Badboy Verhalten okay?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Denke nicht

Was daran ist Badboy-Verhalten? Ein Badboy tut cool und flirtet mit jeder Frau. Nebenbei spielt er auch mit einigen.

ja dachte badboy, weil die menschen mich in der Stadt "fürchten" weil ich immer ausgerastet bin und einige menschen auf abstand gehalten habe, weil sie was nettes wollten.

0

Will mein bester Freund was von mir? :o

Neulich hatte mein bester Freund Geburtstag. Er hat mich (als einzige) zum Übernachten eingeladen. Da wir uns wirklich sehr nahe stehen und uns schon jahrelang kennen, wollte ich (wie daheim auch) in Unterhose und BH schlafen... Ich hab mich dann also aufs Sofa in seinem Zimmer gelegt, aber er hat gesagt, dass ich in sein Bett gehen soll, und dass er auf dem Sofa schläft. Wir haben dann erst mal ein bisschen rumdiskutiert xD Ich bin stur auf dem Sofa geblieben, er ist vom Bett aufgestanden und hat mich zu seinem Bett getragen (Über die Schulter geworfen sozusagen... Keine Ahnung, ob man sich das vorstellen kann xD). Wie gesagt, ich hatte nur eine Unterhose und einen BH an, und er auch nur Boxershorts. Ich hab ja keine Berührungsängste oder so, aber es war einfach so plötzlich und ungewohnt. Wir sind zwar schon beste Freunde, aber so war das eben noch nie mit ihm ^^ JEDENFALLS hat er mich ins Bett gelegt, ist gleich hinterher und hat sich an mich drangekuschelt. Dann hat er mir eine Art Gute-Nacht Kuss gegeben, zwar auf der Wange, hat aber eindeutig meinen Mund berührt… Hat gesagt: Gute Nacht, hat das Licht ausgemacht, und DANN hat er angefangen erst mein Gesicht zu streicheln und dann meine Taille. Ich bin nicht darauf eingegangen, weil ich nicht wusste, was es für ihn bedeutet und es war eindeutig zu spät, um ernsthaft darüber zu sprechen. (Wollte es auf den nächsten Tag verschieben...)

Als ich aufgewacht bin, hat er mein Gesicht wieder gestreichelt, und ich nehme an, dass ich davon wachgeworden bin. Er hat mich auf die Stirn geküsst und ich hab mich dann erst mal gestreckt. Dabei hab ich ihn wohl an einer bestimmten Stelle berührt, denn er ist sofort aufgesprungen und ist ins Bad verschwunden. Ich hab mich währenddessen angezogen und als er zurückgekommen ist, hat er gesagt, dass ihm das andere Outfit (Also mein „Schlafzeug“) besser gefallen hat.

Jetzt bin ich jedenfalls verwirrt. Eigentlich sind das ja eindeutige Anzeichen, aber andererseits hat er vor kurzem gesagt, dass er im Moment keinen Bock auf Beziehungen hat und unsere Freundschaft niemals für eine Beziehung aufs Spiel setzen würde.

Ich hab auch schon versucht, ihn darauf anzusprechen, aber er weicht immer.

Ich bin schon seit zwei Jahren in ihn verliebt, konnte es aber immer verstecken, damit es unsere Freundschaft nicht gefährdet. Kann es sein, dass er was von mir will, obwohl er erst vor Kurzem das Gegenteil behauptet hat?

Achso: Er ist 18 geworden, ich bin 17.

Danke schon mal :)

...zur Frage

Bus Sitzplätze "reservieren/belegen"?

Guten Tag,

immer wieder kommt das trauer Spiel für Bus Fahrer. Ich, wie viele andere, warten jeden Tag 40 min auf dem Bus nachhause. Wir bezahlen 4€ (oder halt 10er Tickets etc.) was auf dauer ein kleines Vermögen wäre. Nur doof, das die 2 Busse immer noch vorher zu einer Schule ,die 25 min nach uns aus haben. Das heißt die Bahnhof Haltestelle ist voller Schüler die auch 25 min nach uns aus haben, sowie die 2 Busse selber weil diese noch zu einer Real schule vorher fahren.

