Babymilch anmischen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein, natürlich nicht. Aber wieso kaufst Du nicht schon fertige Milch? Die gibt's in allen Varianten. Ok, es ist etwas teurer, ich habe bei meinen Sohn (nachdem ich nicht mehr vollgestillt habe) Milch von verschiedenen Firmen ausprobiert. Er hat alles vertragen am günstigsten war bei uns die Mich (1 Liter) von Bebivita. Die fertige Milch musst Du nur ins Fläschen geben und dann in einem Behälter mit heißem Wasser auf die richtige Temperatur erhitzen. Das geht superschnell. Die angefangenen 1 Liter Milchpäckchen müssen natürlich immer in den Kühlschrank.

Nur noch eine kleine Anmerkung... Fläschchen machen (egal wie) geht wesentlich schneller als das Stillen!

Nur noch eine kleine Anmerkung... Fläschchen machen (egal wie) geht wesentlich schneller als das Stillen!

??? Wieso??? Brust frei machen, Kind dran, fertig! Was kann schneller gehen als das?! Und auch nachts muss Stillmama nicht aufstehen und Flasche machen, Kind ranziehen, andocken, weiterpennen.

Jetzt erklär mir mal, wie Flasche machen schneller gehen soll :-)

3

Nein dass geht nicht du muss es jedes mal frisch machen sonst ist es auch kalt und aufwärmen ist nicht gut. Ein Wasser Kocher erleichtert die die Arbeit.

Hallo brundle34! Du solltest deinem Baby die Flasche schon immer frisch anmischen sooo aufwendig ist das ja auch nicht ich mache das auch ständig. Kann dir aber empfehlen das du dir den nip cool Twister kaufst der ist bei uns echt Gold Wert und ist immer im Einsatz, mit ihm hast du innerhalb von einer Minute deine Fläschchen fertig bei genau 40 Grad Trinktemperatur. Guck dir den echt mal an: http://www.nip-babyartikel.de/essen-trinken/cool-twister/ Warme Getränke sind für die kleinen Babymagen einfach viel verträglicher und man will ja nur das beste für die kleinen ;-)

Das Spielzeug muss man nicht haben.

0
  • Bereits abgekochtes Wasser abkühlen lassen.
  • Beim nächsten Fläschchen Heißes Wasser mit klatem Wasser mischen
  • Pulver rein
  • evtl. restliches Wasser noch auffüllen - je nachdem kalt oder heiß

Geht ganz fix und du brauchst den teueren Cool-Twister nicht.

Da würde ich doch einfach mal die Hebamme, eine Kinderschwester oder den Kinderarzt fragen ... oder Freunde, die auch nicht gestillt haben. Normalerweise müsste das auch auf der Produktpackung stehen.

Ich habe aber grade die Packung Milch hier und mein Laptop und keine Hebamme

0
@brundle34

Naja, du hast aber eine Hebamme bei der Geburt gehabt...die dir ggf. auch nach der Entbindung bzw. im Krankenhaus hätte Auskunft geben können, und auf der Packung müsste ja auch Genaueres stehen. Anyway, ich habe die relevanten Infos unten angehängt.

1

Hier findest du die Antwort:

http://babynahrung-online.net/babymilch/folgemilch/

Bei jeder Zubereitung von Säuglingsmilchnahrung sollte die Packungsbeilage genau beachtet werden. Das gilt auch für die Folgemilch. Die auf der Packung angegebenen Mengen an Pulver und Wasser müssen exakt eingehalten werden. Aus hygienischen Gründen sollte das Fläschchen immer erst kurz vor dem Füttern zubereitet werden und nicht auf Vorrat. Das Wasser wird stets abgekocht. Trinkt das Baby nicht das ganze Fläschchen, sollten die Reste auf keinen Fall aufgehoben werden. Zur nächsten Mahlzeit wird das Fläschchen wieder frisch zubereitet.

Ein Neugeborenes besitzt noch keine ausgereifte Immunabwehr - alle Keine, die es aufnimmt, laden also in einem (noch) hilflosen Organismus. Später, wenn gefüttert wird, sollte man auch nicht den Löffel ablecken - und dann das Kind weiter füttern, denn so überträgt man Bakterien (Karies, Parodontose) an das Kind, das bis dahin diese Keime eben noch gar nicht hatte. Die Wahrheit ist also, dass du wohl mehrmals am Tag Fläschchen zubereiten wirst. Es halt halt alles seine Vor- und Nachteile.

1

Nein! Du mußt jedes Fläschchen frisch machen!

Koch das Wasser ab und füll es in eine Thermoskanne - dann geht es auch ein bißchen bequemer ;-)

Hoffe, du hast einen Vaporisator (Fläschchen-Sterilisierer)!

Was möchtest Du wissen?