backenzahn wurde gefüllt und tut nach 1 tag noch weh warum?

loch - (Zähne, Zahnarzt, Zahnschmerzen)

3 Antworten

Der Zahnarzt hat Dir eine Amalgamfüllung in den Zahn eingebracht. Es ist durchaus im Rahmen des Üblichen, dass es zu Schmerzen in der von Dir beschriebenen Art kommen kann. Es kann bis zu einigen Wochen dauern, bis das Ruhe gibt, da die Pulpa - also der Zahnnerv gereizt worden sein kann. Dazu passt auch dass der Zahn kälteempfindlich ist. Du kannst zum Zahnarzt gehen, der kann ein Flourgel oder Flourlack auftragen, damit der Zahn nicht mehr so kälteempfindlich ist.

Wenn das schlimmer wird kann es unter Umständen, muss nicht, sein, dass man über eine Wurzelkanalbehandlung nachdenken wird.

Hallo, vermutlich hat der Zahnarzt ziemlich tief gebohrt.

Hatte auch schon das Problem. Aber mein Zahn hat sich, Gott Sei Dank, wieder beruhigt.

Dauert aber ein bißchen. Die Alternative heißt vermutlich Wurzelbehandlung. Dies wäre für den Zahn wahrscheinlich das größere Übel.

Würde einfach mal 1-2 Wochen abwarten. Wenn's schlimmer wird, ab zum Zahnarzt...

Gute Besserung

Das ist jetzt die 4. Frage, die Du wegen dieses Zahnes stellst. Gehe zum Zahnarzt und frage ihn.

Wenn es Dir zu viel ist eine Antwort zu schreiben, dann schreib doch einfach keine.

1

karies und zahnschmerzen

Ich hatte bereits eine wurzelbehandlung und nun habe ich ab und zu leichte schmerzen an einem zahn der ebenfalls von karies befallen ist. Weil ich bei spritzen immer unkippe bleibt mir nur Die Variante ohne betaeubung, aber ich habe angst da der zahn ja so schon wehtut Ueber hilfe Waere ich dankbar Lg

...zur Frage

Probleme mit der Wurzelfüllung?

Hallo, seit Mitte/Ende September doktern meine Zahnärzte nun an meinen Zähnen rum...erst war es nur 1 Zahn der nun eine Wurzelbehandlung bekam und leider sehr weit runter geschliffen wurde...nachdem ich dann immer noch schmerzen hatte bin ich zu einem anderen Arzt gewechselt der stelle fest das ein weiterer Zahn daneben auch betroffen war ( sehr entzündet) also bekam nun ein weiterer eine Wurzelbehandlung ...insgesamt wurde der Zahn 3 mal wieder aufgemacht weil ich immer noch irgednwo nen rest Nerv drin hatte der Probleme bereitete...mittlerweile ist es leider so stark entzündet das die Betäubungen nicht mehr wirken...sie betäubt erst den Hauptnerv an der Wange ein paar mal und muss schließlich 6-8 mal um den Zahn noch rum betäuben...sie verbraucht 2 Betäubungs-flüssigkeiten die nach 2-3h auch wieder draußen ist... vor letzten Monat hatte ich kaum schmerzen nur wenn ich mit meiner Zunge über eine Stelle gekommen bin wo das Medikament abgefallen war tat es etwas weh. am Montag hatte ich den 4. Termin wo meine richtige Wurzelfüllung kommen sollte...Sie wollte es erst ohne Betäubung machen " es kann nichts mehr weh tun" dann kam der Schmerz und es musste wieder sehr oft betäubt wurden...sogar da hab ich noch schmerzen gehabt...nun musste der 3. Zahn auch noch dran glauben weil ich auf der kompletten Seite Druck schmerzen und pochen hatte :( "prophylaktisch Behandeln wir den 3. gleich mit" super und es ändert nichts an meinem schmerz...nun seit Montag hab ich so schmerzen das ich wieder Ibruprophen 600ter nehmen musste, mein Problem ist nun wirken diese nicht mehr...am selben Tag bekam ich endlich mein Antibiotikum gegen die Entzündung das ich seit Donnerstag Abend einnehme ...(morgens und abends über 2 Wochen) zudem kühle ich sehr viel...leider wirkt es irgendwie auch nicht und die schmerzen werden immer schlimmer :( irgendwie hab ich das Gefühl das die Ärzte nicht wissen was sie tun?? nun hab ich am 19. 11. ein OP Termin da werden von den beiden Zähnen die Wurzelspitze gekappt allerdings hab ich 1. Angst da die Betäubung nicht wirkt und 2. weil der eine Zahn sehr dicht am Nerv sitzt das meine Lippe oder Zunge taub bleibt ...:(

...zur Frage

Zahn tut weh wenn man draufdrückt?

