BAföG bei Berufsausbildung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Für dich wäre in diesem Fall BaB (Berufsausbildungsbeihilfe) zulässig. Bafög gibt es nur bei schulischen Ausbildungen. Aber BaB ist an Bestimmungen gebunden. Siehe Homepage der Arbeitsagentur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an was für eine Ausbildung du machst,Bafög - gibt es nur für schulische Ausbildungen und für betriebliche dann BAB - ( Berufsausbildungsbeihilfe ) von der Agentur für Arbeit !

In deiner Erstausbildung sind dir aber vorrangig deine Eltern zum Unterhalt verpflichtet,vorausgesetzt sie sind leistungsfähig.

Auch wenn sie leistungsfähig wären,könnte es anhand deiner Netto Vergütung / Vermögen dazu führen,dass sie nicht viel oder gar keinen Unterhalt leisten müssten,wenn du deinen Unterhalt aus eigenem Einkommen / Vermögen decken könntest.

Dann würde es natürlich auch kein BAB - oder - Bafög - geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

BaFög kannst du beantragen wenn deine Eltern (und Geschwister im gleicen Haushalt) ein gewisses Einkommen nicht übersteigen und du dann noch dein Einkommen aus der Ausbildung dagegen rechnest.

Bleibt dann noch etwas über, kannst du eventuell Bafög bekommen.

Es gibt aber nur wenige Ausbildungen, bei denen man so wenig verdient, dass man dort noch Anspruch auf Bafög hätte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Throner
12.08.2016, 08:16

Völlig falsch

0
Kommentar von sozialtusi
12.08.2016, 10:19

BAfög gibts nur bei schulischen Ausbildungen. Bei dualen Ausbildungen greift BaB.

0

Was möchtest Du wissen?