Backpulver im Bauch

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Backpulver ist ja ein Backtriebmittel, das heißt es soll dazu dienen, dass der Teig "aufgeht", siehe http://natriumhydrogencarbonat.org/ ... sprich es bläht sich auf, und das kann natürlich auch in deinem Magen passieren. Dadurch könnte es tatsächlich zu Bauchschmerzen kommen...

Aber ich denke, du musst dir keine größeren Sorgen machen, die Bauchschmerzen sollten nach einer Weile vergehen. Du hast zwar geschrieben, du hättest "zu viel Backpulver benutzt", aber ich denke es hätte schon extrem viel sein müssen, damit es gefährlich wird.

Sollten die Schmerzen aber zu schlimm werden oder unerwartet lange anhalten, GEH ZUM ARZT.

Also einmal abgesehen davon, dass das eine völlig verrückte Idee ist, solltest du im Wiederholungsfalle überhaupt kein Backpulver benutzen. Das ist es ja nicht, was den Geschmack von rohem Teig ausmacht. Du wirst geschmacklich ohne Backpulver keinen Unterschied feststellen.

Bauchweh kannst du natürlich auch ohne Backpulver bekommen - die Menge macht's halt.

Also such dir am besten etwas anderes, was dir auch schmeckt ...

Generationen von Verbrauchern haben "normales" Backpulver genutzt, ohne Schaden davon zu nehmen. Ja, es enthält Dinatriumdiphosphat und Natriumhydrogencarbonat und Stärke. Aber für einen gesunden Menschen richtet das im Körper keinen nachhaltigen Schaden an.

Dass das Weinsteinbackpulver frei von Ei und Nüssen ist, ist für ein Backpulver, egal von welchem Hersteller, völlig normal. Beide gehören nicht in Backpulver. Bei einer Lactoseunverträglichkeit oder Kindern mit ADHS macht es natürlich Sinn, statt des "normalen" Backpulvers Weinsteinbackpulver zu verwenden, aber sonst ... Ob das bisschen Stärke, praktisch für die bessere Dosierung enthalten, nun Bio ist oder nicht - mir ist das völlig egal und für die Verträglichkeit ohne jede Bedeutung. Handelsübliche Stärke wird entweder auf der Basis von Mais oder Kartoffeln hergestellt.

Schaden anrichten kann in diesem Falle lediglich die Menge rohen Teiges mit Fett und Eiern und das Triebmittel im Backpulver, egal ob von Weinstein und Bio oder nicht.

Ein Rat hätte lauten sollen: "Iss keinen rohen Teig!"

0

Außer Bauchweh und Magenkrämpfe und vielleicht noch Dünnpfiff wird wohl nichts passieren, aber wer isst denn schon gerne rohen Teig ??

so gut wie jeder ;) Wenn gebacken wird kloppen sich immer alle drum wer die Mixstäbe ablecken darf ;P

1

Was möchtest Du wissen?