Bachelor Arbeit in einem Monat schreiben? Geht das?

4 Antworten

Können, sicher, wenn man wirklich jeden Tag konsequent daran arbeitet. Die Qualität ist allerdings nicht garantiert und den meisten fehlt das Sitzfleisch und die Selbstdisziplin sich wirklich jeden Tag hinzusetzten und das zu machen.

Kommt drauf an in welchem Fach, aber theoretisch schon. Du musst nur 105% deiner Freizeit auf die Arbeit verwenden, nichts mit den schnellen Zock am Abend oder einem kurzen Bierchen am Wochenende, sondern von morgens bis abends durchackern...

ja, ich habe mein diplom auch in einer ähnlich kurzen zeit geschafft.

(allerdings hat mein prof. gemeint, sone kurze arbeit hatte er bisher nicht ;-)... ich meine, ich habe seinerteit die tabellen erfunden..... und soviel, wie damals habe ich nie wieder gearbeitet)

Ist die Note Gerecht? Gymnasium,Hessen

Also,ich stehe in Englisch momentan auf 5.Obwohl ich in der epochalnote eine 2-3 habe .und in der ersten Arbeit 5+ und in der zweiten 5- . Wir schreiben keine Arbeit mehr . Arbeiten und mündliche Note zählen jeweils 50% .rechnerisch komme ich auf glatt 4 aber da ich in der lezten arbeit fast nichts geschreiben habe (5- steht oben ) kann ich aus pädagogischen gründen nicht in die oberstufe usw. Sie meint sie müsse meine note um eins runterziehen was soll ich machen sie lässt nich mit sich reden darf sie das.????? Sie meint nicht mal ein referat + buchvorstellung würden für die 4 reichen . Hinzu kommt das sie mich nocht nichtmal richtig kennt kch bin vor ca. 1 Monat in die klasse zugewisen worden weil ich mist gemacht habe .Bitte helft mir ich verzweifele denn ich könnte die 5 nicht ausgleichen . Ich dachte immer die zeugnisnote besteht aus jeweils 50% mündlich und schriftlich doch sie ändert die regel und macht einen auf pädagogisch blablabla

...zur Frage

Vorgehensweise Bachelorarbeit Experteninterview?

Hallo, ich stehe am Anfang meiner Bachelorarbeit und habe ein Thema sowie einen Betreuer. Jedoch fehlt mir die Info wie genau ich an die Sache rangehen soll. Ich habe unerwartet die Möglichkeit ein Experteninterview zu führen. Kann ich dieses führen ohne eine Gliederung oder was anderes bisher zu haben? (Zur Literatur habe ich eine Liste vom Betreuer bekommen.) Vielleicht kann mir jemand mal die Vorgehensweise nennen bei einer Bachelorarbeit bei der man Experteninterviews führt?

Und was muss alles mit dem Betreuer abgesprochen werden?

...zur Frage

Morgue Gottfried Benn

Hallo,

Ich hab eine verzweifelte Frage an alle die da draußen Literatur interessiert sind. Ich muss eine Hausarbeit zum Thema "Das Indiviuum in Gottfried Benns Gedichtzyklus Morgue" schreiben , scheitere aber bereits total an der Gliederung ? ICh will hier keinen darum bitten für mich die Arbeit zu machen, könnte aber paar intelligente Denkanstöße und Hilfestellungen gebrauchen, da ich gar nicht weiß in welche Richtung ich da gehen kann???:( Danke schon mal!

...zur Frage

ausziehen mit 18? ja oder nein?

Hey Leute.

Meine Schwester (22) will gerne ausziehen. Wir haben ein Haus und eine Eigentumswohnung in karlsruhe. Ich bin noch Schüler bis zum 30.6 und will danach Verfahrenstechnik hier studieren. Nebenbei trage ich Zeitungen aus und jobbe bei McDonalds, das sind zusammen ca. 350 Euro den Monat. Meine Schwester will in unsere Wohnung ziehen, zur Arbeit sind das dann 8km Fahrrad fahren, statt 5, ich bin leider sehr faul. Kochen, putzen usw stellen keine Probleme für mich dar. Ich bin aber ziemlich unschlüssig. Was meint ihr? Soll ich mit ihr ausziehen oder nicht? Könnt ihr mir eine pro / contra Liste schreiben?

Grüße und einen schönen Samstag ;)

...zur Frage

Was könnte ich schreiben wenn ich das Darknet als VWA Thema nehme?

Ich muss eine Arbeit ca 26 Seiten schreiben. Bin mir aber mit dem Thema unsicher.

Ich würde gerne über das Darknet schreiben,wollte daher fragen wie ich das Inhaltsverzeichnis schreiben könnte. Brauche Hilfe bei der Gliederung da es meine erste Arbeit in solch einem Ausmaß ist.

Ich freue mich über jede Hilfe!

...zur Frage

Berufsunfähigkeitsversicherung als Akademiker

Hallo zusammen,

zur Zeit studiere ich Maschinenbau. Der Bachelor war damals ein duales Studium, das heißt ich habe Geld verdient. Daher kam auch ein „Versicherungsberater“ auf mich zu und schaffte es mich zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung zu überreden/überzeugen.

Je mehr ich über diese Versicherung nachdenke, desto mehr kommt sie mir absolut unnütz vor: Meine Arbeit wird ein Bürojob ein. Das heißt, ein amputiertes Bein/Hand macht mich nicht sofort berufsunfähig. Mein Job wird geistige Arbeit sein, das heißt der Kopf ist wichtig. Wenn ich jetzt aber einen schweren Unfall hätte, dass ich im Denken eingeschränkt wäre (wenn ich sowas überleben sollte) dann habe ich ja andere Probleme wie das Geld…

Würde der Ernstfall eintreten, so würde ich momentan 1000€/Monat bekommen. Davon könnte ich mir dann auch nicht die großen medizinischen Anschaffungen leisten und viel mehr als Harz 4 mit Wohngeld ist es ja auch nicht.

Daher stellt sich mir die Frage, wozu eigentlich das als Büro-Mensch überhaupt?

Was meint ihr dazu?

Viele Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?