Badminton oder Taekwondo zum abnehmen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hi zuckerfee7 :)

Hier kannst dus ausrechnen: http://www.kalorientabelle.net/kalorienverbrauch da is Taekwondo zwar nicht extra aber nimm Karate, die Techniken ähneln sich. :)

ich muss hier einigen widersprechen, bei Taekwondo steht man nich die ganze Zeit auf der Stelle sondern man läuft zum Beispiel bei einer Pomsae (Form) auch herum :) mach aber was dir mehr Spaß macht, sonst machst dus nur 1-2 mal und dann hast du keine Lust mehr :/

Viel Spaß :)

QueenOfFries

is ziemlich egal, wobei ich denke mit Taekwondo biste effektiver dran :) da du hier auch Konditionstraining machen musst

Badminton finde ich persöhnlich besser musst du aber selber wissen was dir liegt.

Teak-won-Do ist wesentlich effektiver, als Badminton, da du dort deinen Körper maximal auslastest und du, 70-90% Des Trainings nur Konditions, Kraft und Dehnübungen machst.

Anders als viele denken, steht man nicht nur an einer Stelle und übt Schläge o. Tritte.Bist du voll im Training, läufst du vor dem Beginn und nur zum aufwärmen 10 Km. Dann kommt noch das dehnen und andere Aufwärmübungen.

Teak-Won-Do rockt

Badminton suckt

beides!?

Teakwondo geht mit den Übungen eher richtung kRaftsport, Badminton dagegen trainiert eher die Ausdauer! Aber am besten hilft, was am meisten Spass macht, denn Spass ist der beste Motivator wieder hinzugehen! ;-)

Zetzu 16.06.2011, 14:05

Falsch!!!In Teak-won-do ist KEIN Kraftsport.Im gegenteil. Hier geht es auf Kondition und im Kampf selbst um schnelligkeit und Technik.

0
lucky1988 16.06.2011, 14:10
@Zetzu

ich weiß nicht ob du das kennst, aber ich hab ne weile BodyCombat von LesMills gemacht und das ist eine Mischung aus Teak-won-do, Karate und Kickboxen. Natürlich trainiert das Ausdauer und Technik, aber durch dieses Training baut man auf jeden Fall auch Ganzheitlich Muskeln auf, weil es den ganzen Körper beansprucht. Badminton hingegen trainiert die Beine und einen Arm... Radfahren nur die Beine. Egal was man macht, Muskeln werden immer aufgebaut, aber Kampfsportarten, gerade diese Trainieren eben den ganzen Körper!!

0

mit dem sport, den du täglich am meisten übst: essen. 3x/tag=21x/woche=mind. 90x/monat

Ganz klar Badminton. Du bist immer in Bewegung und powerst Dich aus und schwitzt.

Im Taekwondo stehst Du ja praktisch nur auf der Stelle und arbeitest viel mit den Beinen. Übrigens ein sehr uneffektiver und langweiliger Kampfsport!

Zetzu 16.06.2011, 14:07

Falsch, du stehst nicht auf der Stelle im Kampfsport. Natürlich ist ein gewisser Teil, des Trainings die Technik, b.z.w. die Schlagübungen/Trittübungen jedoch forderst du deinen Körper um ein vielfaches mehr als beim Badminton. Vor dem Training kommen nämlich die Konditions und Kraftübungen sowie Dehnübungen. Dann kommt das Kampf/Techniktraining...

0

Würde dir Badminton empfehlen, da du immer in Bewegung bist, es aber nicht zu sehr anstrengt.

Liebe Fragestellerin! T.wondo ist eine Kampfsportart, die ernsthaft betrieben werden soll! Auch Badminton, wenn es "richtig" gemacht werden soll (nicht zu verwechseln mit "Federball") ist eine Wettkampfsportart und nicht zum Abnehmen gedacht! Überlege Dir gut, ob wirklich eine dieser Sportarten das richtige für dich ist (Vereinsmitgliedschaft) oder ob es nicht doch lieber Fitness etc. sein soll!

taekwondo

hier ein paar tips zusammengefasst:

wenn man abnehmen will, gilt folgendes:

1.du kannst essen,was du willst.die speisen,die die verdauung verlangsamen bzw. zur gewichtserhöhung beitragen,sollten nur hin und wieder gegessen werden.

  1. ess immer etwas weniger als sonst.den hunger ausgleichen durch trinken und aktivität.

  2. in der wachstumsphase sollte man sich nicht zuviel zumuten, was das abnehmen betrifft!

  3. wieviel man abnimmt,ist von mensch zu mensch verschieden. man rechnet durchschnittlich 1 kg pro woche.

  4. 1-2 stunden vor dem zubettgehen kannst du ruhig noch n snack zu dir nehmen

  5. bei unterfunktion der schilddrüse: kohlenhydrate runtersetzen,medikamente nehmen und bewegung/sport treiben.nicht so einfach, aber es funktioniert

    1. BEWEGUNG / SPORT

ZUHAUSE:

GYMNASTIK:

rumpfbeugen / situps / liegestütz / gewichte heben und auch damit ein paar runden im zimmer laufen (aber in der pubertät/wachstumsphase nur leichte gewichte wegen des rückens) / treppen rauf und runterlaufen / aerobic / squash / tennis / steppen / hometrainer / laufband / seilchenspringen / standfahrrad

DRAUSSEN:

SPORT:

fußball / handball / radeln /Capoeira (mixtur aus tanzen und kickboxen) / joggen / schwimmen / hürdenlauf /hindernislauf / Golf, Surfen, Segeln / Inliner oder Skateboard ,Waveboard / auf bäume klettern

ausdauertraining

  1. FITNESSCENTER:

spezielle übungen (frag dort einen mitarbeiter!) falls du darfst (bzgl.alter brauchst du eventuell genehmigung der eltern)

  1. ERNÄHRUNG:

weniger essen mehr trinken

gemüse

obst

suppen

vollkornbrot

  1. REDUZIERE:

nudeln

fettspeisen

kuchen

reis

alkohol

fleisch

mehlspeisen

süssigkeiten

bananen

alle milchprodukte

5.BZGL:JOJO-EFFEKT:nach dem abnehmen allmählich die nahrungsmenge steigern,bis die normalmenge erreicht ist und dabei natürlich bleiben.

zuckerfee7 16.06.2011, 14:03

Ok danke dass du das von deinen anderen Antworten kopiert hast aber es ist unnötig, ich ernähre mich sehr gesund und bin auch nicht fett nur weil ich frage bei was man mehr abnehmen kann. Ich wollte eigentlich nur eine konkrete antowort und nicht gleich so nen langen text.

0

Was möchtest Du wissen?