Babysitten- Wie viel Geld verlangen? Verlange ich zu viel?

...komplette Frage anzeigen

32 Antworten

Ich krieg so'n Hals beim Lesen deiner Geschichte! Die wohnen imagemäßig top, und die Mutter geht mehrere Stunden in der Woche ins Fitness-Studio! Das kostet übrigens Geld! Auto? Urlaub(e)? Kommt sicher auch daztu!

Sie sagt, mehr kann (glaub ich niemals) und mehr will sie dir nicht geben! Unglaublich, was manchen Menschen durchs Hirn geht!

Im Allgemeinen bestimmen Angebot und Nachfrage den Preis. Du scheinst ein sehr zuverlässiger Babysitter zu sein - was haben wir schon alles lesen müssen über Katastrophen, die sich durch ungeduldige und unwissende Babysitter ereignet haben!

Bei deiner Ausbildung (Hut ab!) bestimmst du den Preis! Das kannst du dir leisten, denn du scheinst genügend Kunden zu haben.

Sollte dir noch eine Familie fehlen: dann lass diese Frau, die ja auch nicht mehr geben will, sich eine andere Babysitterin suchen.

Verzichte auf diese Frau als Kundin um deiner Ehre wegen.

Denn das hier "Sie sagt, das sie mich in der zwischenzeit bucht, aber sobald sie jemand billigeren findet, kann ich gehen" musst du dir nicht antun!

Was es alles gibt... und dann noch deine Fahrtzeit von 1 Std. 20 Minuten... Sie soll sich einen anderen Babysitter suchen, einen, der für 3-4 Euro den Job macht, oder für max. (wie gnädig) 6,30 Euro.

Du bist eine vernünftige junge Frau mit einem anscheinend sehr guten Urteilsvermögen, die eine Super-Ausbildung zum Babysitten hat, und du wirst immer wieder eine Familie finden, die das zu schätzen weiß!

Ich wünsch dir noch viele liebe Begegnungen mit den "Kleinen" und deren Eltern!

tarasun 02.09.2012, 21:28

Top Antwort, DH!!!

0

Wenn du erfahren bist und sogar Kurse besucht hast samt Eintrag beim Jugendamt, dann bist du eher zu billig als zu teuer.

Allein Fahrtkosten müssen erstmal wieder rein kommen und du hast eine große Verantwortung in der Zeit. Selbst als unerfahrener Leihe würde sich wohl kaum jemand so abspeisen lassen. Vielleicht wirklich ein völlig unerfahrener Teenager aber das der sich für 3 Euro diese Mühen macht, bezweifel ich auch noch. Wäre ich z.B. an so einen Nebenjob interessiert, wäre ich bei 3 Euro schon aus der Haustür raus, jeder Minijob wird besser bezahlt.

So bahandeln lassen musst du dich auch nicht, sicher ist man höflich und respektvoll, aber bei diesem Umgang mit dir würde ich (wenn du nicht darauf angewiesen bist) sofort das Gespräch beenden. Du bist nicht deren niedere Bedienstete.

Entweder man nimmt deinen Preis oder nicht und Punkt, da muss auch nicht diskutiert werden, wer solch einen Ton anschlägt, da muss man auch keine große Rücksicht mehr nehmen und sich runter handeln lassen.So verzweifelt und arm schien die Frau ja nicht zu sein, dass man Mitleid hätte empfinden müssen.

Da ist jetzt schon eine Abmachung geschlossen worden, aber wenn nochmal jemand so ankommt bleib souveräner. Du hast keinen Grund dich unterzuordnen.

Alles eine Frage von Angebot und Nachfrage.

Du weist zurecht darauf hin, daß du gemessen an deiner Qualifikation und Erfahgrung nun mal 7,00 EUR/Std. Wert bist und das auch verlangst.

"Wenn sie Ihre Tochter und ihr stilvolles Heim denn lieber einer unerfahrenen, überforderten Schülerin für 4 Euro anvertrauen möchte, müssen sie das eben machen".

G imager761

Das Jugendamt zahlt zwar nur 4 Euro pro Stunde und Kind, stimmts? Aber selbst Jugendliche, die Babysitten auf Abruf bekommen mehr. Und man muss dazusagen, dass man beim Jugendamt auch sozialversichert ist und haftpflichtversichert und meist mehr Kinder auf einmal versorgt, also nicht einen einzigen Prinzen oder eine Prinzessin von vorne bis hinten betreut und auch keine Anfahrt hat, weil man zuhause bleibt und die anderen kommen müssen. Babysitting ist auf Abruf und bei denen zuhause- und das ist nunmal teurer.

