Bäh Glaubersalz & Übelkeit

6 Antworten

Ihr Lieben, kann das eigentlich sein, daß mir immer noch immer wieder extrem übel wird??? Es sind jetzt schon 6 Stunden vergangen, seitdem ich das Glaubersalz getrunken habe. Und solange ich nur liege und mich nicht drehe gehts, aber sobald ich kleine Bewegungen mache, spühre ich wieder die Übelkeit. Ist doch auch nicht normal oder? Schwangerschaft ist ausgeschlossen, sonstiges auch, da ich keine Medikamente einnehme.

Es gibt Menschen, die vertragen salinische Lösungen nicht, weil ihnen speiübel wird, dies selbst dann, wenn diese korrekt gewebsisoton angesetzt sind (s. u.). Falls eine komplette Darmentleerung erforderlich ist, gibt es in einem solchen Fall nur die Möglichkeit, sich nach einer Alternative umzuschauen. Da die im Handel erhältlichen Laxantien samt und sonders nur im Dickdarm wirken (auch die Abführtees), verbleibt als einzige Alternative Rizinusöl.

Man man man.. man sollte (aus meiner Sicht) nie eine Fastenkur alleine machen und zusehen, dass man möglichst ausgeglichen ist (wenn man alleine fastet, Telefon aus, Fernsehen aus, ruhige angenehme Musik und abends ggf einen schönen Film ansehen...) Hoffentlich stimmte die Menge Glaubersalz, also nicht zu viel, dann kann es zu Überlekeit und Schwindelgefühl kommen. Ebenfalls kanne s zu Magenkrämpfe kommen, deswegen unbedingt eine Wärmeflasche bereit legegn und ggf einen Leberwickel... (unterstützt).. Viel Glcük bei der Fastekur.. ach so.. viel trinken, mindestens zwei Liter, besser drei und möglichst lauwarmen Kräutertee

Danke Dir für Deinen Rat. Liege gerade im Bett und bin zu faul,um Wasser zu trinken. Fühle mich nicht sehr wohl. Aber ich werde dann jetzt wohl mich dazu zwingen müssen, sonst gehts ja immer noch weiter nach unten. Du hast Recht. Äh, ich habe 3 voll gehäufte Eßlöffel genommen, also so 4 gestrichene würde ich da sagen. Ist das in Ordnung? Hab das im Net so gelesen. Ja mit der Übelkeit klingt es einigermaßen ab, zumindest wird es nicht schlimmer jetzt. Magenkärmpfe so richtige hatte ich bisher nicht, aber es war zeitweise schon etwas unangenehm. Schwindeling ist mir aber immer noch.

0
@MrsShinobi

Der Schwindel ist normal, liegt an dem "Wasserverbauch", deswegen viel trinken und entspannen... ruhig hinlegen, ist okay, abr frische Luft und eine Flassche Wasser oder Tee sollte am Bett stehen, damit man auch genug Flüssigkeit zu sich nimmt... der erste Tag ist immer der schlimmste.. ;-)

0
@RaiDam

Dank Dir. Dann bin ich jetzt beruhigt, daß da nicht was falsch läuft gerade mit meinem Körper. Aber dennoch, demnächst wird es bei mir keine Darmreinigung mehr geben bäh

0
@RaiDam

Fällt mir gerade ein: vielleicht liegt mein Fehler auch darin, daß ich nach dem Glaubersalz auch noch eine Tasse Kaffee zum Nachspühlen getrunken habe, um eben den ekligen Geschmack vom Salz zu neutralisieren. Vielleicht fühl ich mich daher auch so schwindelig. Kaffee entzieht ja auch nochmal Wasser, aber daran habe ich davor nicht gedacht :-( Ich kenne mich zwar mit Nulldiäten aus, aber so "richtig" gefastet also mit Darmreinigung habe ich noch nie gemacht, bin da unerfahren und habe mich auch nicht richtig informiert, weil ich nicht gedacht habe, daß das so eine Anstrengung für den Körper ist. Schließlich gehen wir ja auch so täglich aufs Klo, und ist ja auch nix Kräfteraubendes dabei.

