Babywellensittich wackelt mit dem schwanz?

4 Antworten

Ein Wellensittich im Alter von 7 bis 8 Wochen ist kein Baby mehr.

Dies erstmal grundsätzlich!

Du solltest Dich vom Einfluss sogenannter "Tierschützer" bzw. von Quellen fernhalten, welche das Tierverhalten vermenschlichen.

Solchen Quellen fehlt die fachliche Urteilsfähigkeit zur Wellensittichhaltung.

Du solltest zunächst einmal genau beobachten, ob das "Wackeln" zeitweise oder ständig zu beobachten ist.

Ob es nach dem Fliegen oder bei ruhiger Atmung auftritt?

Ganz wichtig ist, ob sich dein Wellensittich aktiv und agil, also gesund verhält.

Wenn letzteres nicht der Fall ist, dann solltest Du den Wellensittich in einen Krankenkäfig setzen und ihm Erste Hilfe leisten.

Also Ruhe, Separation und Rotlicht.

Wie man dabei genau vorgeht, kannst Du in meinen früheren Beiträgen dazu oder in jedem alten Wellensittichbuch nachlesen.

Mit besten Grüßen

gregor443

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung

Wenn ein Wellensittich mit dem Schwanz wippt, gibt es zwei Möglichkeiten:
die erste ist Nervosität und die zweite sind Schmerzen. Ansonsten sollte der Schwanz nur beim Zwitschern wippen.
Woher ich das weiß?
Aus Erfahrung (habe 12 Wellensittiche), von Züchtern und von einem VK Tierarzt.
Alles gute Deinem Wellensittich. 🐥😘

2

Okay danke c:

0
34

Der Schwanz meines Wellensittichs hat sein ganzes Leben lang dauerhaft im Takt seines Herzschlags gewippt. Auch im Ruhezustand. Er ist jetzt fast 11.

0
19

Annika, das hatte ich schon gelesen.

0

Du musst dir keine Sorgen machen. Das ist der Rhythmus der Atmung.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
2

Oki Danke c:

1

Wellensittich mit Hodentumor - Operieren oder Konventionell behandeln?

Meine Frage richtet sich auch an komplette Laien die von dem Thema keine Ahnung haben und was diese dazu meinen.

Gegeben: Männlicher 5-6 Jähriger Wellensittich mit einem hormonproduzierenden Gonadentumor (Hoden). Entdeckt gegen Dezember 2014 durch großen Sexualtrieb und Umfärbung der Wachshaut (bereich über dem Schnabel von Männlich blau zu Weiblich braun). Unbehandelt sterben die Vögel daran meist nach 6-12 Monaten, selten länger.

Es gibt in Deutschland eine Vogelklinik, die via Kastration den Vogel heilen kann. Ist eine ganz neue Operationstechnik die erst seit etwa 8 Monaten möglich ist und von 20 Vögeln bisher nur einer einen Tag nach der Operation verstorben ist. Der Tumor war im Dezember bereits zu groß für eine Operation so das ein Hormonimplantat eingesetzt wurde mit dem Ziel, den Tumor operationsfähig zu machen.

Bevor eine Operation noch als Option dazu gekommen ist, gab es nur noch das Hormonimplantat bzw. eine Spritze mit einem ähnlichen Wirkstoff. Es sorgt dafür dass die Hoden keine Sexualhormone mehr so stark ausschütten. Sozusagen eine chemische Kastration wodurch der Hahn einerseits das sexuelle Interesse an den Weibchen verliert, andererseits der Hormonproduzierende Tumor ebenfalls kaum/keine weiblichen Hormone ausschüttet und deswegen stark schrumpfen kann bzw. in seinem Wachstum gebremmst ist. Wenn es gut läuft führt dies zu einer umfärbung der Wachshaut zurück ins männliche Blau und im fortgeschrittenen Stadium können auch Lähmungen durch abgedrückte Nerven am Bein wieder aufgehoben werden. Das Implantat muss regelmäßig erneuert werden. Theoretisch ist es ausgelegt für 6 Monate, hält aber oft nur 3-4 Monate. Wenn das Implantat seine Wirkung verliert erkennt man es daran dass die Wachshaut sich wieder braun zu färben beginnt, sprich die weiblichen Hormone wieder in Überzahl sind. So grob sterben Wellensittiche mit dieser Hormontherapie nach runde 1-2 Jahre, in seltenen Fällen haben welche auch 5 Jahre damit gelebt und sind an was ganz anderem gestorben. In vielen Fallberichten ist die Rede dass das Implantat meist nach 4-5mal seine Wirkung verloren hat bzw. die Intervalle immer kürzer wurden.

Das Implantat hat sehr gut angeschlagen. Bei dem letzten Kontrollröntgentermin im März ist der Tumor deutlich zurück gegangen so dass man als Laie eigentlich nichts ungewöhnliches mehr erkennen kann. Auch die Wachshaut ist schnell wieder blau geworden. Die ersten Monate war der kleine sehr passiv und schläfrig. Inzwischen ist das Verhalten wieder prima.

