Backofen für normale Steckdose

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schau mal:

Aufstellung und Anschluss

Der Elektroherd muss entsprechend dem Arbeitsablauf (für Rechtshänder von rechts nach links) angeordnet sein. Der Funktionsbereich „Kochen“ befindet sich bei Rechtshändern rechts vom Bereich „Spülen“. Um ein rationelles Arbeiten zu ermöglichen, sollte rechts vom Herd eine mind. 30 cm, besser 60 cm und links vom Herd mind. 60 cm, besser 90 cm bündige Arbeitsfläche vorhanden sein.

Bei der Aufstellung ist auf eine waagerechte Ausrichtung des Herdes zu achten. Höhenverstellbare Schraubfüße ermöglichen bei der Aufstellung von Standherden, Bodenunebenheiten auszugleichen. Diese Maßnahme soll verhindern, dass Gargut in Pfannen, Kochtöpfen und Backformen einseitig verläuft. Bei Einbaugeräten ist vorrangig auf die exakte Ausrichtung der Einbaumöbel bzw. Arbeitsplatte mit Kochstelle zu achten.

Der feste Anschluss eines Elektroherdes darf nur durch einen vom Energieversorgungsunternehmen (EVU) eingetragenen Elektroinstallateur erfolgen. Dabei sind die Bestimmungen der VDE und die Technischen Anschlussbedingungen (TAB) des jeweiligen EVU einzuhalten.

Der Anschlusswert von Elektroherden ergibt sich aus der Leistungsaufnahme von Kochstelle und Backofen und variiert je nach Ausstattung z. B. von 8 bis 13 kW (genaue Daten sind dem Prospekt bzw. dem Typschild zu entnehmen). Laut TAB ist für ein Elektrowärmegerät mit einem Anschlusswert von mehr als 4,6 kW (230 V) ein Drehstromanschluss vorzusehen. Dieser wird in der Regel als Festanschluss ausgeführt und darf nur durch einen bei einem EVU eingetragenen Elektroinstallateur erfolgen. Die Vorschriften des VDE und die TAB des zuständigen EVU sind einzuhalten. Dabei ist zu berücksichtigen, dass nicht in jedem Fall eine Absicherung von mindestens 3 x 16 A ausreicht. Für den Festanschluss ist eine Absicherung von 3 x 20 A vorzusehen.

Elektroherde mit Anschlusswerten von 9 bis 11 kW können bei einigen EVU auch an Wechselstrom angeschlossen werden, wenn kein Drehstrom in der Anlage vorhanden ist. Die maximale Absicherung beträgt 25 A. Außergewöhnliche Gerätekombinationen von z.B. Kochfeldern mit 5 Kochstellen und 90 cm breiten Backöfen können eine Absicherung von 3 x 20 A notwendig machen. Steckerfertige Geräte oder solche, die mit einem Kabel und Schukostecker versehen sind, erfordern eine Schutzkontaktsteckdose mit einer maximalen Absicherung von 16 A.

Gutes Gelingen :-)

Quelle: http://hea.de/service/fachwissen/elektroherde/aufstellungundanschluss.php

Meistens ist eine Schukostecker dran, am besten ist du fragst einen Elektriker oder im Fachhandel nach, ansonsten wäre ein kleiner Backofen geeignet....gutes Gelingen .-)

0

Fast alle Haushalts-Backöfen die du einzeln anschließen kannst funktionieren über die normale Steckdose. Teilweise ist bereits sogar ein Stecker dran - wenn nicht kann dir jeder Elektriker ein entsprechendes Kabel anschließen. Mußt halt auf die Steckdose achten, dass dir nicht ständig die Sicherung fliegt.

Ein Herd nimmt ja auch nur 220V. Es werden nur die Phasen verteilt.

Hi, Du musst nur nach Geräten suchen, wo dieser Zusatz steht. Anschlusskabel mit Stecker (1,20 m)

Man kann einen normalen Backofen auch an einer 230 Volt - Steckdose anschließen - dann aber kann man nicht alle Elemente des Backofens gleichzeitig nutzen.

Also dann geht nur 1 Platte und Backofen - oder 2 Platten gleichzeitig - sonst fliegt der Schutzschalter raus.

Das geht auch NUR, wenn an gleichen Stromkreis nicht schon andere Verbraucher Leistung abziehen.

Legal ist so ein Anschluss nicht (weil ein Backofen fest angeschlossen werden MUSS) - aber es funktioniert, wenn man sich auf die Nutzung von wenigen Elementen gleichzeitig festlegt - und den Backofen fest anschließt - also ohne Stecker.

Und was wenn es anfängt zu brennen? Dann fackelt die küche mal so eben ab?

0
@spugy

Und was wenn es anfängt zu brennen? Dann fackelt die küche mal so eben ab?

Installationen mit einem Backofen an nur 1 Phase 230 Volt sind nicht selten in Altbauten - das funktioniert durchaus. Der Schutzschalter schützt die Installation zuverlässig vor Überlastung.

Das ist nicht das Problem.

Das Problem ist, dass ggfs. im gleichen Stromkreis noch andere Verbraucher betrieben werden.

Ein FESTER Anschluss eines Backofens an nur 1 Phase ist legal - und in Millionen Altbauhaushalten so gelöst.

Nur darf eben kein Stecker am Backofen sein - der Anschluss muss FEST verdrahtet erfolgen.

0
@Blaetteresser

ich bin von einem Herd mit Backofen ausgeganen. Bei denen sind 5 Kabel an der Leiung die alle verdrahtet werden müssen. Fängt Treatersteller damit an rumzuprobieren, was passiert wenn ich nur 3 Anschlüsse anschließe und die anderen beiden einfach weglasse, dann ist das Fahrlässiges handeln ( und das auch noch als Laie) also geb ihr keine Tipps, die sie als NICHTfachkraft ausüben darf.

aber es funktioniert, wenn man sich auf die Nutzung von wenigen Elementen gleichzeitig festlegt - und den Backofen fest anschließt - also ohne Stecker.>

wer übernimmt dann die Verantwortung wenn etwas passiert? du vielleicht oder Gutefrage.net ?

0

Dann schau mal hier, da wird der Stecker mitgeliefert , Anschluss an eine Steckdose. Bosch HBG73U150 Einbau-Elektro-Backofen

0

Hab ich noch nie gesehen, das was du suchst. Backofen haben einen große zu grossen stromfluss, die eine normale steckdose nicht hergeben kann.

Habe ich , Backofen mit Grill und Heißluft, Anschluss, Schukostecker

0
@Hilfemolsch

Achso. Sie sucht nur einen backofen. Dachte sie sucht einen herd mit backofen. Ok :)

0

Was möchtest Du wissen?