Im Bus gibt es leider viele 10-16 Jährige Menschen die sogenannte Sitzplätze "reservieren". Wie jeder weiß gibt es dort so eine sonder Berechtigung ja nicht.

Meine frage ist: Darf man deren Ranzen, Jacke etc. weg nehmen und sich einfach drauf setzen? Es gibt niemanden der alleine ist und 2. Sitzplätze brauch nur weil er ne Jacke, Ranzen hat oder aufn Freund wartet der 4 Leute hinter einem ist. Oder kann das Folgen haben?

Ich mache das nämlich so, dass ich, wenn diese sagen sie würden frei halten für ein freund, frage ob sie für den andren Sitzplatz ne Quittung haben. Wenn sie nicht drauf diese zeigen nähme ich ihre sachen einfach runter und setze mich drauf. Nur halt das Problem ist, manchmal versuchen diese einen Weg zu drängeln mit allen Mitteln. Letztens hat mich ein 17 Jähriger sogar deswegen geschlagen, worauf ich dem Busfahrer bescheid sagte und dieser Jugendliche aus dem Bus geflogen ist. (Und der nächste bus erst nach 1 1/2 std kam)

Wie macht Ihr das in solchen Fällen? Ist das heutzutage so normal in der Gesellschaft? Wie kann man sich den anders Verhalten gegen solche "Platzschnorrer"?

PS: Wollte eig. gar nicht so viel zu schreiben, tut mir leid wegen der Überlänge.

...zur Frage

steinbock mann, wie bekomme ich ihn wieder?

Hallo zusammen,

Ich stecke in folgendem Szenario: Ich habe vor 1 1/2 Jahren einen steinbock Mann kennen gelernt. Er gefiel mir schon seit langem und ich habe Ihn dann letztendlich im November angesprochen. Wir trafen uns das erste mal und direkt sprang Der funke bei uns beiden über. Wir waren auf Anhieb vernarrt ineinander. Ich selbst bin stier Frau und hatte keine Chance ihm zu widerstehen. Wir gingen recht schnell eine Beziehung ein, Die anfangs perfekt verlief. Doch es dauerte keine 3 monate und sein Interesse War gleich null. Nach Wochenlanger Überlegung trennte ich mich, Weil ich mental einfach nicht mehr konnte. Ich hatte so viel liebe für ihn, die er aber Nicht mehr erwiderte. Als ich dann bei ihm war, und die Sache unter Tränen beendete, sagte er nur Ok. Wenn du meinst. Während unserer Beziehung lernte ich jemanden Kennen, mit dem ich viel reden konnte, deshalb Vertraute ich mich ihm an Er war mir sehr verbunden und nach einigen Wochen Schliefen wir miteinander. Mit meinem ex hatte ich allerdings die ganze Zeit weiter Kontakt und es blieb nicht nur Beim reden :/ Als der besagte steinbock das spitz kriegte, Dass jemand anderes im Spiel war, War er auf einmal zu tiefst betrübt über die Trennung und verzieh mir das Techtelmechtel mit Dem anderen Mann. Er war, wie anfangs auch, Sehr aufmerksam, liebevoll, und zuvorkommend Alles war wie früher, und ich schoss meinen Liebhaber Ab. Nach ein paar Wochen, war ich sicher mit ihm. Ich habe so starke gefühle gehabt, und wurde so Auf Händen getragen, dass ich diesen Mann Für mich auserwählt habe. Irgendwann sprachen wir dann über Kinder. Ich wollte immer viele Kinder und "früh" Mutter werden. Da ich Meine Ausbildung fast beendet hatte, auch Kein ungünstiger Zeitpunkt. Vor ihm hatte ich eine 4 jährige Beziehung, die Ich beendete, weil dieser Mann patu nichts Von Kindern wissen wollte. Also entschlossen wir uns dafür. Ich wurde direkt schwanger und er versprach mir Das blaue vom Himmel, wir kaufen ein Haus, Ein neues Auto, ivh würde ein neues Auto bekommen, Wir würden heiraten, etc. 3 Wochen später fing er an nach Partys nicht mehr Nach Hause zu kommen. Teilweise kam er Sturz besoffen erst mittags wieder. Er behandelte mich nach und nach schlechter, bis Er wieder kein Interesse mehr zeigte, Er fuhr mit Freunden in den Urlaub, ließ mich Zu hause, Ging nur noch auf Partys und trank sich bewusstlos Schließlich trennte ich mich erneut, ich hielt Diese Missachtung nicht aus. Und wieder machte es ihm nichts aus. In der Schwangerschaft wurde ich von ihm gar nicht Wahrgenommen. Teilweise lief es 2 Wochen wieder Gut, dann wieder gar nicht. Er sagte mir dann irgendwann, dass er damit doch Nicht klar kommt, Was da mit dem anderen Mann war. Und rief mich alle 2-3 tage an, um mich zu beleidigen Und mir jedes mal zu sagen, dass er einen vaterschaftstest Will. So ging es bis zur Geburt, und jetzt sagt er die Gefühle seinen Weg

