Bäume schneiden im Winter?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Monate Januar und Februar sind für den Obstbaumschnitt ideal, denn in dieser Zeit befinden sich die Bäume in der Ruhephase und sind unbelaubt, so dass ein "Bluten" der Schnittstelle vermieden wird. Allerdings sollte der Schnitt nicht gerade bei Temperaturen unter -5°C statt finden, da sonst Frostschäden die Folge sein könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kommt es auf die Temperaturen an. Da zur Zeit hoher Frost ist empfiehlt es sich das auf Feb.,März zu verschieben. Das geht dann. Bei jedem Schnitt entsteht eine Wunde die unter Umständen das bluten anfängt. Es tritt mehr oder weniger Wasser aus. Frost kann in die Wunde kommen und die Leitungsbahnen schädigen oder "sprengen". Daher schneidet man generell keine Bäume,egal was für ne Art,nicht bei strengem Frost.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
21.01.2017, 10:05

Kommt darauf an, wo der FS wohnt.

Bei uns ist kein Frost. Habe gerade gestern Baumschneider gesehen.

0
Kommentar von MissDunstable
21.01.2017, 11:05

Bei uns hat es seit mehreren Wochen Minusgrade, momentan im zweistelligen Bereich. Vielen Dank für eure Antworten! Ich plane gerade nicht, unsere Bäume zu schneiden, aber es interessiert mich einfach theoretisch, und daher lese ich die Antworten der GF-Community mit großem Interesse!

0

Hallo MissDunstable, Baumschnitt im Winter(wie schon erwähnt wurde bis -5 Grad) ist auf jeden Fall die Regel. Beim Obstbaumschnitt kommt es auch noch auf die Obstsorte an. Süßkirschen werden z.B.eher im Sommer geschnitten. Im Herbst lagert der Baum seine Kräfte von den Blättern in den Stamm ein, daher geht ihm beim Winterschnitt weniger Kraft verloren. So ist das sicher mit dem "Saft" allgemeingültig gemeint. Genauere Infos kann man auch hier nachlesen http://www.gartenbau.org/obstbaumschnitt-20112376. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Januar mit Frost ist der falsche Zeitpunkt. Erst in der frostfreien Zeit ab Februar/März.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solange er ohne Blätter ist und es keinen Frost gibt

UND

als Fruchtschnitt: nach der Blüte/dem Fruchtansatz

so
hat's mein Gärtnermeister gelehrt und gemacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es macht Sinn jetzt Obstbäume zu schneiden, da jetzt Vegetationsruhe ist.

Ob ein Radikalschnitt nötig ist, kann ich so nicht beurteilen, ich weiß nur dass ein Radikalschnitt vermehrtes Holzwachstum nach sich zieht.

Bei Obstbäume unterscheidet man zwischen Erziehungs- Erhaltungs- und Verjüngungsschnitt. Wenn ein Baum regelmäßig gepflegt wird, wird es wohl nie zu einem Radikalschnitt kommen, da die Regel gilt nur so viel wie notwendig ist, zu schneiden.  

Wenn man um den Johannistag (24.6.) einen Sommeschnitt bei den Obstbäumen machen kann, indem man Wassertriebe und Konkurrenztriebe entfernt, ist die Baumpflege optimal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, gerade im Winter läßt sich gut schneiden, weil die Verletzungsgefahr der Bäume da am  geringsten ist, weil die Schnittstellen nicht ausbluten (kein Saft im Stamm). Nur Frost soltle man nicht haben.

Sobald wieder Blätter da sind, zieht der Baum wieder Saft nach oben.

Von daher könnte man immer schneiden, solange der Baum keine Blätter hat und kein Frost ist. Aber je weiter weg vom Saftaufstieg, desto besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bäume kann man schneiden, wann man will. Professionelle Gärtner machen es im Winter, weil da sonst nicht viel zu tun ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hooks
21.01.2017, 09:57

;-)

Nein, die schneiden im Winter, weil da kein Saft in den Stämmen ist, somit blutet die Schnittstelle nicht aus.

0

Was möchtest Du wissen?