Backenstücke stehen ab aber warum?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,
kannst du vielleicht mal ein Foto reinstellen? Denn tendenziell würde ich sagen, dass das Leder einfach schlechte Qualität und daher zu hart ist... Kann aber auch andere Gründe haben. Ein Bild würde da sehr helfen :) LG

Scotic 18.06.2017, 18:41

Ist von Massimo und hat eine gute Qualität und weiches Leder 

0
GERequestrian 18.06.2017, 22:17

Ist es vielleicht einfach zu groß?

0

Lass mal Deinen Trainer/ Reitlehrer sich das Ganze anschauen - oder wenigstens jemanden, der Ahnung hat.

Klingt für mich, als säße das Teil doch nicht richtig, oder es besteht aus sehr steifem, hatten Leder.

Scotic 18.06.2017, 18:39

Ist sehr weiches Leder und sitzt wirklich richtig das habe ich auch mit einer Trainerin von meinem stall zusammen eingestellt 

0

Du hast ein neues Gebiss, durch das die Backenstücke plötzlich abstehen? 

Oder meinst du, dass du einen neuen Trensenzaum hast, bei dem die Backenstücke abstehen? 

Stell doch bitte ein Foto ein, zB indem du hier selbst eine Antwort schreibst und dort das Foto anhängst (nicht größer als 2MB) oder indem du es zB auf abload.de hochlädst und den Direktlink hier einfügst. 

Scotic 18.06.2017, 18:39

Gebiss und Zaum ist beides neu aber der Zaum ist gebraucht gekauft und hat sehr weiches Leder 

0
LyciaKarma 18.06.2017, 18:43
@Scotic

Stell doch bitte ein Foto ein, dann kann man das besser beurteilen. 

1
Scotic 18.06.2017, 18:54
@LyciaKarma

Hab keine Bilder die klein genug sind habe nur gute Bilder mit meiner Spiegelreflexkamera 

0
LyciaKarma 18.06.2017, 19:00
@Scotic

Dann kannst du es auf abload.de hochladen und hier den Link einfügen - da ist die Größe egal. 

1
LyciaKarma 18.06.2017, 19:11
@Scotic

Ich finde nicht, dass die Backenstücke abstehen. Dein Pferd hat einen recht schmalen Kopf, da können die Riemen ja schlecht "in die Mulde" rein. Zusätzlich werden sie minimal von den Gebissringen vom Kopf weg gezogen.

PS. Die Hufe gehören dringend gut bearbeitet. 

1
Scotic 18.06.2017, 19:15
@LyciaKarma

Die Hufe werden alle 2 Wochen minimal bearbeitet da sie vom Vorbesitzer wahnsinnig schlechte Hufe und schlimme Fehlstellungen hat. Das ist nichts was nach kurzer Zeit wieder gut ist , sie sehen lang aus sind dabei aber eigentlich zu kurz. Aber danke ich weiß wie ihre Hufe aussehen ich sehe sie immerhin täglich :) 

0
LyciaKarma 18.06.2017, 19:17
@Scotic

Das ist ein guter Ansatz. Ich hoffe, dass es wirklich besser aussieht, als auf diesem Foto. 

1
Scotic 18.06.2017, 19:20
@LyciaKarma

Es soll definitiv noch besser werden. Habe sie erst kurze Zeit sind noch dabei sie allgemein etwas aufzupäppeln sie ist zu dünn gewesen , grauenhafte Hufe und ganz ganz schlimmes Verhalten sie wird demnächst beschlagen aufgrund von schlimmer athrose und spat 

0
LyciaKarma 18.06.2017, 19:24
@Scotic
wird demnächst beschlagen aufgrund von schlimmer athrose und spat 

Das würde ich lieber lassen. Durch den Beschlag werden Erschütterungen durchs Laufen noch mehr auf die Gelenke übertragen. Bei Gummibeschlag wird das Auffußen sehr ruckartig, was auch wieder auf die Gelenke geht.

Generell hat Beschlag leider nur Nachteile fürs Pferd. 

Hast du dich mal zB bei der DHG beraten lassen? 

1
Scotic 18.06.2017, 19:28
@LyciaKarma

Sie wird nicht nur deswegen beschlagen da ist noch einiges mehr leider und wir haben uns von mehreren Tierärzten und Hufschmieden beraten lassen und die sind alle derselben Meinung es kommt ein darauf spezialisierter Hufschmied dafür und dieser berät uns nochmal genauestens 

0
Scotic 18.06.2017, 19:29
@Scotic

Fände es selbst schöner wenn sie Barhuf bleibt aber wenns mit Beschlag besser ist.. mal sehen 

0
LyciaKarma 18.06.2017, 19:36
@Scotic

Natürlich wird dir ein Schmied sagen, dass ein Beschlag besser ist, der verdient dran. Und ein Tierarzt hat meistens von einem Huf so viel Ahnung wie eine Kuh vom Autofahren - leider. 

