Backpacking in Thailand, August2011

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi, ich habe 7 Jahre in Thailand (auf einer Insel ohne Strom, Tel. etc.) gelebt. Von Ende Oktober bis April ist die "Sommerzeit". Von Mai bis Mitte Oktober ist die "Regenzeit". Die aber gar nicht so schlimm ist, wie man befürchtet. Außer in Bangkok. Da sind dann die Bürgersteige/Straßen bezirksmäßig überflutet. Am besten kaufst Du Dir in Bangkok ein Regencape (preiswerter als in D). Für Deinen Rücksack empfehle ich Dir ein Spann-Überzug in D zu kaufen. Der ist nicht so leicht zu finden in BKK - außer vielleicht auf der Kaosanroad (Backpackertreff). Meistens regnet es nachts. Gerade in den Bergen. Tagsüber kommen schon mal heftige Regenschauer, die aber schnell auch wieder verschwinden. Einen Regenschirm kannst Du aber vergessen. Such Dir ein bequemes, weites Regencape in BKK aus w/der Luftfeutigkeit. Sonst klebt Dir alles am Körper. Ist auch gut, wenn Du per Motorrad unterwegs bist. Grüße aus Düsseldorf Petra

und vergiß die Gummistiefel. Die sind viel zu schwer wenn Du mit Rucksack reist. Ich habe immer Flip-Flops angezogen oder bin je nach Location auch barfuß durch die Fluten gewatet.

Na ja, ist halt voll die Regenzeit. Da musst du schon mit ganz gehoerigen Niederschlaegen rechnen, nicht selten auch mehrere Tage ununterbrochen. Manchmal kommt's kurz und heftig, manchmal nicht so kurz und trotzdem heftig und manchmal weniger heftig und dafuer eben richtig lange.

Nen Regenschutz wirst du schon brauchen.

Wie schon gesagt wurde: Ein Regencape wäre empfehlenswert um die Zeit. Und wenn ich lese wo Du hin willst, dann denk am besten auch noch über Gummistiefel nach... ;-) g

Regencape für Dich und Rucksack Kann, muß nicht, kraftig regnen, bleibt aber warm

Was möchtest Du wissen?