...zur Frage

Wieso wollen Christen heutzutage Demokratie statt eines Gottesstaats?

Früher waren Christen keine Demokraten, so schreibt etwa der Reformator Heinrich Bullinger im "Zweiten Helvetischen Bekenntnis", das bis heute von vielen reformierten Kirchen zumindest äußerlich als Glaubensgrundlage anerkannt wird:

"[Die Obrigkeit] regiere ferner das Volk, das ihr von Gott anvertraut ist mit guten, dem Worte Gottes entsprechenden Gesetzen. [...] Denn nicht umsonst hat sie von Gott das Schwert empfangen (Röm. 13,4). Sie ziehe deshalb dieses Schwert Gottes gegen alle Verbrecher, Aufrührer, Räuber und Mörder, Bedrücker, Gotteslästerer, Meineidigen und gegen alle die, die Gott zu bestrafen und sogar zu töten befohlen hat. Sie halte in Schranken auch die unbelehrbaren Irrgläubigen - die wirklich Irrgläubige sind! -, wenn sie nicht aufhören, Gottes Majestät zu lästern und die Kirche Gottes zu verwirren." (Kapitel 30)

Ebenso heißt es bei den französischen Reformierten, den Hugenotten:

"Zu dem Zweck hat [Gott] das Schwert in die Hand der Obrigkeiten gelegt, um die Verbrechen zu unterdrücken, nicht allein die gegen die zweite Tafel der Gebote Gottes, sondern auch gegen die erste Tafel." (Artikel 39 Confessio Gallicana)

Die erste Tafel beinhaltet unter anderem das Verbot falsche Götter anzubeten.

Wieso setzen sich Christen heute nicht mehr für theokratische Gesetze sein?

Wieso nennen sich die Demokratie-Pfarrer heute noch Lutheraner, obwohl sie entgegen Luther und der Bibel (1. Mose 9,6) die Todesstrafe für Mörder ablehnen?

Wieso wird im "evangelischen" Schulunterricht suggeriert, dass authentischer biblischer und reformatorischer Glaube die Todesstrafe ablehnt, obwohl eindeutige Bibelverse etwas anderes sagen, als moderne Ausdeutungen des "Liebes"-Begriffs?

Wieso ist es scheinbar den ganzen Kirchenmitgliedern egal, dass auf Kanzeln und in Schulen solche Zerrbilder gelehrt werden, die am Ende bewirken, dass den Kindern nachhaltig für das ganze Leben eine flasche Vorstellung von Bibelinhalten und reformatorischen Lehren eingeimpft wird?

