Bafög beantragen und zu Onkel ziehen

2 Antworten

mit der Erlaubnis deiner Eltern kannst du mit deinem Onkel zusammen ziehen. Bezahlen müssen das allerdings deine Eltern. der Staat ist dafür nicht zuständig da du ja ein Dach über dem Kopf hast und du auch in der Schule/Bücherei..... lernen könntest

Hallo,

** Ab der 10. Klasse Gymnasium **

Diese Schulformen werden nur gefördert, wenn Ihr nicht mehr bei den Eltern wohnt und folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Schulweg ist zu weit vom Elternhaus

  • es liegt ein eigener Hausstand vor und es werden eigene Kinder von Euch betreut

  • . Ihr seid verheiratet oder geschieden

Liegen diese Voraussetzungen nicht bei Euch vor, so besteht kein Anspruch auf Schüler BAföG. Ersatzweise besteht aber bei Hilfebedürftigkeit Anspruch auf Arbeitslosengeld II (Hartz IV) nach § 7 Abs. 6 Nr. 1 SGB II. Lebt Ihr noch bei den Eltern, so besteht überhaupt kein Anspruch.

http://www.bafoeg-aktuell.de/bafoeg/schueler-bafoeg.html

Schüler-Bafög wird also nicht klappen, wenn es hier um "wollen" geht, nicht um "müssen".

ansonsten sind deine eltern dir erstmal unterhaltspflichtig (auch da gehts um "müssen" nicht "wollen")

Gibt es da irgendwelche rechtlichen Komplikationen ?

Solange du über 18 bist, darfst du auch ohne Erlaubnis der Eltern ausziehen, wenn nicht brauchst du die Erlaubnis.

Kann ich Bafög beantragen

wie bereits oben beschrieben, scheinst du nicht mal die Grundvoraussetzungen zu erfüllen, von daher nein..

was du zur verfügung hast:

Kindergeld 184€ und das wars dann.

BAföG für Schüler? die zuhause wohnen

ich habe mitbekommen das man BAföG beantragen kann, aber gilt des auch für Schüler die zuhause wohen, kein kindergeld bekommen Und in ein Berufseinstiegsjahr gehen wo man 4 mal im Jahr jeweils 6 wochen lang praktikum macht?

Ich hoffe mir kann jemand weiter helfen Danke :* :)

...zur Frage

kann ich Bafög beantragen wenn ich noch in die Schule gehe aber ausziehen möchte?

Hallo, ich gehe zurzeit noch aufs Gymnasium in die 10 Klasse und werde dieses Jahr noch 18. Wenn ich mit dem Abi fertig bin werde ich ein Studium anstreben. Wollte wissen ob es möglich ist jetzt Bafög zu beantragen weil ich unbedingt von Zuhause ausziehen möchte aber nicht das Geld dafür habe. Müsste so oder so nach dem Abi ausziehen wegen der Entfernung zu Uni.

...zur Frage

Studieren, Bafög, Zuhause?

Abend,ich möchte mich gerne vergewissern....wenn man studieren möchte und Bafög beantragen will..was ist der Höchstsatz ??? Ich hab gelesen 735 ? Aber nur für die Leute die nicht Zuhause wohnen.??? Wie viel ist der Höchstsatz wenn die Person bei den Eltern lebt ? Vater bezieht Hartz 4

Mutter Nebenjob...

Singke 19

Was könnte ungefähr rauskommen ?

...zur Frage

Schüler BAföG und wohne mit einem Freund der schon arbeitet?

Ich möchte schüler Bafög beantragen wohne aber nicht mehr zuhause sondern mit einem Freund der schon berufstätig ist, ist es machbar ? Würde ich was bekommen ? Ich besuche ab dem Sommer FOS

...zur Frage

Umziehen fürs Studium - bafög + mietkosten?

Werde evtl umziehen weil ich in einer anderen stadt studiere und werde dann auch bafög beantragen, da ich jetzt noch mit eltern usw. zusammen wohne und wir ALG2 etc. beziehen (bafög würde man anrechnen) , wird auch unsere miete usw. momentan vom jobcenter beglichen. Wenn ich jetzt umziehe und bafög beantrage, kriege ich dann zusätzlich auch die mietkosten bezahlt oder bin ich dann auf mich allein gestellt bzw. wohnzuschuss oder so was?

wenn ich allein wohne? oder mit 1-2 personen zusammen? - falls das überhaupt einen unterschied macht

...zur Frage

Schüler bafög beantragen - NOCH keine eigene Wohnung?

Hallo ihr! Ich werde demnächst Schülerbafög beantragen, da ich von zu Hause ausziehen muss (ernste Gründe, Jugendamt mit einbezogen) um meinen Schulabschluss zu schaffen. Eine Voraussetzung, damit man überhaupt Anspruch auf Schüler bafög hat ist, dass man bereits in einer eigenen Wohnung lebt. Eine eigene Wohnung bzw ein WG zimmer habe ich noch nicht, weil ich ja noch nicht genug Geld habe! Wie ist das nun, wenn ich jetzt Bafög beantrage und angebe, dass ich noch zuhause lebe, bekomme ich dann weniger? Und muss ich dann einen neuen Antrag stellen sobald ich dann umgezogen bin? Ich danke euch jetzt schonmal für euren Rat!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?