Babysitten eines 5 Monate alten Babys?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ein professioneller/ausgebildeter Babysitter kostet bei uns zw 12,- / 15,- Euro die std;

also würde ich für "ungelernte" 6,- / 8,- Euro die std geben, minderjährige reicht auch 5,- Euro die std.

MfG

VonFrohnhof

Das Spielen mit Kleinkindern ist deutlich stressiger, Du mußt ständig hinter ihnen her sein.

5 Monate alte Babys schlafen noch recht viel und sind noch immobil, zudem man kann mit ihnen im Kinderwagen spazieren fahren etc. Je nach Tageszeit.

Ich würde erst einmal abwarten, was die Eltern Dir anbieten.

Ich wüsste ja zu gerne, was besagte Mutter macht, wenn sie für ein erst 5 Monate altes Baby dreimal die Wochen für je 3 Stunden einen Babysitter braucht.

Hoffe, dass zumindest die ersten paar Betreuungen im Beisein der Mutter stattfinden - immerhin ist das eine große Umstellung fürs Baby, die Mutter auf einmal stundenlang entbehren zu müssen.

Es gibt keine Mutter.
Außerdem beantwortet das nicht meine Frage.
Fazit: sinnloses Kommentar

0
@maybeiam

Diese Information hättest du ja in deiner Frage einbauen können.

Dann wäre meine Antwort etwas anders ausgefallen.

Außerdem heißt es sinnloseR Kommentar, wenn schon.

0

Das war für meine eigentliche Frage aber total uninteressant und beeinflusst ja nicht den Lohn.. Ich muss ja nicht die ganze Lebensgeschichte schreiben.

0

Das klärt man vorher mit denjenigen, die Dich beauftragen!

Orientiere Dich an den Mindestlohn, also Stunde € 8,50!

Wenn Du meinst, dass das zu wenig ist, verhandel!

Ja das wollen wir auch bald ausmachen, ich habe nur keine Ahnung, was ok wäre und was zu wenig wäre. Die Meinung meiner Eltern/Freunde/etc. geht nämlich auch weit auseinander.

Danke für deine Antwort!

1
@maybeiam

Warum sollte z.B. eine Schülerin die abends ein schlafendes Baby hütet 8,50 Euro pro Stunde bekommen?

0

Warum nicht? In der Zeit könnte man auch andere Sachen machen? Abgesehen davon bin ich in der Zeit bei dem Baby wo ich es Baden, wickeln, füttern und ins Bett bringen muss.

0
@maybeiam

All dies geht aus deiner Frage längst nicht hervor . Ein bisschen mehr Information im Vorfeld wäre angenehmer , als hier im Dunkeln zu stochern und danach ständig hochfahrende Belehrungen zu bekommen......

0

Nein, auf Kleine Kinder aufzupassen ist stressiger als auf ein Baby.
je nach dem, schläft es sehr viel, oder es ist vielleicht schon mehr wach, aber es liegt auf dem boden rum oder im Wohnzimmer wagen, wenn es Hunger hat schreit es und das ist alles viel einfach, weil es dir niergends davon laufen kann und du eigentlich das meiste entscheiden kannst, ohne dass es schreit ,,ich will nicht'' also Hingegen ist das eine einfache zeit vor allem 3 h sind nicht so wahnsinnig viel. Ich musste manchmal bis zu 5 h oder einen halben tag babysitten.

Und ich denke es geht nicht um das Geld, sondern das du spass hast. Also daher denke ich, dass du eher abwarten sollst, was dir die Eltern anbieten.

Also ich bin ausgebildete babysitterin und muss min. 12€ auf die std bekommen! Ungelernte dürfen nur 8,50€ bekommen oder sogar weniger.
Da muss ich die anderen mitglieder recht geben, es ist viel stressiger mit kleinen kindern als mit säuglingen/babys. Auserdem musst du ja die kleinen kinder unterhalten- spielen, basteln evtl., raus gehen/spazieren oder aufm spielplatz gehen.

Ps: aber ein 5 monate altes kind ist nicht stressig! Das ist ja noch ein baby..

0

Da hast du schon Recht mit der enormen Verwantwortung. Ich fände 15 Euro die Std. angemessen...

LG

10€ die Stunde ist normal!

....ähhh , das mit dem Geld kann ich dir nicht beantworten , aber wie kommst du auf die Idee , dass ein 5 Monate altes Kind stressiger ist , als ein 1 - jähriges , das gerade anfängt zu laufen und dir alle Schubladen in Bodennähe ausräumt oder ein 3- jähriges , das alle Viertelstunde einen Trotzanfall bekommt ......

.....tut mir leid , aber allzuviel Ahnung von Kindern scheinst du nicht zu haben , ich denke , die Eltern deines Pflegebabies werden nicht gerade die Essenszeiten in deine Aufsichtszeit legen , du wirst es allenfalls mal wickeln müssen . 

Mach dich erst mal schlau , welche Bedürfnisse Kinder in diesem Alter haben - du wirst dein Geld schon angemessen bekommen !

Dass Kleinkinder anstrengend sind weiß ich natürlich! Ich babysitte schon seit mehreren Jahren, aber noch nie war das Kind so jung. Der Vergleich bezog sich eher auf 7/8 Jährige, die leicht zu beschäftigen sind und denen man nicht permanent hinterher rennen muss, weil sie noch nicht selbst nachdenken kann. :)

0
@maybeiam

OK , sorry , die Antwort mit dem Mindestlohn ist schon in Ordnung , das kannst du ja ruhig als Diskussionsgrundlage nehmen . 

Ich wünsch dir viel Erfolg .

0

Abgesehen davon finde ich es unangebracht meine Erfahrung mit Kindern in frage zu stellen, ich habe sehr viele Erfahrungen. Du kannst von denen gar nichts wissen. :)

0

Dankeschön trotzdem :)
Liebe Grüße

0

Tipp: ignorieren einfach die Menschen die hier auf gute Frage einfach nur rum pöpeln.....

0

Die Formulierung in meiner Frage beschränkte sich darauf, dass ich wissen wollte was ich für einen Lohn fordern kann und nicht wie anstrengend Kinder in einem bestimmten Alter sind. Schönen Abend noch!

0
@maybeiam

Was sollte dann die Bemerkung , dass 5 - Monate alte Babies stressiger sind , als andere Kinder ?

 Du wirst dich schon auf die Verhandlungen mit deinen Auftraggebern konzentrieren müssen .

0
@Dirndlschneider

Oh goooott jetzt komm doch mal klar, es war nur eine Bemerkung, die aus meinen Erfahrungen raus geht.

0

Was möchtest Du wissen?