Badewanne mit Mosaik - Rand steht sehr ungleich über, was kann man tun?

3 Antworten

Wenn der Fliesenleger anfängt zu fliesen, erkennt er die vorherige Leistung an. Er hätte sofort reklamieren müssen. Dann hätte der Sanitärler nachbessern können oder euch alternativ denn Mehraufwand seiner Arbeiten als Nachtrag benennen müssen!

Sein Versäumnis = sein Mehraufwand!

Soviel zum Grundsätzlichen. Was du vereinbart hast, weiß ich nicht.

(Auf Schwarzarbeit gibt es keine Gewährleistung. Wäre dein Problem.)

Das war auch meine grundsätzliche Ansicht. Wir haben ganz offiziell beauftragt so dass das kein Problem darstellt.

0

Wenn Ihr Fachhandwerker beauftragt habt, darf das nicht passieren. Da ist die Reklamation auch berechtigt und ein Innungsmeister oder Sachverständiger wird das auch bestätigen.

Wenn die Wanne korrekt gesetzt ist, hat der Fliesenleger die Verantwortung für eine korrekte ausführung der Fliesenarbeiten und damit auch das Risiko, wenn es einen Fehler macht.

Vielen Dank für die schnelle Antwort!! Was, wenn die Wanne tatsächlich schief gesetzt wurde? Hätte der Fliesenleger nicht vor Beginn prüfen müssen, ob seine Arbeitsgrundlage passt? 

0
@Miti33

Hat Euer Handwerker einen Meisterbrief?

Meine Auffassung dazu ist ja, das hätte er müssen. Er muss sicherstellen, dass er seine Arbeit korrekt abliefern kann. Wenn es das nicht kann, muss er entweder reklamieren, dass die Voraussetzungen erfüllt werden oder er muss diese selber herstellen.

0

Der Styroporunterbau wurde ja wohl Passend zur Wanne gekauft. Wenn die Wanne nicht richtig eingesetzt wurde, ist das ja wohl nicht die Schuld vom Fliesenheini. Du als Auftraggeber musst selbst sehen ob das richtig montiert wurde oder nicht.

Ich vermute aber einmal das Du am falschen Ende gespart hast, undn die Wanne im Baumarkt gekauft und selbst hingestellt hast.

Nein, das haben wir nicht.

0

Was möchtest Du wissen?