Mein Dilemma ist, soll ich den kleinen Operieren lassen oder mit den Hormonen weiter machen?

...zur Frage

Wellensittich verstorben gefährten kaufen für seinen freund?

Hallo, uns ist heute leider unser Wellensittich (16,5 Jahre) gestorben. Er konnte schon nicht mehr fliegen weil seine federn immer abknickten seid 2 monaten. Er hat es sich aber nicht nehmen lassen und hat es immer versucht und ist letzendlich dann in der wohnung immer herrumgelaufen und war trotzdem sehr fröhlich! Gestern war er so aufgeplustert und hat köperwärme gesucht (machte er immer wenn er krank ist). Heute nacht hab ich nochmal nach ihm gesehn, er konnte sich nicht mehr so richtig auf der stange halten was er aber schon länger hatte. Er hang immer an der Käfigwand aber auch dafür was er heute nacht zu schwach.. er legte sich wie ein hund in den sand was er auch sehr oft auf seinem Käfig machte. Naja ich wollte nicht das er im sand schläft, dann hab ich ein tuch geholt was auch kuschlig war und hab das in den sand gelegt und dann hab ich nochmal mit ihm geschmusst und er hat mich immer so angesehn als wolle er tschüss sagen (er ist gestern abend nochmal zu jedem gelaufen der da war, also entweder es wa zufall oder es wollte einfach richtig tschüss sagen der kleine aber ich hab es einfach nicht gedacht das es passiert.. heute morgen lag er ganz steif neben dem kuschligen tuch und sah aus als ob er schläft.. natürlich mal wieder auf dem bauch :(. Sein Freund sucht ihn schon überall, er kuckt immer rum und ruft nach ihm... ich will nicht das unser zweiter stirbt weil er ihn vermisst denkt ihr wir sollten einen neuen kaufen? wobei kein wellensittich der welt ihn ersetzen kann.. er machte alles schmusste mit uns hat mit uns gegessen bzw wollte immer was übernachtete im weihnachtsbaum, kitzelte einen immer am ohr :(. Und jetzt ist er einfach nicht mehr da.. wir werden den besten vogel der welt im garten beerdigen mit grabstein und blumen :(.

...zur Frage

Wellensittich verhält sich komisch und ganz anders als sonst?

Hallo,

also ich habe seit ungefähr acht Monaten einen Wellensittich. Sie ist immer sehr fröhlich, spielt und singt gerne. Seit einiger Zeit habe ich bemerkt das ihr viele Federn ausfallen wenn sie sich bewegt. Zudem rupft sie sich manchmal ihre Federn selber aus. Auch ihr Verhalten hat sich verändert häufig schmeißt sie sich von ihre Schaukel auf dem Boden aus dem nichts. Gestern habe ich mich entschieden Ihr Vitamine zu kaufen und Mauser Tropfen. Aber seit gestern Abend ist sie merkwürdig. Sie hat sich auf den Boden fallen lassen und ist nicht mehr hoch geklettert. Sie trinkt und isst seit gestern nichts mehr. Jetzt kann sie sich kaum bewegen..ich weiß nicht was mit ihr los ist. Sie quietsch ganz komisch leise hat sie vorher noch nie gemacht. Ihre Flügel sind kurz und abgebrochen ihr Schwanz auch. Als ich sie gekauft habe waren ihre Flügel schon ziemlich kurz doch das habe ich erst zuhause bemerkt. Sie konnte noch nie richtig fliegen hat es aber immer wieder versucht was dann nur zu blutigen Flügeln und Enttäuschung geführt hat. Ich weiß nicht was ich machen soll sie sitzt nur in der Ecke und ist regungslos. Natürlich werde ich mit ihr zum Türarzt gehen der öffnet leider erst um 16 Uhr, deshalb wollte ich euch um eure Meinung und euern Rat fragen was sein könnte. Wird sie sterben ?

...zur Frage

Leberwerte von unserem Labrador viel zu hoch, weiß wer warum?

Unser lieber blonder Jamie, 7 ½ Jahre, Rüde, kastriert, Labrador, frisst nicht mehr, hat 5kg abgenommen, will nicht mehr Gassi gehen, ist sehr matt. --- Aktuelles Blutbild: (23.9.) Thrombozyten -59 Basophile +0,15 Thrombokrit -0,07 --- Leberwerte: Bilirubin +3,2 ALKP +3160 ALT +2043 --- Gallensäure +52,4 --- Was es nicht ist - (wurde getestet) • Cushing • Addison • Leptospirose • Leber wurde per Ultraschall untersucht; kein Tumor; Leber stark verdichtet; freie Flüssigkeit gefunden; • Schildrüsenunterfunktion • Pankreatitis • Endoskopische Untersuchung nicht möglich (zu geringe Thrombozyten) --- Wir waren bereits bei 5 Ärzten, keiner konnte eine wirkliche Prognose stellen. Wir sind verzweifelt! BITTE wenn jemand das gleiche mitleiden musste gebt es bekannt! DANKE LG Reini + Simone

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?