Badsanierung nach 19 Jahren, wer trägt die Kosten

11 Antworten

Solange alles funktionstüchtig ist, besteht kein Grund, das Bad zu sanieren. Verkalkungen an den Armaturen und Schimmelbildung auf dem Silikon ist Sache des Mieters. Regelmäßiges Reinigen verhindert derartige Dinge. 20 Jahre sind für ein Bad so gut wie nichts. Wir haben unsere Bäder nach 35 und 40 Jahren komplett saniert, obwohl alles funktionstüchtig war und auch noch relativ gut aussah. Es wäre also eine freiwillige Sache des Vermieters. Frage könnt ihr natürlich, müsst aber damit leben, dass er es ablehnt. Solange alles funktioniert ist auch eine Mietminderung nicht drin. Einzig die nicht richtig funktionierende Toilettenspülung könnte möglicherweise Vermietersache sein, aber das rechtfertigt noch lange keine Badsanierung.

Für verkalkte Armaturen und Schimmel in der Duschkabine ist der Mieter zuständig. Falls an den Rohren in der Wand was kaputt ist, ist der Vermieter zuständig.

Da irrst du. Die Mutter kann nichts für die Verkalkung. Der Vermieter hat aber zu garantieren, dass die Mietsache zum vertragsgemäßen Gebrauch erhalten wird.

0

Verlangen können Sie hier erst mal nichts. Jedenfalls solange alles funktioniert. Der Vermieter muss die Wohnung in einem vertraggemäßen Zustand erhalten mehr nicht. Saniert der Vermieter das Bad kann er die Kosten als Modernisierungsmaßnahme die Jahresrohmiete um 11% dauerhaft erhöhen. Beispiel die Modernisierung kostet 10.000 € würde der Mieter hiervon 11 % tragen. ( = 91,60 € per Monat Mehr Miete ) Wenn es Ihnen das wert ist?

Als Volljähriger Zimmerschlüssel verlangen?

Ich bin 19 Jahre alt und lebe mit im Haushalt meiner Eltern. Ich studiere dual, also gegen Entgelt und entrichte monatlich einen Betrag i. H. v. 280€ als “Beitrag zum Haushalt“ an meine Mutter. An den anfallenden Arbeiten im Haushalt beteilige ich mich mit wöchentlichem Staubwischen sowie -saugen im ganzen Haus, Geschirrspüler ausräumen, Wäsche aufhängen und abnehmen, Bügeln, sowie durch das Sauber halten “meiner“ Räumlichkeiten (Zimmer+Bad). Kann ich, entgegen dieser Leistungen, einen Zimmerschlüssel von meinen Eltern verlangen?

...zur Frage

Falschberatung bei Pfeffer-Gel - HILFE?

Hallo zusammen,

wie ihr dem Titel entnehmen könnt, war ich heute in einem Waffenladen um mein CS Gas gegen ein Pfeffer-Gel einzutauschen. Der Verkäufter riet mir beim Kauf, dass Pfeffer-Gel am besten mal in meinem Badezimmer an den Fliesen auszuprobieren, um einfach mal zu sehen, wie es eben ist damit zu sprühen. Gesagt - Getan jetzt habe ich den Schlamassel!

Keiner von uns konnte heute duschen gehen, weil das blöde Gel überall hängt an den Wänden, an der Decke ich bekomme es einfach nicht zu 100% weg und jedes mal wenn etwas Wasserdampf aufsteigt ist das ganze Bad kontaminiert. Auf deren Internetseite ist das Gel sogar damit beworben, dass man es in geschlossenen Räumen verwenden kann, jedoch steht auf der Flasche "Nur in gut belüfteten Räumen verwenden".

Jetzt meine Fragen, wie bekomme ich das Zeug von den Wänden/der Decke/den Fliesen etc. bzw. wie bekomme ich mein Badezimmer (und nein hier kann leider nicht gelüftet werden, haben lediglich eine Lüftung) wieder begehbar ohne darin ersticken zu müssen?

Und was kann ich bezüglich des Verkäufers machen, er hat mich hier immerhin falsch beraten und meinte ausdrücklich zu mir ich soll es im Bad verwenden er hatte nicht erwähnt das es überall hinspritzt und der Raum unbegehbar wird. Kann ich Rücknahme + Rückerstattung des Kaufpreises verlangen? Evtl. sogar eine komplette Badsanierung bzw. Schadensersatz? Hier geht es nicht nur um einen im-/materiellen Schaden sondern auch um die Gesundheit. Meine Atemwege sind mehr als gereizt -.-!

Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus - ich weiß selbst, dass das dumm und unüberlegt war!

...zur Frage

Muss Vermieter Toilettenschäden zahlen?

Folgendes: Ich habe an meiner toilette einen Schaden entdeckt. Es ist eine hängende toilette. Es ist unten rechts ein stück aus dem keramik gebrochen und ein länglich etwas breites hohlloch entstanden. Desweiteren risse die sich dem loch anschliessen.

Meine frage: Muss ich oder der Vermieter die Erneuerung bezahlen? Ich habe keine Gewalteinwirkung auf die Toilette ausgeübt!

