Bafög -Leistungsnachweis

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Krankheit muss ursächlich dafür sein, dass Ihr nicht den regulären Leistungsstand habt. Dies setzt voraus, dass sie entweder länger gedauert hat oder durch sie ein Prüfungstermin nicht wahrgenommen werden konnte. In jedem Fall ist ein ärztliches Attest notwendig.

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/leistungsnachweis.php?seite=

Ob das praktisch bei dir so klappt ist fraglich. du könntets die CPs ja noch nachholen bis zum Termin. (dass du noch 2 weitere Prüfungen nachzuholen hast ist eigenes Verschulden). also liegt es ja nicht daran, dass du krank warst sondern weil du schon 2 klausuren mehr als üblich schreiben musst und dir 8 Klausuren zu viel sind... ich kenn mich nicht aus, ob das dann gilt in deinem fall.

Ich glaub sowas gilt nur, wenn du am ende des 4. Semesters dann beim erstversuch krank bist und deswegen nicht den stand haben kannst.

Wieviel Punkte braucht ihr denn? 120 CP? oder wieviele genau? (hab mitbekommen, dass es da noch spielraum gibt.

Ich habe auch schon 9 Klausuren geschrieben (in 10 Tagen). geht alles.

wenn du morgen nicht total prüfungsunfähig bist würd ich mitschreiben. wasser,tee trinken, Kopfschmerztablette, ins Bett gehen und schlafen.

Gute Besserung!

Sagen wir's mal so rum: Wenn Du trotz Erkrankung mitschreibst und dann - vllt dadurch - die Prüfung versemmelst, kannst Du Dich später beim BAföG-Amt nicht darauf berufen, dass Du krank warst. Ein krankheitsbedingter Rücktritt wäre da hilfreicher.

Wenn Du die Prüfung dennoch bestehst: Umso besser. Aber das Mitschreiben hat eben ein Risiko.

5

Ja dieses Problem kommt noch dazu......

0

No risk no success :-P habe die prüfung bestanden und das sogar gut :-D

Was möchtest Du wissen?