Sollte so ein Verwirrspiel an Kindern auch noch staatlich finanziert und Teil eines qualifizierenden Schulabschluss sein?

Ist es nicht total lächerlich sich auf Vorreiter aus der Kirchengeschichte zu berufen (Luther, usw.), wenn man nach deren Maßstäben eigentlich ein Abtrünniger ist, der sofort unter Kirchenbann stehen würde, weil man ein totaler "Ketzer" ist aufgrund von Religionsdurschmischung, Ehe für alle, historisch-kritischer Bibelauslegung, usw.?

...zur Frage

Die heutige Jugend,sehr langer Text?

Hallo,ich bin in letzter Zeit echt verzweifelt und eine Sache plagt mich.Die heutige Jugend bzw. einfach dieses Jahr und diese Generation.Ich werde bald 15 Jahre alt und ich hasse es einfach.Man könnte es auf die Pubertät schieben,Veränderungen,Älter werden aber nein,ehrlich gesagt,ist es das nicht,es ist vollkommen neutral.Ich glaube ich bin einer der wenigen die damit kein Problem haben "erwachsener" zu werden,ich bin sogar sehr offen dafür und lerne immer wieder gerne dazu.Es ist etwas anderes,für andere eventuell unbemerkbar,für mich aber echt schwer zu akzeptieren.Jetzt aber zum Problem.Natürlich unsere Jugend,bzw. ihre Angewohnheiten.Nein kein Alkohol,kein Rauchen oder diese typischen Beschwerden.Es ist schwer Freunde zu finden,jeden Tag wird gelästert und echte Freunde zu finden,ist wie eine Nadel im Heuhaufen zu finden.Ich hasse es,dass heute alle überall auf ihre Handys starren und man sich nicht normal unterhalten kann.Alles dreht sich um Instagram,twitter und snapchat..wer hat mehr Follower,Likes blabla,und Musical.ly ,ich finde diese App nicht unterhaltsam,ich finde sie lächerlich und manchmal ekelt mich da manches so an.Die Mode ist nicht farbenfroh,alles ist mainstream gleich,unindividuell und die Musik ist auch nicht mehr genießbar.Ich wäre so gerne in den Jahren 2008/2009 bis 2012 ein Teenager gewesen.Ich habe mich als Kind in diesen Zeit echt wohl gefühlt und habe mich gefreut alles zu tragen was diese Teenager damals getragen haben,die Musik zu hören und die Zeit zu genießen,aber daraus würde nichts.Youtube ist auch ein ganz großer Teil meines Lebens,ich fand die Videos damals super,interessant,jeder hatte seinen eigenen Content und man fühlte sich verstanden.Jetzt kommen sachen wie challenges,pranks und Idiotie und sich selbst lächerlich machen.Ich hasse die Selfies von heute,die immer perfekt sind,wo sich 10 jährige schminken und wo alles nur noch eine Ilusion ist.Nichts ist mehr echt oder lustig.Ich fand die damaligen Selfies echt und irgendwie hat es niemanden interessiert wie er aussieht und..ahja eher unwichtig aber für mich schon...Die Respektlosigkeit heutzutage auch,nicht nur gegenüber Lehrern oder Eltern,sondern gegenüber sich selbst,man ist sich selbst nicht mehr treu und spielt etwas vor was man nicht ist,und nicht einmal sein möchte.Die Atmosphäre und die ganzen Emotionen und der Spaß verschwinden.Man könnte ja meinen "Ist doch egal,leben und leben lassen,man selbst ist ja nicht perfekt" Ich denke dann,was ist denn Perfekt?Perfekt ist das,was man sich in seiner eigenen Imagination vorstellt,nicht alle haben die gleiche Vorstellung und alle brauchen andere Sachen um glücklich zu sein und mich macht diese Zeit nicht glücklich,es macht mich unfassbar traurig.Diese Leute werden irgendwann erwachsen sein,arbeiten,und werden für vieles verantwortlich sein und das ist sehr wichtig.Und die Erinnerungen?Die bleiben doch auch oder?Ich weiß,keiner kann helfen,aber Tipps um damit besser klarzukommen schaden nicht oder?:)

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit Arbeiten als Tippgeber fürs Finanzamt in München und Umgebung?