Ich habe auch mal sonen Job gehabt. Die Leute waren auch reich. Die werden nur reich, indem sie andere Menschen ausbeuten. Hat ne Weile gebraucht, bis ich das kapiert habe. Die Familie, bei der ich war, ist auch reich durch Kaffeefahrten geworden und später hatten sie ein eigenes Restaurant und haben die Bedienungen auch unterbezahlt. Und immer gejammert, dass es sich ja gar nicht lohnen würde zu arbeiten, wenn man mehr bezahlen würde. Dabei stand bei denen ein Schirmständer aus Glas, der 500 Euro gekostet hat. Und ich musste dem 2-jährigen auf SChritt und Tritt folgen, damit er nichts umwirft. Und als SEINE MUTTER ihn einmal auf die Küchenablage gesetzt hat (was ich nie getan habe) und ich danebenstehen sollte und er dann ein Breigläschen runterwarf, war ich schuld. Und wenn der Schlüssel weg war, war ich auch schuld- dabei kam später raus, dass die ihre Schlüssel so hinlegen, dass der Kleine da dran kommt und den eben gegriffen und verschleppt hatte. Als ich NICHT da war. Hat sich aber keiner bei mir entschuldigt.

Ich würde bei denen gar nicht erst anfangen. Die nutzen dich aus. Bei solchen hart bleiben. Anfahrt extra berechnen, Sozialversicherung und Haftpflichtversicherung verlangen- man will ja nicht schwarz arbeiten.

Die armen Kinder werden furchtbar. Die haben nämlich ständig neue Bezugspersonen und den Eltern ist das egal. Wird absolut kein leichter Job bei denen, das garantiere ich dir.

nein auf keinen fall also 7 euro ist völlig im machbaren mach dir keine vorwürfe manch leute sind halt Geizig

girlhip 29.08.2012, 23:00

Ich danke dir, das tut meinem Herzen gerade richtig gut, dies zu lesen ! :*

0

Das kannst du ruhig verlangen du bist ja Quasi Profi und hast sogar Kurse besucht. Ich bin 15 und bekommen 5 € pro stunde und niemand hat bisher etwas gesagt

Schüler 5-7 €, qualifizierte Kräfte 8-10 €. Verkaufe Dich nicht unter Wert! Du hast etwas qualifiziertes anzubieten und solltest Dich auf Lohndumping und Erpressung nicht einlassen! Wir hatten immer eine sehr zuverlässige Babysitterin und haben ihr vor 20 jahren schon 16 DM pro Stunde gezahlt. Meine Kinder zahlen für qualifiziertes Babysitten 10 €. Nur bei mir als Opa betreiben sie natürlich Lohndumping, ich muß für freie Kost auf meine Enkel aufpassen.

Da die Vergütung in den Regionen sehr unterschiedlich ausfällt, kann man hier kaum etwas brauchbares zum Besten geben. Jedoch denke ich, dass diese Dame früher oder später eh nur Probleme bringt. Ich würde ihr das auch genau so sagen. Sag ihr doch einfach, dass Du liebend gern verzichtest, wenn sie lieber eine "preisgünstige unerfahrene Babysitterin" möchte. Ich würde mit dieser Person nicht diskutieren. Etwas anderes wäre es, wenn die Dame alleinerziehende Mutti wäre und einen Babysitter für die Arbeitszeit braucht und sich dies nicht leisten kann. Da könnte man ja etwas entgegen kommen. Sonst soll sie eben sehen wo sie jemanden her bekommt, nur traurig für das Kind. LG

hallo (: also ich finde, du verlangst überhaupt nicht zu viel! An deiner Stelle würde ich mir das nicht gefallen lassen... Ich bin 14 Jahre alt und bekomme 5€, ich finde das ok, weil ich, wie du auch schon geschrieben hast, keine Ausbildung usw. habe.

Liebe Grüße

Wenn man bedenkt, was eine Stunde Arbeit einem Arbeitgeber normalerweise kostet (inklusive der Abgaben, die er an den Staat leisten muss), dann erklärt sich auch der hohe Preis für den Kunden, besonders bei Dienstleistern. Und wieviele Firmenbosse wollen dazu noch tüchtig absahnen (was den Preis weiter in die Höhe treibt). Da kostet eine Stunde mit allem drum und dran schnell mal 30€ und mehr.

