bachblüten bei tieren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die bisher beste Erfahrung, dass Bachblüten wirken hatte ich nachdem mein Hund in ein Wespennest im Boden geraten war und von vielen der Wespen gestochen wurde.

Das war mir bereit mit zweien seiner Vorgänger auch passiert - damals wusste ich noch nichts über Bachblüten.

In diesem Fall bekam der Hund entsprechend Anleitung

Rescue

Star of Bethlehem

Pur unverdünnt. Solange ein paar Tropfen alle 2 Minuten bis Beschwerden abklingen. Innerhalb von ca. 10 Minuten war Kreislauf und Hund sehr gut stabilisiert und fasl Beschwerdefreiheit, so dass der aufgesuchte Tierarzt nichts bedenkliches mehr feststellen konnte.

Das war bei den anderen beiden Hunden - ohne Bachblüten - wesentlich dramatischer verlaufen

Bei mir werden auch Bachblüten gegeben wenn ein "Gebrauchthund" bei uns neu einzieht. Kann ich nur empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt immer darauf an, wer die Mittel auswählt und wer sie anwendet. Bei Leuten, die fest dran glauben, wirken sie besser als bei solchen, die das nicht tun (es gibt auch bei Tieren einen Placebo-Effekt).

Wichtig zu wissen: bei Nutztieren (also auch Schlachtpferden) sind auch Bachblüten nicht erlaubt (ebenso wie homöopatische Mittel), solange sie keine Zulassung ad us vet für die zu behandelnde Tierart haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)

Beim Verladen von Pferden werden Bachblüten oft zur Beruhigung eingesetzte, meist wirken sie auch sehr gut.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei unserem Hund hat es geholfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?