Ich kopier dir hier meine Standard-Antwort mal drunter, denn ich hab das Gefühl, du machst dir da wirklich Gedanken. Also wieso Eisen schädlich sind. 

Weil das Eisen den Huf anhebt und der Hufrand das komplette Pferdegewicht tragen muss. Wichtige Hufstrukturen wie z.B. der Strahl als Stoßdämpfer verlieren ihre Funktion und bilden sich zurück. Das Pferd läuft also ungedämpft, das Eisen verstärkt den Aufprall noch zusätzlich. Du kannst dir sicher vorstellen, wie ungesund das für die Gelenke ist! 

Der Beschlag schränkt den natürlichen Hufmechanismus ein. Dadurch wird die Durchblutung herabgesetzt. Die Beinstrukturen bleiben unterversorgt mit Nährstoffen (Blut ist das Transportmedium), es treten eher Sehnen-, Gelenkprobleme auf als bei unbeschlagenen Pferden und die Regenerationsphase dauert massiv länger!

Zudem findet keinerlei Abrieb mehr an der Hufsohle statt. Da jeder Huf versucht, sich ins natürliche Gleichgewicht zwischen Abrieb und Wachstum zu bringen, produziert er weicheres, dünneres Horn, damit es sich möglichst schnell doch noch abreibt, was es aber durch das Eisen nicht kann!  
Kein Wunder also, dass die Hornqualität unter einem Beschlag leidet und immer schlechter und bröseliger wird.   

Werden nun die Eisen abgenommen, wird das Pferd fühlig oder gar lahm gehen. Der Huf erfährt dann plötzlich den Bodengegendruck an Strahl und Sohle, die dafür aktuell überhaupt nicht ausgelegt sind und vor allem den Abrieb, der er nicht erwartet hätte. Es reicht nicht das Pferd mal eine Beschlagsperiode ohne Eisen zu lassen, dann aber wieder welche rauf zu nageln, weil das Pferd ja sooo empfindlich ist und ohne Eisen nicht zu Recht kommt. Das ist falsch. Der Huf braucht lediglich Zeit und damit sind mehrere Monate, bis hin zu einem Jahr gemeint!

Wenn es dir selbst lieber wäre, wenn deine Stute barhuf bleibt, würde ich dir ganz ehrlich mal raten, dir einen Huforthopäden von der DHG kommen zu lassen, der sich dein Pferd mal anschaut und dich berät. Das ist manchmal kostenlos, aber wenn auch nicht teuer. Und verlieren kannst du ja nichts. 

Ein HO wird dir nämlich auch erklären können, warum und wie was wirkt, welche Strukturen dort sind usw. 

1
Scotic 18.06.2017, 19:55
@LyciaKarma

Ich kenne die negativ Aspekte schon danke aber es ist nunmal so dass es trotzdem Pferde gibt die mit Eisen besser dran sind. Mein 23 jährigen haben wir mit Eisen gekauft und bis heute 3 mal versucht umzustellen Auf barhuf keine drei Tage ohne Eisen und er hat an allen 4 Hufen riesige hufgeschwüre mit Eisen hatte er nie eins  bei meiner Stute ist es nunmal komplizierter als Eisen drauf oder eben nicht wir waren schon kurz vorm erlösen vor einpaar Wochen mein Tierarzt ist der ehrlichste seiner Art wenn es nicht geht sagt er einem das auch er geht immer auf pflanzliche Hilfen und nur selten auf Antibiotika oder was weiß ich 

Nur steht sie einfach Grotten schlecht und im Bein ist so viel kaputt was nunmal durch besondere Beschläge besser werden kann .. 

0
Scotic 18.06.2017, 19:56
@LyciaKarma

Und so weit ich weiß ist sie in ihren 9 Jahren noch nie beschlagen gewesen bis die Vorbesitzer ihre Beine und Hufe ruiniert haben wars wohl auch nicht nötig 

Ich will nur das beste für sie 

0
LyciaKarma 18.06.2017, 19:59
@Scotic

Wie gesagt, ich rate dir, dich mal beraten zu lassen. Danach kannst du immer noch n Beschlag drauf machen lassen. 

1

Ich würde auch auf schlechte Lederqualität tippen.....

Scotic 18.06.2017, 18:41

Es ist eine Mexikanische Trense von Massimo sie ist gebraucht und hat weiches gutes Leder 

0

Was möchtest Du wissen?