Hi, ich habe seit heute schmerzen am unteren Backenzahn wenn ich etwas esse oder draufdrücke. Der Zahn ist ein Milchzahn, aber gefüllt. Was kann das sein?

Danke im Voraus! LG

...zur Frage

Sind schreckliche Zahnschmerzen nach einer Wurzelbehandlung normal?

Hey ihr,

ich hatte vor ca. 3 Jahren mal eine Wurzelbehandlung, da der betroffene Zahn (Backenzahn oben links) stark von Karies befallen war. Da war auch alles gut, es hat nie weh getan und ich hatte keine Probleme.

Jetzt hat der Zahn gestern angefangen beim Aufbeißen zu schmerzen und ich bin heute direkt zum Zahnarzt. Die Ärztin hat sich den Zahn angeschaut und geröntgt. Nichts zu sehen sagt sie, außer dass die Füllung nicht bis in die Wurzelspitze geht. Sie fragte mich ob sie den Zahn noch mal aufmachen und richtig füllen soll, unter dem Risiko dass der Zahn dabei kaputt geht und komplett entfernt werden muss. Das wollte ich nicht.

Sann wollte sie ausschließen das der Zahn daneben die Schmerzen ausstrahlt und hat die Füllung, die in diesem zweiten Zahn war entfernt. Sie sagt mir dann, dass die Füllung sehr nah am Nerv ist und der Schmerz evtl. davon kommt. Sie schlägt mir eine Wurzelbehandlung für den Zahn vor. Ich lehne das Ganze ab, denn evtl. ist der Zahn an meinen Schmerzen gar nicht Schuld. Sie füllt ihn also wieder und sagt mir dass es sein könnte das die Schmerzen übers Wochenende richtig anfangen. Ich gehe nach hause und die Betäubung klingt langsam ab. Ergebnis: Die Schmerzen sind 10 mal schlimmer und sind nun durchgehend da. Ich habe immer noch das Gefühl der Schmerz geht von dem Zahn aus der mir am Anfang weh getan hat.

Ich fahre also nochmal hin und die Zahnärztin führt die Wurzelbehandlung an Zahn 2 durch. Viel schneller als das bei der ersten Wurzelbehandlung war (bei einer anderen Ärztin). Sie verschreibt mir ibuprofen, gibt mir einen Termin im November (darf man da so lange warten?) für die zweite Behandlung und schickt mich nach hause. Ergebnis: Immer noch starke Schmerzen. Auch wenn die Betäubung noch wirkt. Ibuprofen 600 hat nicht geholfen (hab ich vor ca. einer Stunde eingenommen). Mich graust es davor wenn die Betäubung komplett weg ist.

Ist das normal? Nach der ersten Wurzelbehandlung hatte ich keinerlei Schmerzen. Verursacht evtl die Betäubung selbst die Schmerzen und es ist nachdem diese nachlässt vorbei? Ist doch der andere Zahn Schuld? Dann wäre es aber seltsam dass der Schmerz nach der Betäubung so stark zugenommen hat, auch wenn an diesem Zahn nichts gemacht wurde.

Was würdet ihr tun? Das halte ich nicht über das ganze Wochenende aus D:

...zur Frage

Wieder karies?

Hallo, Ich war letzten Monat beim zahnarzt. Da wurde festgestellt dass ich an 2 zähnen Löcher Habe. Es wurde gebohrt und ich habe amalgamfüllungen bekommen. Heute habe ich wieder eine braune Stelle am Zahn entdeckt, wenn ich süßes esse habe ich dort auch leichte schmerzen.

Kann ich schon wieder karies haben? Ich will mit 14 nicht schon alle zähne in Silber haben

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?