Bachelor mit 32... 11 Jahre nur Studium... Hartz IV in Sicht?

7 Antworten

Mal ganz realistisch: Du bist nicht der schlauste, sonst hättest Du nicht soviele Prüfungen versiebt und Dich in den Schlamasel reingebracht.

Aber: Du hast Durchhaltevermögen und bist doch clever genug um ein Bachelor-Studium durchzuziehen, trotz widriger Nebenbedingungen. Das können nicht viele von sich sagen!

Du brauchst einen Praktikumsplatz und hast damit ein Problem. Das ist schlecht, denn jemand der dauernd gejobbt hat, hätte zwischendurch auch mal einen Job in der Nähe des Studiums aufnehmen sollen und sich dann darin breitmachen. Das wäre immer noch meine aktuelle Strategie: Du suchst kein Praktikum, sondern einen Dauerjob, zuerst als Werkstudent, dann als Mitarbeiter. Also geh mal über Stellenanzeigen auf Betriebe zu die Absolventen suchen, Du brauchst zwar noch ein Weilchen, aber manche Mittelständler und kleine Unternehmen sind bei er Suche so verzweifelt, dass sie auch das versuchen könnten. Alternativ frag mal das Praktikantenamt oder so von der Hochschule, die könnten auch was wissen.

Das Thema "Ohne Tabletten und viel Alkohol" ist dabei ganz wichtig. Ich könnte mir vorstellen, dass Du (extremformuliert) mit Fahne und übermüdet bei einem Vorstellungsgespräch richtig schlecht rüberkommst. Dann ist Dein Problem nicht das Alter oder die 20 Semester, sondern dein körperlicher Zustand. Hier musst du gegebenenfalls (ich spekuliere nur!) wirklich was tun. Hol Dir dazu professionelle Hilfe, da müsste es was an der Hochschule geben. Oder auch bei Freunden und Bekannten, die etwas Karriere gemacht haben und dafür ein Händchen haben.

Ich finde Deine Ehrlichkeit und Deine Zielstrebigkeit bewunderswert. Als Chef würde ich Dir eine Chance geben!

Bei kleineren Firmen und unbezahlt solltest du eigentlich etwas finden. Wenns gar nicht anders geht nehm dir ein Urlaubssemester, klotz richtig ran und leg dir was zur Seite. Im nächsten Semester kannst du dich dann deutschlandweit bewerben. Alternativ kannst du evt auch noch einen Studienkredit aufnehmen.

Du hast zu lange gebraucht. Weiter studieren hat keinen Sinn mehr.

Suche dir einen Sinn im Leben, baue dir ein Leben ohne Studium auf.

Ich bin auch in diese Falle getippt und verarme.

Was heißt "zu lange gebraucht"? Ich denke, lieber noch ein Jahr länger studieren und dann mit Abschluss also ohne (unter der Vorraussetzung, dass man es realistischerweise schafft).

In welche Falle bist du getappt und warum verarmst du? Hast du dein Leben ohne Abschluss aufgebaut?

0

Was möchtest Du wissen?