Daher erscheint mir deine Gehaltsvorstellung doch geradezu harmlos und absolut am unteren Limit. 28€ pro Woche (ca. 120€ im Monat) sind ein Witz. Besonders wohlhabende Leute sollten eigentlich kein Problem damit haben. Nur weil hinter dir kein Chef steht, der mitverdienen will (ich gehe davon aus, dass du deine Dienste selbstständig anbietest), darfst du überhaupt so großzügig sein. Verkauf dich nicht unter deinem Wert!

LG

Hallo girlhip, Ich finde das schon okay mit dem Preis. Schließlich hast du auch eine enorme Verantwortung. In dem Fall mit der Familie - kann ich es auch ein bisschen verstehen. Für sie ist es eben ein etwas teurer Fitnessstudieaufenthalt. Aber wer es sich leisten kann. Ehrlich gesagt, hätte ich es aber sicher in deinen Fall abgesagt. So muss man sich ja nun auch nicht behandeln lassen.

Alles Gute!!!

nein, das ist auf keinen Fall zu viel was du verlangst. ich würde mit ihr gar nicht mehr diskutieren. Soll sie sich doch weiter bemühen. ich glaube eine so günstige und preiswerte Babysitterin bekommt sie nie wieder. Außerdem hast du eine richtige Ausbildung mit Registrierung. Was will sie eigentlich von dir ? Laß sie und gehe zu Leuten, die deine Arbeit schätzen. Mit deiner Ausbildung könntest du sicher ganz andere Tarife setzen. Ich wünsche dir alles Gute. Liebe Grüße von bienemaus63

Als zuverlässiger Babysitter kannst du sicherlich 7.- € die Stunde erwarten. Wir haben unser Babysitterin (war uach eine Schülerin, damals 17 Jahre alt) 5 Euro gezahlt, dass ist aber auch schon 10 Jahre her. Sei nur froh, das du nicht als Tagesmutter arbeitest (beziehe mich da auf eine Antwort weiter unten mit den 168 Stunden = 1.500 € Brutto. Nee, als Tagesmutter musst du dich mit ca. 3,60 Euro/h zufrieden geben, sofern die Bezahlung übers Jugendamt läuft. Und du musst die entprechenden Kurse (160h insgesamt!) absolviert haben!

Verkauf dich nicht unter Wert, deine Lohnvorstellungen sind absolut vernünftig und vergleichsweise sogar noch recht bescheiden, grade wenn du besondere Kenntnisse hast.

Hey, ich würde so für einen Abend 20-30 Euro nehmen Das ist nicht zu viel. du nimmst nicht zu viel. Eher die andern sind geizig. Du könntest noch mehr nehmen wirklich!

girlhip 29.08.2012, 23:03

Ich danke dir, das freut mich das du so denkst :*!

Sollte ich jetzt absagen, weil wie jetzt 6,30 vereinbart haben! Nein oder. Wäre doch total unverschämt und unprofessionell, vor allem weil wir jetzt ein Preis vereinbart haben (6,30). Ich bin auch immer zuverlässig und halt mein Wort, dies würde jetzt nicht zu mir passen.

Oder was sagst du?

0
ahoi1 30.08.2012, 01:02
@girlhip

Sie verfährt doch mit dir so, dass sie dich nur so lange nimmt, bis sie einen anderen Babysitter hat. Also verhandelt ihr ohnehin auf keiner professionellen Ebene!

Du kannst ihr ja sagen, du hättest dir das noch einmal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen, und auch aufgrund des langen Anfahrtweges seien 6.30 Euro einfach nicht gerechtfertigt.

Biete ihr an, wenn du so ein weiches Herz hast (kenn ich...) , dass du noch 3 Mal (3 Wochen oder was du für ok hälst) auf die Kinder aufpassen wirst.

Und ab dann müsste sie dann einen anderen Babysitter nehmen.

Und denk daran: dass ist schon großzügig von dir! Andere würden einfach ohne Grund absagen. Du aber gibst ihr jetzt die Gelegenheit, sich den richtigen Babysitter auszusuchen, mit dem sie finanziell auf einen Nenner kommt. Das ist fair!

0
guinan 30.08.2012, 09:29
@XXXperuXXX

Eben! Sie feuert sie, wenn sie wen anders hat. Auch du hast natürlich dasselbe Recht wie sie. Du kannst gehen, wenn du etwas besseres hast oder nicht mehr willst. Ohne jede Frist. Ich würde zumindest öfter mal bei kurzfristigen Anrufen besetzt sein und schon etwa im Terminkalender stehen haben.

0

ES wären 3-4 € angebracht.

Dann würde ich freundlich, aber bestimmt vorschlagen, daß sie gern nach jemandem in dieser Preisklasse suchen können - und gehen.

