Backkick wie treffen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, Du machst wahrscheinlich TKD.

Mit der Ferse ist halt heftiger. Wenn Du auf einen KO Schlag aus bist, dann halt das.

Wenn Du auf Punkte aus bist dann lieber mit der Fläche, weil einfach größere Reichweite.

Und wenn der Gegner nah ist dann halt mit dem Aussenspan. Ansonsten halt nen Naeryo oder nen Dwit Chagi! :-)

Turnierbezogen beantwortet! :)

Danke!

0

Am besten ist es, die Leber zu treffen, wenn man auf einen KO aus ist, oder?

0
@TaeKD

Ne, Kopf! Zumindest war das auf Turnieren bei mir meist so dass sie dann nemme so schnell aufgestanden sind! Aber ist schon ewig her! Gibt heute auch mehr Punkte! :D

1
@Hadaguggna

Stimmt! Hab den Kopf völlig vergessen.

0
@Hadaguggna

Das Schienbein ist stärker als der Außenspann oder?

0
@TaeKD

Je nachdem wie stark Deiner ist! Im TKD hast damit aber net wirklich! :/

1

Beides ist richtig.

Es sind nur zwei verschiedene Techniken.

Im Karate heißt die Technik: Ushiro Geri.

Einmal die Ausführung Keage:

Sie ist kurz. Ziel ist der Unterkörper oder Körpermitte.

Hier wird mit der Ferse getroffen. (Zehen zeigen zum Boden)

Ausführung Kekomi:

Sie ist lang. Ziel ist der Oberkörper oder Körpermitte.

Hier wird mit dem ganzen Fuß getroffen. (Zehen zeigen 90° nach lings bzw rechts)

Woher ich das weiß: Studium / Ausbildung

Danke!

1

Am effektivsten ist mit der Ferse treffen, weil die Energie auf eine weniger große Fläche verteilt wird.

Das ist aber nur die halbe Wahrheit...

0

Was möchtest Du wissen?