Bafög bei Reha?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In § 15 Abs. 2a BAföG steht: "Ausbildungsförderung wird auch geleistet, solange die Auszubildenden infolge von Erkrankung oder Schwangerschaft gehindert sind, die Ausbildung durchzuführen, nicht jedoch über das Ende des dritten Kalendermonats hinaus."

Insofern sehe ich keine Hürde.

Was aber ist, wenn Du unvorhergesehen länger studienunfähig wärst? (Kenne ja Deine Geschichte nicht)

Und wäre es nicht sinnvoller, sich für ein oder zwei Semester beurlauben zu lassen? Denn die Förderung in der Reha-Zeit ist zur Hälfte Darlehen, welches Du später zurückzahlen musst. Das gilt für HartzIV oder andere Leistungen nicht.

yukumi 24.08.2012, 15:26

ah danke da hab ichs jetzt schwarz auf weiß =) nunja, wie unten schon geschrieben bleibe ich vermutlich eh nicht mehr lange in dem studiengang sondern mache nachher ne ausbildung. aber bis ich mal wieder was festes oder zumindest für den übergang nen job gefunden habe und eben für die zeit der reha (weiß selbst nicht wie lange das alles dauert) muss ich iwie finanziell unterstützt werden.

Danke für die Antwort!

0

Ich würde das mal mit der Rehaeinrichtung klären. Ich vermute, dass du zwar weiter Bafög bekommst- aber dir das Semester dann am Ende fehlt, weil du ja dann vermutlich 1 Semester länger brauchst. Innerhalb eines Freisemesters würdest du weder Bafög noch Arbeitslosengeld bekommen. Und für 1 Semester immatrikulieren und dann wieder einschreiben...wäre ne Möglichkeit um Sozialhilfe zu bekommen, aber du müsstest sicher sein, dass du da wieder anfangen kannst, wo du aufgehört hast.

yukumi 24.08.2012, 15:22

ich will vermutlich eh abbrechen, wenn ich wieder aus der klinik rauskomme, also wärs wegen des verlorenen semesters kein problem, aber iwie brauche ich ja auch lebensunterhalt. jo aber da muss ich vermutlich wirklich mal mit dem amt reden. danke für die antwort =)

0
guinan 24.08.2012, 15:31
@yukumi

Lebensunterhalt durch Sozialhilfe oder Hartz4 ist aber mehr als Lebensunterhalt durch Bafög. Und solltest du jemals wieder vorhaben zu studieren, werden dir vergangene Bafögzeiten angerechnet.

0
yukumi 24.08.2012, 15:35
@guinan

bafög krieg ich eh nicht mehr wenn ich wie geplant abbreche und eine ausbildung anfange, weil ich schon mal gewechelt habe. also vergangen zeiten sind daher egal. und ich kenn mich ja nicht aus, aber bekommt man sozialhilfe oder harz 4 nicht nur, wenn man eben keinen job findet bzw. Arbeitslosengeld wenn man schon mal gearbeitet hat? sind ja auch nur 3 - 4 monate bis ich wieder arbeiten kann, weiß nicht ob man dafür extra so nen aufstand machen muss

0
guinan 24.08.2012, 15:44
@yukumi

Arbeitslosengeld würdest du nicht kriegen. Und die 4 Monaten findest du immerhin ja wirklich keinen Job (hast du denn wirkklich schon eine Ausbildungsstelle oder einen Job nach diesen 4 Monaten?). Ob das Aufstand ist oder nicht, entscheidest du selbst.

0
yukumi 24.08.2012, 15:50
@guinan

nein, eine ausbildungsstelle habe ich noch nicht, vermutlich muss ich erst mal ein praktikum machen bis das neue ausbildungsjahr beginnt. aber währenddessen kann ich ja zumindest abends oder am wochenende arbeiten, bis man da was findet dauerts auch nicht sooo lang. aber ich werde mich mal über die anderen alternativen zu bafög informieren. Danke für die antworten =)

0
guinan 24.08.2012, 15:56
@yukumi

Rechne nicht damit, dass es so einfach ist, einen Job zu finden, mit dem du dich in der Zwischenzeit tragen kannst....

0
yukumi 24.08.2012, 16:01
@guinan

ich habe schon während der schulzeit und im studium immer nebenbei gearbeitet, erfahrungsgemäß klappt das relativ schnell was zu finden ;)

0

Was möchtest Du wissen?