Gut, Du weißt nicht, ob das Haus in der teuren Gegend ihnen tatsächlich gehört oder diese Leute Schulden ohne Ende haben und das Fitnessstudio nur das Image aufpolieren soll, obwohl sie vielleicht kaum noch das Geld für die Magarine aufs trockne Brot haben... Soll ja Leute geben, die den Schein wahren, koste es, was es wolle. Aber bei dem genannten Betrag würde ich an Deiner Stelle bei diesen Leuten festhalten.

sag ihnen nochmals das du sehr erfahren bist, und andere sogar noch mehr verlangen. ich würde ablehnen. 7,00€ ist vollkommen OK!

und sie sollen sich melden, wenn sie keinen billigeren babysitter gefunden haben. vielleicht überlegen die es sichs nochmal anders. aber ich würde nicht unter 7€ gehen, an deiner stelle

also erstmal ist doch heutzutage alles zuviel verlangt.gib nichts auf so ein blödsinn. du bist qualifiziert und kannst sicher ein monatsgehalt von 1.500 E erwarten (netto) . das ist schon kurzgerechnet. so nun teilst du das durch 168 arbeitsstunden =8.92E bei 5 E sind das mon. nur 840 E . rechne denen das mal vor und frag ob sie das in ordnung finden. geht doch garnicht. reicht für miete und strom...DIEGO...

Sie sagte, das ich total übertreiben würde mit dem Preis

Ich glaube, die Bemerkung hätte ich nur noch so eben mitgekommen, während ich die Tür von aussen zugemacht hätte.

Sie sagt, das sie mich in der zwischenzeit mich bucht, aber sobald sie jemand billigeren findet, kann ich gehen

Dazu wäre ich mir auch zu schade. Ich denke, selbst 13-,14- oder15-jährige wären mit 3-4 Euro nicht zufrieden.

Verkauf Dich nicht unter Wert!

girlhip 29.08.2012, 23:05

Ich danke dir, das freut über deine positive Meinung und deinem wunderbaren Humor :).

Sollte ich jetzt absagen, weil wie jetzt 6,30 vereinbart haben! Nein oder. Wäre doch total unverschämt und unprofessionell, vor allem weil wir jetzt ein Preis vereinbart haben (6,30). Ich bin auch immer zuverlässig und halt mein Wort, dies würde jetzt nicht zu mir passen.

Oder was sagst du?

0
BuddyOverstreet 29.08.2012, 23:36
@girlhip

Nein, die Blöße würde ich jetzt auch nicht zeigen. Wenn Du jetzt bei dem Preis bleibst, beweist Du ja Deine Professionalität.

Nur, für die Zukunft musst Du Dir eine Reihe von Argumenten sammeln,damit Du Deine Forderung auch entsprechend untermauern kannst.

Und vielleicht suchst Du hier in GF mal zum Thema. Ich entsinne mich, schon häufiger mal Fragen gelesen zu haben, in dem junge Mädchen versuchten, einen angemessenen Preis zu erfahren.

0
XXXperuXXX 30.08.2012, 06:28

Dazu wäre ich mir auch zu schade. Ich denke, selbst 13-,14- oder15-jährige wären mit 3-4 Euro nicht zufrieden.

Tja, und die glücklichen Eltern sollen mal versuchen, 13-15jährige zu finden, die in den Vormittagsstunden diesen Dienst besetzen können....Nachmittags und Abends kann ja jeder....

@girlhip

Verkauf dich nicht unter Wert. Man muß es nicht übertreiben aber du brauchst dich mit deiner Vorerfahrung nicht kleiner zu machen, als du bist. Wenn du diesen Job bracust, dann nimm ihn an aber ganz ehrlich, ICH wäre mir zu schade, bei so einer Schickimicki-Familie auch noch auf den knien zu rutschen. Die haben doch keine Alternative! Zumindest Fahrtkosten sollten die dir erstatten!

0

Bei Deiner Qualifikation und Berufserfahrung kannst Du 8,50 €/Std. verlangen und nachts für eine Pauschale arbeiten. Vergiss solches Lohndumping und sage dazu sofort: Nein.

girlhip 29.08.2012, 22:57

Danke das tut mir gut, dies zu lesen. Ich hab schon den ganzen Tag an mir gezweifelt! Ob ich eventuell schon übertreibe! Bis jetzt waren auch alle <eltern zufrieden mit mir und haben meistens ohne zu verhandeln mein Preis (siehe oben) bezahlt.

Ich hab mir heute nur sorgen gemacht!

0

Was möchtest Du wissen?