Babyklappe für adoptionen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, ich kann mich noch errinern wie die geniale Idee kam mit der Baby Klappe, seit es die gibt, gibt es viel weniger Eltern die ihr frischgeborenes Töten, oder bis zum Tot vernachlässigen. 

Bei der Babyklappe kann jede Mutter oder Vater, völlig anonym das Baby in liebevolle Hände geben, die sich darum kümmern, ärztlich versorgen und anschließend zu an Menschen zu vermitteln die dem Kind ein Gutes Zuhause ermöglichen. 

fast so.

Mütter die ein Kind bekommen haben und es nicht haben wollen aber auch nicht ihren Namen nennen wollen können ihr Kind dort rein legen. Babyklappen gibt es fast immer an Krankenhäusern wo die Säuglinge dann auch gut versorgt werden können. Die Mütter haben eine gewisse Zeit sich doch noch umzuentscheiden und das Kind zurück zu holen. Nach Ablauf dieser Zeit kann das Jugenamt das Kind zur Adoption frei geben. Wie lange diese Zeit ist weiß ich leider nicht.

Dort kann man sein Baby abgeben und bis maximal 8 Wochen danach kann man sein Kind zurück fordern. Danach wird davon ausgegangen das die kindesmutter das Kind ablehnt und nicht aufziehen will.. Es erfolgt dann die Unterbringung in einer pflegestelle/Familie oder die Adoption.  

Dabei wird das Kind anonym abgegeben die Mutter hatt dabe 2 Wochen Zeit das baby wider zurück holen. Wenn dies aber nicht der fall ist wird es zur adoption frei gegeben.

Ja. Oder es kommt in ein Heim. 

ja, nach frühestens 8 Wochen wird das Baby zur Adoption freigegeben. Es gibt in Deutschland sehr viele Paare, die gerne ein Baby adoptieren würden.

Was möchtest Du wissen?