Backflip auf Trampolin lernen (Vorübungen)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Als erstes gehe in einen Verein, dort wird man dir helfen können. 

und dann nur mit Trainer!!!!!!!

Es gibt min drei leichte Möglichkeiten sich die Angst zu nehmen.

1.

Die erste ist der Trainer steht einfach hinter dir. und hält dich mit einer Hand um den Bauch mit der anderen unter der Schulter. Du machst dann einfach eine Hocke. Nach und nach nimmst Du etwas mehr Schwung mit den Füßen. Am Ende hält dich dann der Trainer auf der Schulter und du bist dann schon fast auf dem Kopf. Das hat bis jetzt immer funktioniert. (Der Trainer sollte das allerdings schon mal vorher auch gelernt haben) Wenn er es noch nicht gesehen hat, poste ich gerne mal ein kurzes Video. 

2.

zusätzlich kannst Du dich auch einfach auf den Rücken legen und auch anhocken, dann gibt der Trainer dir etwas Schwung und schleudert dich zuerst leicht etwas hoch, dabei übt man auch einfach mit Spannung gehockt zu bleiben. Wenn der Trainer genug Erfahrung hat kann er dich damit auch etwas hin und er bewegen. Kläre aber ab, ob dein Trainer wirklich schon genug Erfahrung mit so was hat. 

3

mit dem sogenannten Muffel kann man auch eine Drehung über Kopf üben. am Anfang stellst du dich am Besten auf die Matten, beugst dich vorn nach unten und fast deinen Knöchle an. Danach lässt Du dich einfach mit dem Rücken auf das Trampolin fallen. Wenn Du das Trampolin mit dem Rücken berührst ziehst du mit den Händen deinen Füßen etwas an. und schon drehst Du dich. 

Du solltest dafür natürlich schon einen sicheren Rücken können. Der Trainer kann das ganze noch unterstützen in dem er auf dem Gerät steht und etwas Schwung gibt. Man kann auch versuchen noch die Matte zu schieben. Ist aber meist doch etwas knapp. (Knie bitte durchgestreckt lassen. sonst können die im wahrsten sinne des Wortes in Auge gehen. :) 

4

ein Trainer sollte dich halten beim Versuch von einen Salto entweder an der Schulter oder an der Hüfte. Bitte macht das nicht alleine geht in einen Verein oder bitten jemand der wirklich Hilfestellung machen kann.

also ich hab ein paar tipps/vorübungen mit denen ich es mir selbst und einem kumpel von mir beigebracht hab.
als erstes solltest du versuchen, hoch zu springen, und dich dann auf den rücken fallen zu lassen. dass musst du dann so oft machen, dass du dich vom rücken wieder richtig hoch rausfedern kannst (mindestens so hoch, dass du danach wieder stehst).
dann musst du versuchen, wenn du auf dem rücken landest, die arme neben den körper aufs trampolin zu drücken und dich mit diesen nach hinten wegzudrücken. dazu solltest du deine beine nach oben reißen. diese beiden sachen musst du mit genug schwung machen.
dann machst du quasi einen backflip aus dem liegen (was wirklich nicht schwer ist)
du musst dich natürlich dafür auch überwinden, aber das fällt viel leichter als das überwinden zum eigentlichen backflip.
wenn du das dann so gut kannst, dass du danach problemlos weiterhüpfen kannst, hast du die rückwärtsbewegung sehr gut drinn (optimale vorraussetzungen für den backflip)

nun zum eigentlichen backflip:
du solltest versuchen sehr hoch abzuspringen.
die arme neben dem körper hängen lassen, und direkt nach dem absprung nach oben reißen (genauso wie die beine)
du musst wirklich keine angst haben dass du dich überdrehst, oder nicht weisst wann du landen sollst oder so. das geht ganz automatisch

noch was: ich habe schon viel experimentiert (backflip mit 180 grad drehung usw.), und bin bei diesen experimentieren schon oft auf den nacken geflogen.
ich hab mich noch nie verletzt, und es hat auch noch nie länger als eine halbe minute wegetan.
darüber musst du dir wirklich keine gedanken machen

trete lieber einem Trampolin verein bei das ist viel sicherer und macht zudem viel mehr spaß. ich bin selber auch in einem trampolin verein :)

Was möchtest Du wissen?