0

durch glasreiniger gekotzt...

hey ich habe letztens gepuzt aber noch nicht wirklich was gegessen . Als ich mir den glasreiniger geschnappt hab und den tisch sauber gemacht habe ist mir auf einmal kotzübel geworden und musste mich übergeben . Gerade eben habe ich den tisch wieder mit dem glasreiniger geputzt und noch nicht mittag gegessen (mein mann ist grad was holen) mir ist wieder total schlecht aber diemal habe ich meine nase zugehalten damit ich den geruch nicht einatme. aber jetzt habe ich kopfschmerzen und mir ist übel. BIN IN DER 15. SSW schwanger...

ps: sonst übergebe ich mich nicht und hab mich die schwangerschaft bis jetzt auch nicht.

...zur Frage

Darf man Glaubersalz nur beim Fasten anwenden?

Hallo,

ich wollte einfach mal meinen Darm entleeren und mich einfach mal leichter fühlen. Darf ich es überhaupt einfach so einnehmen? Wenn ja, wie lange und wie oft?

...zur Frage

wer hat mit moviprep vor einer darmspiegelung eingenommen?

hi, bitte um reichlich antworten. ists wirklich so eklig und die wirkung sehr stark? was muß ich beachten? um 19 uhr fange ich an das zeugs zu trinken! Danke für euere antworten. bin schon ganz hibbelig. glg an alle

...zur Frage

Kann Glaubersalz gefährlich sein und bekommt man davon Ödeme da es ja schließlich Salz ist?

Würde mich mal interessieren. Bei mir persönlich hat Glaubersalz eher negativ gewirkt. Ich hatte einen starken Druck auf dem Kopf, Schwellungen, mir war schwindelig und schlecht. Außerdem konnte ich mich nicht komplett entleeren..

...zur Frage

Lassen sich Glaubersalz und Bittersalz mischen (zwecks Basenfasten)?

Wir haben vom letzten Fasten jeweils noch einen Rest jeweils vom Glaubersalz und Bittersalz. Nun wollen wir erneut fasten, aber die Restmenge der einzelnen Salze reicht dafür nicht ganz aus. Um die benötigte Menge zu erreichen, müssten wir beide Salze zusammenmischen. Ist das ratsam, um die gleich Wirkung zu erzielen oder heben sich die Salze gegenseitig auf?

...zur Frage

Darmentleerung mit Glaubersalz

Ich und meine Freundin (16) haben beschlossen, die Ernährung auf gesünder umzustellen und um ein bisschen abzunehmen. Beginnen wollen wir am Samstag.

Es wurde uns empfohlen zu Beginn den den Darm einmal komplett zu entleeren, bevor es mit der gesunden Ernährung los geht. Für die Darmentleerung wurde uns Glaubersalz empfohlen, welches wir bereits in der Apotheke gekauft haben. Es sollen 20 g in 500 ml Wasser komplett aufgelöst und getrunken werden. Der Geschmack soll bitter sein.

Da wir so etwas noch nie eingenommen haben würden wir gerne wissen, auf was wir uns nach der Einnahme am Samstag einstellen müssen und wie das Salz wirkt. Wir haben vor am Samstag ganz normal Mittag zu essen und das Salz dann gegen Nachmittag einzunehmen. Nun möchte ich im Vorraus noch ein paar Fragen klären. Nach wie vielen Stunden die Wirkung des Salzes eintritt, wie lange sie anhält und wann die Wirkung dann etwa wieder vorbei ist. Ist die Wirkung mit Bauchschmerzen verbunden? Muss man nach der Einahme einfach nur ein paar mal aufs Klo und hat festen Stuhl, bis der Darm eben leer ist oder müssen wir mit Durchfall und dünnem Stuhl rechnen? Sollte mit Durchfall zu rechnen sein, setzt die Wirkung des Salzes langsam oder schlagartig ein? Wir sollten es ja noch aufs Klo schaffen :D Und nun noch die letzte Frage, mit wie vielen Toilettengängen denn etwa zu rechnen ist?

Ich hoffe ihr könnt uns weiter helfen, dann sollte unserem Vorhaben nichtsmehr im Wege stehen. Danke :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?