Bafög bei Studienabbruch?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bis 2018 beantragt? Normalerweise wird BAföG für jeweils 12 Monate bewilligt und ist nach Ablauf dieser Zeit immer wieder neu zu beantragen.

Aber zur eigentlichen Frage: Wie kommst du darauf, dass du BAföG ohne Studium beziehen kannst? Diese Förderungsleistung ist ja an gewisse Ausbildungsbedingungen geknüpft. Wenn du also das Studium abbrichst, bist du auch logischerweise nicht mehr BAföG-berechtigt. Du wärst übrigens verpflichtet, sofort nach deinem Entschluss, das Studium nicht mehr fortführen zu wollen, das BAföG-Amt darüber zu informieren.

Sollte man der oben erwähnten Meldepflicht nicht nachkommen, muss man die nach Entscheidung zum Abbruch unrechtmäßig erhaltenen Zahlungen komplett zurückzahlen. Für rechtmäßig korrekt erlangte Zahlungen gilt bei einem Abbruch ebenso wie für ein abgeschlossenes Studium: Zurückzahlen muss man nur den ausgezahlten Darlehensanteil vom BAföG, die Zuschüsse darf man behalten.

Hier eine kleine Infosammlung bezüglich BAföG und Studienabbruch:

http://www.studis-online.de/StudInfo/Studienfinanzierung/studienabbrecher-faq.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bafög steht Dir solange zu, wie Du ernsthaft & zielgerichtet studierst.

Sobald Du abbrichst oder Dein Studium aufgibst, steht Dir ab diesem Zeitpunkt kein Bafög mehr zu & zuviel bezahlte Förderung wird komplett & sofort zurück gefordert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald du aufhörst kriegst du kein Bafög mehr, wofür denn auch?

Du musst dann logischerweise das zurückzahlen, was du bis zu den Monat bekommen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?