Backofenspray - andere Möglichkeiten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Backofen mit selbstgemachtem Oxi reinigen

Und das geht so: ein Blech mit 2 Packungen Salz und 2 Päckchen Backpulver bestreuen, dazu ca. 400-500 ml mit Kohlensäure versetztes Wasser hinzugeben, bzw. darüberleeren, das Blech nun in die unterste Schiene stecken und das ganze bei 100-150°C bei Umluft in den Backofen stellen. Danach mit Schwamm und klarem Wasser abreiben und alles strahlt wieder.

Habs aber selber noch nicht ausprobiert. Guck mal bei www.Fragmutti.de da gibts für alles ne Lösung ;-)

Die Warnhinweise sind deswegen drauf, weil das Zeug z.B. die Haut angreift. Deswegen solltest du vorsichtshalber Handschuhe tragen. Der gleiche Warnhinweis müsste eigentlich auch auf einer Bürste oder einem Stahlschwämmchen stehen, denn wenn du damit lange genug über deine Haut schrubbst, wird sie auch angegriffen.

Egal wie du deinen Backofen sauber machst - deine Haut dürftest du niemals genau so behandeln. Und weil man sich auf den gesunden Menschenverstand des Verbrauchers nicht immer verlassen kann, schreibt man eben Warnhinweise auf die Backofensprays. Deswegen sind sie aber nicht gefährlicher als zweckentfremdete Hausmittel. Giftig sind die Inhaltsstoffe nicht und wenn man sie nicht minutenlang auf die Haut einwirken lässt, passiert auch der nichts. Nach dem Abwischen des Reinigers bleiben so geringe Spuren zurück, dass davon keine Gefahr mehr ausgeht.

AskMe1989 05.08.2011, 18:01

Ich habe schon immer Sorge wegen dem Geruch - von wegen Einatmen und so. Sollen ja tierisch stinken diese Sprays. +.+

0
Serienchiller 05.08.2011, 18:50
@AskMe1989

Finde ich nicht. Die "gefährlichen" Inhaltsstoffe verdampfen sowieso nicht so leicht, also musst du dir da keine Gedanken machen.

0

Hallo :)!

ich - im Gegensatz zu Dir- bin ein totaler Fan von "Chemie".

Das Wasser, was ich trinke (H2O) ist "Chemie", die Luft, die ich atme ist ein chemishes Gasgemisch, und alles was ich esse setzt sich aus chemischen Elementen zusammen, sogar wenn es "Bio" drauf steht. Worauf ich sitze, womit ich arbeite, was ich anhabe sind auch "Chemie".

Sogar mei Körper funktioniert durch biochemischen Prozessen. Wenn ich krank bin,oder nicht schlafen kann, helfen mir Medikamente, oder pflanzliche Wirkstoffe.... auch Chemie :o!

Fett aus dem Backofen kann man ganz gut mit Enzymen entfernen, die Fettmoleküle spalten können. Sogenannten Lipasen. Sind z.B im Waschpulver drinn.U. anderem auch Biozin F, auch reine Chemie.

Alle Enzyme bestehen aus großen, kompliziert aufgebauten Eiweißmolekülen (sehr komplizierteChemie) , sie selbst wirken als Biokatalysator und spalten große Molekülteile in kleinere auf. Dadurch sind die Schmutzpartikel leichter zu entfernen.

Man muss ihnen etwas Zeit lassen, um auf der Fläche vernünftig wirken zu können, und sollte beim Arbeiten mit Ihnen Handschuhe tragen.

Gruß+Viel Erfolg:

Isa`

Ich lese gerade das auch Rasierschaum toll sein soll. Ist preiswerter

AskMe1989 05.08.2011, 17:37

Danke für deine Tipps! :)

0

Was möchtest Du wissen?