Bäume im tropischen Regenwald

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Welche Bäume das nun genau sind, weiß ich auch nicht. Das wird auch eher eine mühsame Suche. Einmal nach "Gegenwald Baum" gesucht wird dir nicht auf der ersten Seite deiner Trefferliste alle gewünschten Informationen liefern.

Ein paar allgemeine Gedanken kann ich aber beitragen:

  • Die Artenvielfalt ist um so größer, je besser die Lebensbedingungen sind. Und der Tropische Regenwald ist das optimale, von der Konkurrent mal abgesehen. Schau dir mal die Wälder an der Waldgrenze an, da ist nur noch eine Art vertreten, vielleicht auch mal 2 oder 3.
  • Die heutigen Gebiete mit Tropischhem Regenwald haben in letzter Zeit (so seit dem Zerfall von Gondwana) nicht so derbe Klimaschwankungen gehabt wie andere Regionen.
  • Die Tropen gliedern sich grob in drei Gebiete, die schon seit längerem keine Verbindung mehr haben. Südamerika, Zentralafrika und Südostasien incl. Neuguinea und Nordaustralien. Die Nordkontinente hatten (immer wieder?) Kontakt über die Beringstraße. Die Tropischen Regenwälder haben also über die Jahrmillionen jeweils ihre eigene Flora entwicklelt.
  • Der ärgste Feind der Bäume sind sog. Schädlinge wie Borkenkäfer. Die können sich in Monokulturen so richtig prächtig entwickeln, und würden sie ohne Eingriff des Menschen bald komplett absterben lassen. In einem Mischwald ist die Vermehrung der Schädlinge natürlich wesentlich langsamer, und so wird mancher Baum auch mal übersehen. Im Tropischen Regenwald gedeihen Insekten nicht nur prächtig, sie hatten auch zig millionen Jahre Zeit, sich immer raffiniertere Tricks auszudenken. Und so reicht schon eine geringere Dichte einer einzelnen Baumart aus, dass sich die Schädlinge wie im Paradies fühlen.

So als Richtwert wachsen auf einem km² deutschem Wald [keine Plantage] vielleicht 10 Baumarten, in den Tropen 100 oder 1000.

Danke dafür ,dass du dir die Mühe gemacht hast um mir zu helfen. Deine Antwort war sehr Hilfreich, mehr Information brauch ich eigentlich nicht. Vielen Dank nochmal! :)

0

Es gibt da recht viele Arten, müßig sie aufzählen zu wollen. Auf einem ha wachsen mehr als 100 Baumarten! Viele von ihnen werden recht groß, bis zu 50 oder gar 60 m hoch und bilden ein geschlossenes Kronendach. Einige werden sogar bis zu 90 m hoch und bilden dann riesige Brettwurzeln, während sie im Boden selbst nur flach wurzeln. Lianen und Epiphyten bewachsen oftmals diese Bäume.

Was möchtest Du wissen?