Babykatzen im Winter?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

hast du die möglichkeit, ihnen ne wärmelampe zu geben? die gefahren für kleine katzen im wintr sind hauptsächlich zwei: kälte und hunger.

kleine katzen leben im haus grundsätzlich sicherer. ich meine, hat schon gründe, wieso wir unsere kinder nicht ohne aufsicht draußen herumrennen lassen. aber ob das empfehlenswert ist, hängt von der mutter ab. die muss da eben mitmachen. manche halbwilden katzen wollen einfach nicht ins haus..

milch bitte lassen. zum einen sollen sie sich daran nicht gewöhnen, zum anderen ist das verdauungssystem von kleinen katzen sehr empfindlich und kommt mit nahrungswechseln nicht unbedingt gut klar-und ihre resistenz gegenüber durchfall ist gering. wenn dann eher kittenaufzuchtsmilch. würde ich bei kitten von einer woche aber auch lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie hier schon erwähnt bitte keine Milch geben vor allem den Kitten nicht, da diese an Durchfall sehr schnell dehydrieren und sterben können!

Außerdem habt ihr euch wohl bei der Zeit vertan, denn mit einer Woche können Katzen noch nicht mal sehen geschweigedenn zu euch kommen und aus dem Napf trinken. Die Kitten werden nach eurer Beschreibung mindestens 4 Wochen alt sein.

Wenn sie es bis jetzt in der Scheune geschafft haben und es ihnen so weit gut geht werden sie es vermutlich auch weiterhin hinbekommen und lasst die Katze in ca 12-16 Wochen bitte kastrieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die kleinen katzen kriegen milch von der mutter und brauchen von euch nicht noch extra milch. Das ist nicht gesund für die katzen, da sie empfindlich darauf reagieren. Weiss nicht, warum ihr das nicht checkt.
Ich würde die katzen rein holen. Es ist sowieso gut, wenn sie sich auch an drinnen gewöhnen und nicht nur draussen sind. Dann lernen sie auch ins katzenkloh rein zu machen.
Oftmals sind die katzen die draussen überleben eher anfällig wildkatzen zu sein und sind scheu zu den menschen, falls ihr sie verkaufen wollt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede Katze liebt natürlich die Wärme und den Ofen in Nasskalten Jahreszeiten. Ich würde sie natürlich mit reinnehmen(Kazenklappe). Milch bitte nur Laktosereduziert,da sie sonst schlimmen Durchfall bekommen können. Milch ist KEIN Wasserersatz. Getreidefreies Nassfutter ohne Zucker ist am Besten geeignet. Auch für die Mutter. Frisches Wasser ist ein Muss.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte den Kätzchen keine Milch geben. Und wenn ihr die Gelegenheit habt, holt sie zu euch rein. Das Muttertier bitte kastrieren lassen. Sonst sind bald die nächsten Babys wieder da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Ihr solltet den Katzen AUF GAR KEINEN FALL Milch geben !!!! Die dürfen nur die Milch ihrer Katzenmutter trinken.

2. Die Katzenmutter sollte gut mit Nassfutter gefüttert werden, falls ihre erlegte Beute nicht ausreicht. 

3. Die Katzen kommen gut zurecht in der Scheune.

4. Ihr solltet die Katzenmutter kastrieren lassen, sobald sie nicht mehr säugt. Und die Kitten dann später ebenfalls.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lasst die Katzen dort wo sie sind. Die kommen bestens klar.

Bitte gebt den Katzen keine Milch. Das kann zu schwersten Verdauungsbeschwerden und schlimmstenfalls zum Tod der Tiere führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sollten das auch ohne fremde hilfe schaffen und das wäre auch besser so, wegen der "Auswilderung" wenn du verstehst was ich meine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?