besuch von

weiterführenden allgemeinbildenden Schulen (z.B. Haupt-, Real- und Gesamtschulen, Gymnasien) ab Klasse 10 [§ 2 Abs. 1 Nr. 1 BAföG],
Berufsfachschulen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht voraussetzt, einschließlich der Klassen aller Formen der beruflichen Grundbildung (z. B. Berufsvorbereitungsjahr), ab Klasse 10 [§ 2 Abs. 1 Nr. 1 BAföG],
Fach- und Fachoberschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht voraussetzt [§ 2 Abs. 1 Nr. 1 BAföG],
Berufsfachschulklassen und Fachschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht voraussetzt, sofern sie in einem zumindest zweijährigen Bildungsgang einen berufsqualifizierenden Abschluss vermitteln [§ 2 Abs. 1 Nr. 2 BAföG],
Fach- und Fachoberschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung voraussetzt [§ 2 Abs. 1 Nr. 3 BAföG],
Abendhauptschulen, Berufsaufbauschulen, Abendrealschulen, Abendgymnasien und Kollegs [§ 2 Abs. 1 Nr. 4 BAföG],
Höheren Fachschulen und Akademien [§ 2 Abs. 1 Nr. 5 BAföG],
Hochschulen [§ 2 Abs. 1 Nr. 6 BAföG].

Wichtig:

Schüler/innen, die eine der hier unter 1. bis 3. genannten Schulen besuchen, erhalten nur dann Förderung, wenn sie nicht bei den Eltern wohnen und notwendig auswärts untergebracht sind.

Schüler/innen sind notwendig auswärts untergebracht, wenn

von der Wohnung der Eltern aus eine entsprechende zumutbare Ausbildungsstätte - z. B. wegen der Entfernung - nicht erreichbar ist,
sie einen eigenen Haushalt führen und verheiratet oder in eingetragener Lebenspartnerschaft verbunden sind oder waren,
sie einen eigenen Haushalt führen und mit mindestens einem Kind zusammenleben."

(quelle:http://www.bafoeg.bmbf.de/de/369.php) Auf der Srite findest du auch noch viele ,viele weitere Infos rund ums Bafög

stevenkopia 25.01.2013, 10:36

okay schade :D ich wohn bei mutti^^ dann wird das wohl nichts . Danke :D

0

ja, das gibt es - als schüler musst du noch nicht einmal etwas zurückzahlen! ;) das problem ist, dass du wirklich wenig geld haben musst, um das zu bekommen...genau wie im studium!

Indivia 25.01.2013, 10:32

Davon ist auszugehen,das ein Schüler wneig geld hat, das Einkommen der Eltern und die Wohnsituation ist in diesem Fall wesentlich wichtiger.

0

Schüler-Bafög, aber für nen "normalen" Abiturienten, wird das wohl eher nichts.

Zuerstmal die offizielle Seite: http://www.bafoeg.bmbf.de/

Rheinflip 25.01.2013, 10:32

Dann eine ausführlichere Erklärung: http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/schueler-bafoeg.php

Ausführlich werden da die Ausbildungsstätten behandelt. Nur wenn du dort Schüler bist und die persönlichen Vorraussetzungen erfüllst, kommt Bafög für dich in Betracht.

0

Was möchtest Du wissen?