back to patchwork?wie kann ich mich aus erziehung raushalten, wenn kinder jeden tag präsent sind?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

sorry, aber ich empfehle dir raus aus der beziehung. die familie will dich nicht und dass der mann seinen heiratsantrag an die versorgung seiner anhängsel knüpft ist heftig. will er dich als ehefrau oder als kindermädchen.

mein rat ist: such dir einen mann, der dich respektiert und hilf dem jetztigen, es bei der neuen besser zu machen. vielleicht klappt seine neue beziehung besser, wenn er von anfang an klarstellt, dass die neue frau sich aus der erziehung rauszuhalten hat. mal sehen, ob er eine andere dumme finden kann.

Die Antwort kennst du doch selber, bleib in deiner süssen Wohnung.

danke, das ist ehrlich jahaaa und eigentlich denke ich das ja auch... aber dann müssen wir die beziehung beenden, da das für meinen freund in zwei getrennten wohnungen nicht mehr läuft- auch ich habe den wunsch, MEIN nest zu haben, da ich soviel unterwegs bin und das ganze "ooohhh, ich muss nochmal in mein wohnung " geht mir auf den keks- ganz abgesehen davon, dass es finanziell soviel rentabler wäre..... klingt aber schon aussichtslos, gell?!- im gegenteil, ich habe das gefühl, alles wird schlimmer, immerhin leben wir auf einem grundstück und seine mama mag mich nicht mehr. ich kann nur alles falsch machen, hab ich die kids mittags-sie sind einfach da!!!!!- da, heisst es "sie reisst wieder alles an sich", schicke ich sie zur oma, da sie ja eigentlich die betreuungsperson mitags ist......, heisst es "sie mag die kinder nicht mehr haben"- zwischendurch die kommentare der ex, der oma und meines partners...."sie soll sich raushalten aus allem"... wenn er ghost recon mit 10! spielen will (das spiel ist ab 16 und ich hab den trailer im internet gesehen..), ist das o.k.-hallo-ja macht er denn auch seinen führerschein mit 15, weil er seiner zeit sooo voraus ist???? ich hab doch auch aufsichtspflicht irgendwie oder darf ich nichts sagen, weil sie es erlaubt???das paradoxe ist ja, dass die kids "meine regeln" zuvor inzwischen kennen und immer akzeptiert haben. bin ja nicht nur die "böse verbieterin" sondern hab auch jede menge gegeben (workshops, gemeinsame unternehmungen, klavierunterricht und parties mit ihren freunden....) aaahhhhh, das ist so schwer!!!

0

Solange das mit der Familie und deinem "freund" nicht geklärt ist, würde ich auf gar keinen fall auf die beiden aufpassen...

Was möchtest Du wissen?