Bachelor in Jura?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo!

1. Nein. Wenn man durch das erste Staatsexamen fällt, hat man leider gar keinen Studienabschluss. Möglicherweise lassen sich aber dann einige Studienleistungen für ein anderes, rechtsnahes Studium anerkennen.

2. Da man bei Nichtbestehen des ersten Staatsexamens keinen Abschluss hat, sind auch die Einstellungsmöglichkeiten extrem beschränkt. Man kann dann nicht im juristischen Bereich arbeiten, sondern muss sich über ein neues Studium erstmal wieder neu orientieren. Hat man das erste Staatsexamen bestanden, fällt aber durch das zweite, hat man immerhin noch ähnliche Möglichkeiten wie mit einem Bachelor/Master of Laws (siehe 3.).

3. Studiert man Rechtswissenschaften auf Bachelor und Master, kann man später nicht als Anwalt, Richter oder Notar arbeiten. Dafür wird zwingend ein zweites Staatsexamen (und ein sehr gutes noch dazu) verlangt. Man kann mit einem Bachelor/Master of Laws aber in vielen anderen Bereichen des Rechts arbeiten, etwa in Rechtsabteilungen von Unternehmen und Behörden.

Beste Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von likeamelo
19.06.2017, 14:43

Vielen Dank für die ausführliche Antwort!:)

1

was den ´Bachelor angeht, keine Ahnung.

Wenn du dein erstes Staatsexamen erfolgreich abgeschlossen hast , kannst du in der freien Wirtschaft arbeiten , z.B. als Personaler oder in der Rechtsabteilung für verschiedene Firmen.

ohne dein zweites wird es natürlich nichts mit Anwalt, Richter etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von likeamelo
19.06.2017, 00:42

Und was wenn man ihn nicht besteht?

0
Kommentar von likeamelo
19.06.2017, 00:53

Ja

0

Was möchtest Du wissen?