BAFÖG - Bewilligunsbescheid - Frage

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das wird wahrscheinlich ein maschinell erstellter Bescheid sein, der die Berechnung und ggf. Bewilligung der Förderung enthält. Von 0 € bis zum Höchstsatz ist da erst mal alles möglich.

Kann theoretisch auch ein manuell erstellter Bescheid sein, der vorauss. ein Ablehnungsbescheid wäre und eine Ablehnung dem Grunde nach enthalten würde. Aber wenn der/die Sachbearbeiter/in das Wort "Bewilligungsbescheid" benutzt hat, wird wohl die zuerst genannte Variante gemeint gewesen sein.

Aus dem Bescheid kann auch ergehen, dass dir kein BAföG zusteht. Aus der Information, dass dir der Bescheid zugesandt wird, ist noch kein Anspruch abzuleiten.

Es gibt auch da negative Bewilligungsbescheide .

Mit was rechnest du denn ?

mit einem positiven - aber man weiß ja nie. wenns ums zahlen geht, finden ämter immer irgendeine lücke..

0
@Annerst

Ich wünsche dir einen positiven Bescheid , gerade jetzt zur Weihnachtszeit ;o)

Hast du denn Bekannte wo das schon mal abgelehnt wurde ?

0

Was möchtest Du wissen?