Bafög : Anrechnung Elterneinkommen bei geschiedenen Elternteilen mit neuem Partner/Aktualisierung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Unterhaltspflichtig sind nur die leiblichen Eltern, massgeblich ist das Einkommen von vor 2 Jahren.

Du KANNST bei Veränderung eine Aktualsierung beantragen, musst es aber nicht.

Danke, finde ich allerdings fast unglaublich, was hat das Einkommen vor 2 Jahren mit der finanziellen Belastbarkeit heute, wo die Tochter Studium anfängt, zu tun.... ?Aber gut, der Wille des Herrn istunergründlich.. Evtl. weiß du auch, wie das mit dem Vater in dem Fall ist: Es hat eine neue Frau, diese ist seit 13 Jahren Studentin. Wie lange kann er die Frau absetzen? Oder macht das keinen Unterscheid, Frau ohne Einkommen bzw. "in Ausbildung"? LG Claudia

0
@claudiastein

Alle Selbsstaendigen wissen erst nach 2 %Jahern wieviel sie wirklich verdient haben....

0
@claudiastein

"... was hat das Einkommen vor 2 Jahren mit der finanziellen Belastbarkeit heute, wo die Tochter Studium anfängt, zu tun.... ?"

Wenig bis gar nichts. Das ist eine gesetzliche Fiktion. Weil der Gesetzgeber davon ausging, dass sich bei den Eltern normalerweise nicht so viel ändert. Bei einer erheblichen Verschlechterung kann "aktualisiert" werden.

"Aber gut, der Wille des Herrn istunergründlich.."

Erst informieren, dann schimpfen. Die Berechnung mit dem aktuellen Einkommen in jedem Fall wäre ein Bürokratiemonster! Für alle Beteiligten. Der Nachweis des Einkommens im vorletzten Kalenderjahr ist dagegen relativ einfach (Steuerbescheid, Leistungsbescheinigung etc.).

"Wie lange kann er die Frau absetzen? Oder macht das keinen Unterscheid, Frau ohne Einkommen bzw. "in Ausbildung"?"

Warum schimpfst Du über etwas, das Vorteile für Deine Tochter bringt?

0

Maßgeblich ist offenbar das Einkommen der Eltern in 2010. Bei einer Aktualisierung ist das (womöglich voraussichtliche) Einkommen in 2012 und 2013 maßgeblich. Das Einkommen in 2011 ist bei diesem Antrag irrelevant.

Aktualisierung erfolgt auf Antrag. Und nur dann, wenn mind. 10 € mehr Förderung für die Studentin rauskommt. Eine erhebliche Verbesserung der Einkommenssituation eines Elternteils im Vergleich zum vorletzten Kalenderjahr hat das Amt von Gesetzes wegen nicht zu interessieren.

"Logik seh ich hinter dem Amt nicht."

Ich schon. Weil es sich an das Gesetz hält.

Was möchtest Du wissen?