Babysitten 8,50€ zu wenig?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei der Bezahlung kommt es meiner Meinung stark darauf an, ob man ein Kind oder ob man mehrere KInder betreut.

Bei 8,50 € die Stunde und bei einem Kind, würde ich mich jetzt nicht beklagen, aber bei 3 Kindern wäre mir das zu wenig, weil die Arbeit ja nicht einfacher wird.

Wenn ich du wäre, würde ich gleich von Anfang an der Familie vorschlagen, dass ich unter 10 € keinen Babysitterdienst mache (weil ich bisher immer so bezahlt wurde und weil es 3 Kinder sind, weil ich eine erzieherische Ausbildung mache, ich also qualifizierter als andere Babysitter bin).

Der Weg mit 20 Minuten ist in Ordnung, da kannst du dich nicht beklagen und auch nichts rausholen, auch wenn du meinst, dass er im Winter schlecht zu fahren ist. Straßen sind im Winter allgemein schlechter zu fahren und du weißt ja nicht, ob deine Hilfe im Winter benötigt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rebecca077
24.09.2016, 12:36

Es handelt sich um eine langfristige Arbeit, da Baby Nummer 4 im Januar geboren wird..
Aber trotzdem Danke für deine Antwort! ☺️

0

Das ist viel zu wenig, bei einem Säugling hätte ich das verstanden, was nur schläft und gefüttert werden muss. Aber 3 Kinder im Kleinkind- Grundschulalter zu bewirten ist schon relativ schwierig. Der Säugling nagt am Stromkabel, das Kleinkind macht den Herd an, das Größere räumt die Bude um.. Ne, für 8,50 hätte ich sofort abgelehnt.

Mindestens 12 Euro die Stunde.

Auch wenn du gar keine Erfahrung hättest.

Die versuchen nur, billig an jemandem ranzukommen, obwohl sie genug Geld haben.

Bei drei Kindern würde ich mir vor allem eine ausgelernte Erziehern zulegen. Und keine Minijobberin (nichts gegen dich!) Die Familie ist komisch.

Die Fahrtkosten würde ich noch mit drauf rechnen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laury95
24.09.2016, 23:05

Wie alt sind denn die Kinder?

0
Kommentar von rebecca077
25.09.2016, 08:52

Der jüngste ist 4 geworden, 6 Jahre und 9 Jahre.
Danke für deine Antwort! Ich werde den Job auch nicht annehmen. Ich komme mir da etwas "ausgebeutet" vor. Die Familie hätte genug Geld, um sich eine Tagesmutter anzuschaffen, stattdessen hat mir die Mutter erzählt, dass sie schon eine Babysitterin hat und ich dann die 2. wäre ? Etwas komisch ..

1

wie du schon sagtest: ist nicht der bestbezahlteste Babysitterlohn, aber auch nicht weit davon entfernt.

Vielleicht machst du dir selbst klar was du annehmen willst und machst denen dann ein Gegenangebot?

z.B. Fahrtzeit mit einberechnen oder 9€ pro Stunde?
Ist ja Verhandlungsbasis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ja noch mehr raus handeln, wenn du möchtest. Es ist nicht zu wenig, da es der deutsche Mindestlohn ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rebecca077
24.09.2016, 12:38

Ja es ist der Mindestlohn. Aber es handelt sich nicht um eine stupide Fließband Arbeit. Es sind immerhin 3 Kinder und Nummer 4 kommt im Januar. Deshalb frage ich mich, ob 8,50€ gerecht ist..

0

Kommt auf den Arbeitsaufwand an.

8,50 Euro sind zumindest erst mal der Mindestlohn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für 3 Kinder ist das sicher zu wenig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?