Bafög; berufl.Gymnasium; Höhe der Entfernung zum Elternhaus?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es bedeutet, pro Strecke mindestens eine Stunde/ 2 Stunden pro Tag! Die "3-Tage-Regel" hat damit zu tun, dass auch längere Fahrten akzeptiert werden müssen, solange sie nicht die Regel sind.

Und bevor du jetzt rechnest, dass schon 4 km Entfernung reichen: das tun sie nur, wenn es für dich keine Möglichkeit gibt, diese Strecke anders als zu Fuß zurückzulegen... Selbstverständlich musst du Bus, Bahn, Auto oder Fahrrad nutzen, wenn es irgendwie machbar/ zumutbar ist!

Hinzurechnen bedeutet, dass du z.B. Umsteigezeiten oder Wartezeiten vor Schulbeginn/ nach Schulschluss als Fahrtzeiten mitrechnen kannst. Allerdings nur, wenn sie sich nicht vermeiden lassen. Eine Stunde früher zu fahren, weil du sonst 10 Minuten zu Fuß gehen müsstest, zählt z.B. nicht!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles klar :) Dankeschön :)

Ich würde dann höchstwahrscheinlich Bafög bekommen.
Fahre nämlich immer 40 Minuten hin und 40 Minuten zurück und muss nachmittags immer 30-60 Minuten auf den Bus warten. :o

Hab dazu noch eine Frage, was wäre wenn ich die Möglichkeit hätte bei einem Fahrgemeinschaft mitzufahren ? Würde sich dann etwas ändern?
Hätte dann keine Wartezeiten und bräuchte nur ca. 25 Minuten zur Schule ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?