Babys Gehör in der 22.Schwangerschaftswoche

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ruhige Musik. Klassik zb oder Beruhigungsmusik. Ich hab mal etwas lauter Pink gehört und er hat mich recht getreten und ich dachte das gefällt ihm :D hab aber dann gelesen dass ds wohl eher nicht der Fall ist. g Naja....aber man lernt ja draus. Besser ist es eben so ruhige Musik weil wenn man mehr so Punk, Metal oder Bum Bum hört kanns sein dass man später ein hyperaktives Kind hat also nciht deswegen alleine aber es wird halt gesagt dass das mitwirkt. Wünsch dir noch eine schöne Schwangerschaft! :)

waaaas? ads ist zum größten teil genetisch bedingt, die ernährung spiel tne rolle und wie es aufwächst. die musik hat da doch gar keinen einfluss drauf. wo haste das denn her? ehrlich jetzt, hast du da wissenschaftliche artikel zu? würd mich interessieren!

0
@urxoo

Ob die Musik auf Hyperaktivität Auswirkung hat, ist ist zwar schwer zu beweisen. Alle anderen Theorien sind aber auch nur mehr oder weniger einleuchtende Ideen. Was daran liegt, dass AD(H)S im Grunde nur ein Sammlung von Symptomen ist. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass laute, stark rhythmische Musik und Lärm eine große Rolle spielen. Die Wirkung eines starken Rhythmus auf den Herzschlag ist z.B. ohne weiteres festzustellen.

1

babys können im mutterleib schon hören. darum sind sie zB auch ruhiger wenn sie auf der welt sind und ihre muttersprache und die stimme ihrer mutter hören. es sind vertraute klänge. redet plötzlich jemand chinesisch, merkt es das sofort und ist viel aufmerksamer, quasi verwundert :D es ist egal welche musik du vorspielst. es wurd früher mal gemunkelt dass klassisch emusik hilft das kind schlauer zu machen. da gibts aber 0 wissenschaftliche hinweise zu, dass is also vermutlich quatsch. spiel ihm die musik vor, die dumagst. wen es auf der welt ist, wird es vermutlich besser einschlafen können und ruhiger werden, wenn du die musik dann wieder anmachst, weil es unbewusst an die geborgene zeit im mutterleib erinnert wird. wär ja praktisch, wenn du die musik dann auch hören magst

Willst Du Dein armes Baby jetzt schon absichtlich beschallen, damit es sich an den Dauerlärm unserer Welt gewöhnt? Spaß beiseite:

Wenn überhaupt Extra-Musik, dann sehr sanfte Musik, Klassik, Pop oder Entspannungsmusik. Wenn Du sanft Singen kannst, wäre das auch eine Idee. Babys mögen die Stimme der Mama.

Kann mich erinnern, dass mein Baby auf lautere Musik mit heftigem Strampeln geantwortet hat.

Alles Gute für Euch beide.

Ja, ist es... Klassische Musik (ist auch zurBeruhigung gut) ... und auch kannst Du zB Deine Lieblingsgeschichte die Du für Dein Kind gewählt hast als Hörbuch zB hören oder laut lesen (oder lesen lassen)...

Alles Gute

Ob du deinem Baby irgendwelche Musik vorspielst oder nicht ist vollkommen wumpe. Das ist ne beschäftigungstherapie für neureiche gelangweilte erstmütter.

Sehr unqualifizierte Antwort... Es gibt Studien...

0

Was möchtest Du wissen?