Bafög Erlass vor der 5jahresgrenze zurück zahlen, Erlass immer gleich?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

etzt müste ja irgendeine Abrechnung vom Bafögamt kommen, die mir dann sagen, dass sie das BVA bei mir meldet?

Nee, die kommen erst nach 4,5 Jahren nach Regelstudienzeit (also Förderungshöchstsauer) auf dich zu, Vorher nicht..

wenn es mir möglich ist die komplette Summe(evtl. über einen Kredit) vorher zurück zu zahlen, bekomme ich dann immer den Höchsterlass?

VOR den 5 Jahren nehme sie eigentlich nichts an. Kannst du nach 5 Jahren alles zurückzahlen, bekommst du den Höchsterlass, der bei frühzeitiger Zahlung möglich ist. Es gibt aber keinen Extraerlass, wenn du es schon nach 2 Jahren zurückzahlen kannst. Der sinn der sache ist, dass du einfach Zeit hast dir was anzusparen und nach 5 Jahren schon alles (oder eine große Menge) auf einen Schlag zurückzuzahlen.

Ich muss 10.000 Euro zurückzahlen. Laut Erlassrechner wären es bei einer Komplettzahlung nur noch 7.140 Euro

Sind die 10.000€ bei dir gedeckelt? wenn ja, geht der Erlass nicht nach den 10.000€ sondern nach der realen Menge. also zB müsstest du theoretisch 15.000€ zurückzahlen, man erklässt dir 5000€ wegen der Höchstgrenze von schulden von 10.000€. dann wird der Erlass aber auch von den 15.000€ gerechnet und NICHT von den 10.000€.

Um den Höchsterlass zu erhalten, kannst du ganz einfach auf den Brief in 4,5 Jahren warten. Erst dann wollen sie Geld und dann kannst du sagen: "ich kann euch schon alles zahlen", dann bekommst du den Höchsterlass.

"Sind die 10.000€ bei dir gedeckelt? wenn ja, geht der Erlass nicht nach den 10.000€ sondern nach der realen Menge."

ja das ist diese neue Grenze, eigentlich müssten es so um die 24.000 Euro sein. Also ist die niedrigste Summe schon die 10.000 und mehr drücken kann ich es sowieso nicht, deshalb kann ich auch die 5 Jahre warten und sie mir in der Zeit zur Seite legen?

0
@Schdiwi2011

Jepp dann bringt dir das rein far nichts. wobei 24.000€ ohne Master nicht möglich ist (da ja immer die Hälfte der Zahlung zählt)

hast du 3 Jahre lang den Höchstsatz bekommen, hättest du 21.492€ Bafög bekommen. Davon die Hälfte sind 10.746€. Dann würde der Höchsterlass von diesen 10.746€ sein, da würde dir der Erlass noch bischen was bringen.

Hast du 5 Jahre (zb Bachelor und Master) den Höchstsatz bekommen, dann hättest du 35.820€ Bafög bekommen, davon die Hälfte wären 17.910€. da würde dir der Erlass rein gar nichts bringen.

wichtig ist, dass du von der Hälfte der bisherigen tatsächlichen Bafögauszahlungen gehst und nicht nach den 10.000€. Und ob sich das dann lohnt, ist fraglich.

0
@comedyla

hast du bachelor und master gemacht? wenn ja, dann gelten die 4,5 jahre nach dem bachelor. also musst du schon 5 jahre nach Förderungshöchstdauer vom bachelor mit der Rückzahlung beginnen.

0
@comedyla

Ich habe Bachelor gemacht. Aber wenn man sowieso höchstens 10.000 zurückzahlen muss, wäre es doch eigtl. besser gewesen, ich hatte weiter studiert und hätte somit noch mehr "geschenkt" bekommen. Aber der Bescheid wird so ja wohl erst 2017 bei mir eintrudeln und bis dahin, hab ich ja hoffentlich mal was verdient :)

0
@Schdiwi2011

Aber wenn man sowieso höchstens 10.000 zurückzahlen muss, wäre es doch eigtl. besser gewesen, ich hatte weiter studiert und hätte somit noch mehr "geschenkt" bekommen.

naja, was ist schon "besser"? aber ich habe auch aus diesem Grund den Master draufgesetzt, da es eigentlich ein "Geschenk" ist. aber ich hätte es nicht gemacht, hätte ich im Prinzip keine Lust auf den Master gehabt. Wäre es aber nicht gedeckt auf die 10.000€, dann wäre meine entscheidung vllt anders ausgefallen, das kann schon sein. Die Deckelung nimmt etwas die angst vor noch mehr Schulden.

Du musst jetzt dem BVA nur mitteilen, ob du umgezogen bist oder geheiratet hast (wegen ggf. Namensänderung), damit die dich auch finden in 4,5 Jahren, Müssen sie erst rausfinden wo du steckst, kostet dich das Gebühr.

1

Was möchtest Du wissen?