...zur Frage

Einbehaltene Mietkaution trotz Versicherungsschaden

Während meiner Mietzeit ist der Siffon der Dusche bei der Reinigung abgegangen und musste durch Handwerker montiert werden. Weil kein Revisionsschacht vorhanden war, mussten hier zwei Fliesen entfernt werden. Diese Fliesen können nicht wiederbeschaft oder nachgebrannt werden. Den Fall habe ich direkt meiner Versicherung gemeldet. Nach langem hin und her zwischen Vermieter, Versicherung und mir hat die Versicherung dem Vermieter einen Pauschalbetrag (Schätzung Sachverständiger) geboten um den Schaden zu beheben. Doch widerstrebend der ersten Aussagen des Vermieters das wegen ein paar Fliesen eine komplette Bad-Sanierung utopisch wäre, hat ihm dieser Betrag nicht genügt und eine komplette Badsanierung wegen zwei Fliesen verlangt. Ich bekam eine Mahnung über den kompletten Betrag für die Reparatur mit Verrechnung meiner Mietkaution. Hierauf habe ich Widerspruch eingelegt und das Schreiben meiner Versicherung zugesandt. Mitlerweile bin ich ausgezogen und die Klage wurde zurückgezogen. Nach Rücksprache mit meiner Versicherung wurde dererseits kein Cent bezahlt und meine Kaution befindet sich noch immer in den Händen des Vermieters. Meine Fragen:

1) Darf der Vermieter die Mietkaution für einen Schaden einbehalten, der der Versicherung gemeldet wurde und diese bereit war nach Prüfung eines Sachverständigen einen für Sie angemessenen Ausgleichsbetrag zu zahlen?

2) Wenn nein! Welche Möglichkeiten bestehen, dass ich die Kaution zurück erhalte?

3) Gibt es eine Frist für die Rückforderung der Mietkaution?

Für eure Hilfe bin ich sehr dankbar.

MfG BV

...zur Frage

Mietschäden - wer muss dafür aufkommen ?

Wir sind Vermieter einer kleinen Einliegerwohnung. Vor Einzug unseres Mieters wurde die Wohnung komplett renoviert und saniert (Badezimmer, Fenster, Böden etc.). Auch haben wir eine nagelneue Einbauküche eingebaut und mit vermietet. Nach nun ca. 2,5 Jahren wollen wir bald Eigenbedarf anmelden weil unser Sohn in die Wohnung ziehen soll. Nun hatten wir vor einer Woche die Möglichkeit die Wohnung in Augenschein zu nehmen als wir eine kleine Reparatur vorgenommen haben. Mein Mann und ich waren schockiert. Die Fronten der Küche sind total zerkratzt (Mieter hat eine Katze). Die Randleisten sind total angefressen (denke mal auch von der Katze). Das schlimmste ist jedoch der Zustand des Bades. Die Dusche ist komplett verschimmelt und verkalkt von innen und außen und stellenweise kaputt. Es handelt sich nicht um eine billige Ausführung sondern ein teures Exemplar aus Glas. Auch die Fliesen Fugen und Silikonfugen sind schimmelig. Auch hier wurde Sanitärsilikon verwendet. Für mich ist der Zustand auf mangelnde Hygiene zurück zu führen. Kann ich da vom Mieter bei Auszug Ersatz oder Reparatur verlangen? Über die Randleisten und die Küchenfronten könnten wir hinweg sehen auch wenn es sich hier ebenfalls nicht um normale Abnutzung handelt. Beim Bad bin ich aber nicht bereit. Wir haben sehr viel Zeit und Geld in dieses Bad investiert. Können wir eventuell die Kaution einbehalten?

...zur Frage

Badewanne total stumpf oder ist es Kalk?

Die "OLIVGRÜNE" Badewann meiner Eltern ist total stumpf. Wie die Farbe schon sagt, handelt es sich um ein älteres Semester. An der Sauberkeit des Besitzers kann es nicht liegen, da meine Mutter an einem Putzfimmel leidet. Allerdings nicht mit Scheuermittel sondern mit einem einfachen Putzmittel/Spülmittel und das nach jedem Baden. Sobald fertig gebadet ist, wird geputzt. Nun ist das Teil aber einfach stumpf (weiß) / verkalkt. Tips wie Buttermilch, Autopolitur, Entkalker, mit Öl einreiben helfen nicht. Wer weiß Rat? Da die Wanne ringsherum eingefließt ist (einschließlich Ablage) müssten im gesamten Bad alle Fliesen herausgeschlagen und erneuert werden, falls eine neue Wanne eingebaut wird. Dies wäre mit viel Aufwand, Kosten und Dreck verbunden. Vor allem den Dreck scheut meine überpenible Mutter. Wie kann man die Wanne retten? Von der Möglichkeit "Wanne in der Wanne" wollen die Eltern nichts wissen? Wer weiß Rat? Gibt es noch irgendwelche "Hausmittelchen" oder einen Tipp für eine hilfreiche Chemiekeule?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?