Wer hat Erfahrung mit dem Arbeiten als Tippgeber über Steuerhinterziehung fürs Finanzamt in München, FFB und STA? Wer hat das schon mal gemacht und wieviel zahlt das Finanzamt so?

Das Finanzamt sagt selber im Internet:

Häufige Fragen zur Anzeige von Steuerhinterziehung Steuerhinterziehung ist kein Kavaliersdelikt!

Es ist eine Form der Zivilcourage, bei der Aufklärung von Steuerstraftaten zu helfen, denn:

Steuerhinterziehung geht zu Lasten der Allgemeinheit
Die ehrlichen Steuerzahler finanzieren die staatlichen Leistungen, die alle in Anspruch nehmen
Steuerhinterziehung schadet nachhaltig der Wirtschaft durch ungerechtfertigte Wettbewerbsvorteile

Und sagt: Lebenswandel und Vermögens- und Einkommensverhältnisse passen nicht zusammen

Und das Finanzamt sagt im Internet auch:

Geht das Finanzamt auch einer anonymen Anzeige nach? Ja. Mit einer Anzeige setzen Sie sich für mehr Steuergerechtigkeit ein!

Ich und meine Kollegen wissen, dass man eine Straftat begeht, wer eine Person wissentlich falsch verdächtigt.

Also wir fahren als Auslieferung und Montage von Möbel und Küchen, holen diese in unserem Lager ab und montieren diese fachgerecht beim Kunden.

Da sind wir da beim Kunden in Privathäusern und Geschäftsräumen und sehen wies bei dem so läuft. Wos mich so reisst wenn ich sehe wieviel Geld diese Kunden verdienen durch Nichtstun und Steuertricks, woher sonst kommt das ganze Geld bei denen denn zusammen. Das ist ganz klar zu sehen, manche Kunden sagen dies auch direkt dass sie dem Finanzamt nichts gönnen.

Kollege hat das Finanzamt schon oft seit Jahren Tipps gegeben, wenn er sieht was der Kunde so an Reichtümern ansammelt, also gehen die Tipps per Post zum Finanzamt.

Oft liegen Geschäftunterlagen und Kontoauszüge offen rum. Wo wir da im Büro Möbel montierten hatten, hatten wir lange Zeit, das alles ganz genau durchzulesen, wenns so offen daliegt ists doch dann kein Geheimnis mehr?

Wir sitzen echt gut an der Quelle, überall in München Süd wohnen so richtig die reichen Leut. Dann kann ich ja meine Tipps an Münchner Finanzämter geben.

Das hat auch was mit echter Grechtigkeit zu tun. Weiss jemand was so ein Finanzamt fürs Wissen so zahlt? Will ja meinen gerechten Lohn auch haben und nicht wie bisher es einfach für Gotteslohn so tun. Da haben wir es dem Finanzamt abends in den Briefkasten geworfen. Passt schon so. Aber etwas Aufwandsentschädigung wäre schon gut.

Das ist eine Frage der Gerechtigkeit, wir arbeiten schwer und andere bekommen Geld durch Nichtstun.

Das Finanzamt sagt auch im Internet: Wo können Sie eine Anzeige erstatten? Anzeigen können bei jedem – am besten dem zuständigen – Finanzamt.

Da gibt es sogar ein Formblatt vom Finanzamt: Anzeige einer Steuerhinterziehung: Kollege hats immer ausgefüllt und in Briefkasten gelegt.

Kann mir jemand auch von seinen Erfahrungen in der Praxis beim Melden von Steuerhinterziehungen berichten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?