bafög beantragt trotz Unterhalt

2 Antworten

Es gibt auch für Schüler ggf. Bafög - das sog. Schüler-Bafög (welches im Gegenteil zum "normalen" Studentenbafög nicht zurückbezahlt werden muss....)

Dazu wird das zuständige Bafög-Amt sicher Deine Einkommensverhältnisse abfragen. An den bisherigen Unterhaltszahlungen wird sich vermutlich nichts ändern (Bafög würde gewährt werden, wenn die Unterhaltszahlungen+Kindergeld den "Bedarf" des Schülers nicht abdecken würden...)

Also es gibt auch Schüler-baföG. Das bekommt man z.B. im Zusammenhang mit einem ortsfremden besuch einer weiterführenden Schule oder auch bei manchen schulischen Berufsausbildungen. Das baföG-Amt wird im Zusammenhang mit der Antragsbearbeitung von dir Auskünfte über deine EInkommenssituation der letzten Jahre einfordern und die auch überprüfen. Hast du bisher zu wenig Unterhalt gezahlt, wird das dadurch herauskommen und dir vermutlich eine saftige Nachforderung einhandeln. Warst du brav und ehrlich, wird sich nichts verändern für dich. :-)

Und versuch halt mal vorsichtig, wieder die Beziehungen zumindest zu deinen Kindern zu normalisieren. Dafür musst du dich bewegen, von den Kids kannst du das nicht erwarten. Es lohnt sich aber!

@Atzea

also ich bezahle an das jugendamt da meine kids einen jugenamt beistand haben ,weil ich nach meiner ex beruflich zu angespannt bin und sie das volle sorgerecht wollte und ich es auch bei der der scheidung ihr gelassen habe . Und ich denke das jugenamt wird wohl den richtigen satz berechnet haben .

0
@Atzea

Laut Düsseldorfer Tabelle haben Kinder zwischen 12 und 17 Jahren einen Unterhaltsanspruch an den unterhaltspflichtigen Elternteil (hier Vater) von je 469 Euro, wenn dessen Einkommen maximal 2300 Euro beträgt (von dem ja noch die berufsbedingten Aufwendungen abgezogen werden können...)

Davon ist dann jeweils das hälftige Kindergeld abzuziehen, so dass sich pro Kind ein tatsächlicher Zahlbetrag von 377 Euro ergibt.

Die 537 Euro sind der Bedarf eines volljährigen Kindes, abzüglich des Kindergeldes von 184 Euro also noch 353 Euro, die anteilig von beiden Elternteilen erbracht werden müssten.

1
@DFgen

danke an alle für eure antworten sie waren sehr hilfreich DANKE EUCH !!

0
@DFgen

DFgen, vielen Dank! Das war sehr lehr- und hilfreich!

0

Unterhalt trotz BAföG?

Ich bin Student und beziehe Bafög in Höhe von ca. 520 Euro. Meine Mutter zahlt mir KIndergeld (ca. 160). Mein Vater überwies mir bisher immer den vollen Unterhalt (ca. 270).

Ich wohne in einer eigenen Wohnung. Muss mein Vater trotz bafög Unterhalt zahlen, oder fällt dieser nun weg?

...zur Frage

Wieviel Unterhalt wenn Kind BaföG beantragt und studiert

Hallo zusammen,

ich bin geschieden und meine Tochter studiert jetzt und wohnt nicht mehr bei den Eltern.

Mein Anwalt hat folgendes errechnet:

Einkomen Mutter und Vater 3.395 € montlich.

Unterhaltanspruch Kind 625 € nach Abzug des Kindergeldes bleibt ein Unterhaltsbedarf von 441,00 €

Ich zahle davon 60% , gerundet 265 € meine Ex-Frau den Rest.

Meine Tochter hat BaföG beantragt und bekommt jetzt mittgeteil das sie kein Bafög erhält und ich 479,-- € Unterhalt zaheln soll.

Kann das richtig sein?

Die Einkommen haben sich bei uns nicht verändert.

Vielen Dank für Eure Antworten und noch einen schönen Sonntag.

Glück auf!

...zur Frage

Muss Vater Bafög-Betrag UND Unterhalt zahlen?

Hallo!

Ich hab vor kurzem Bafög beantragt. Meine Eltern sind geschieden. Vom Bafög-Amt bekomme ich knappe 500 Euro, von meinem Vater (da er etwas mehr verdient) die restichen 100 Euro (also insg. Höchstsatz von 597 Euro). Zusätzlich hat mir mein Vater immer Unterhalt von 250 Euro gezahlt. Nun meine Frage: Muss mir mein Vater ab jetzt nur noch - die 100 Euro pro Monat zahlen (statt vorher 250 Euro) oder - die 100 Euro PLUS die 250 Euro Unterhalt? oder - insgesamt 250 Euro (also der Bafög-Betrag von 100 Euro ist schon miteingerechnet)

Das zuständige Bafög-Amt meinte, er müsse mir nur die 100 Euro pro Monat zahlen (da das ja jetzt der Betrag ist, den er mir durch Bafög zu zahlen hat). Aber was ist mit Unterhalt? Wäre das nicht etwas ungerecht, wenn er mir vorher immer 250 euro gezahlt hat, aber jetzt nur noch 100 Euro zahlen muss? Das wäre doch schon etwas wenig. Brauche ja jetzt nicht weniger Geld wenn ich studier (ganz im Gegenteil).

Wäre super, wenn sich da von euch jemand auskennen würde :-) Hab das Gefühl das Bafög-Amt kennt sich auch nicht wirklich aus.

Vielen Dank schon mal für die Anwort(en)!

Lg

...zur Frage

Muss BAföG auf den Unterhalt in voller Höhe angerechnet werden?

hi,

ich bin schüler,18 jahre alt aber habe kein eigenes einkommen,mach grad mein abitur und wohne noch zu hause. der anwalt von meinem vater schrieb "Ihre Auftraggeberin hat BAföG beantragt und BAföG ist auf den Unterhalt in voller Höhe anzurechnen".

stimmt das wirklich? für mich hört sich das so an als würde bafög vom unterhalt abgezogen werden, ich also trotzdem den selben betrag bekomme und somit eig gar kein bafög hätte beantragen müssen...kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Pfändung trotz Bafög Bescheid!

Mein Mann hat eine studierende 21 jährige Tochter sie bekommt Bafög, in den Bafög Bescheid steht das mein Mann kein Unterhalt bezahlen muß, demnach haben wir die Zahlungen eingestellt, die Tochter hat die Pfändung beantragt. Darf Sie das? Vorallem wir haben vom Amtsgericht nichts schriftliches bekommen. Was können wir tun es sind 500,00 Euro die uns fehlen ! Bitte gibt uns ein Rat !!! Einkommen von Tochter : Bafög 225,00 Euro Mutter 380,00 Euro Vater 0,00 Euro Können wir die Tochter beim Bafög Amt anzeigen wegen der Unterhaltspfändung? Vielen Dank im voraus

Lg

...zur Frage

BAföG und Unterhalt oder BAfög oder Unterhalt

Ich wohne bei meiner Mutter, sie bekommt von meinen Vater für mich Unterhalt. Ich habe jetzt BAföG beantragt in dem erlassenen Bescheid muss nun mein Vater den BAfög Betrag von 422,00 € (Höchstsatz, da ich bei meiner Mutter wohne) zahlen. Muss er nun zu dem Unterhalt zusätzlich 422 € zahlen für mein Studium oder wird der Unterhalt gegengerechnet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?