Babykatze...kein Vertrauen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zunächst mal solltet ihr diese Treppe katzensicher machen. Dann lasst das Baby erst mal vollkommen in Ruhe, damit das Kleine sich von dem Schrecken erholen kann. Das könnte ein wenig dauern, aber hier ist einfach Eure Geduld gefragt.

Habt Ihr noch andere Katzen, wenn nicht, würde ich an Eurer Stelle für einen Kumpel für das Kleine sorgen, denn Katzen sind keine Einzelgänger, wie noch immer fälschlicherweise angenommen wird, sondern sie sind soziale Tiere, die durchaus gerne einen oder mehrere Artgenossen um sich haben. Vielleicht überlegt Ihr Euch das mal.

Geduld ist das, was zählt. Vielleicht könnt ihr sie mit einem Leckerli locken. So verknüpft sie wieder Gutes mit euch.

So eine offene Treppe ist schon gefährlich für Jungtiere. Könnt ihr das nicht zusperren, so daß sie erst mal nur auf einer Etage lebt?

die hat nen schrecken bekommen. geduld haben, die muss sich nu erstmal wieder sammeln

ist sicher dass sie sich beim sturz nicht verletzt hat? innere verletzungen sieht man einer katze nicht an und eine katze würde sich dann zurückziehen.. wurde sie von einem arzt gecheckt? dass katzen stürze oft unverletzt überstehen liegt darand ass sie mit den pfoten zuerst aufkommen, sie schlug ja aber mit dem rücken auf wies aissueht

die treppe bitte sichern bis sie alt genug ist vorsichtig zu sein

aber.. wieso nur eine babykatze? armes kleines fellwesen.. katzenkinder sollten nie allein leben müssen..

Nun ist es leider gestern passiert, dass sie auf unserer offenen Treppe mit dem Rücken zuerst eine Etage heruntergefallen ist.

Ihr müsst das unbedingt absichern. Offene Treppen sind sehr gefährlich. Die Katze hat sich erschreckt und vielleicht tut ihr etwas weh. Wenn ihr das Vertrauen gewinnen wollt, müsst ihr zunächst einmal für eine gesicherte Wohnung sorgen. Wenn die sich jetzt dauernd irgendwo gegen knallt oder runterfliegt, wird das schwierig.

Ich würde sie erstmal in Ruhe lassen und abwarten, nicht zu sehr auf sie eingehen, da sie sonst in ihrem Verhalten bestärkt wird. Vielleicht wird sie den Schreck vergessen. Aber ihr müsst für Sicherheit sorgen!

Liebe Katharina, wenn es nur am Vertrauen, bzw. am "Nichtvertrrauen", liegt, dann hilft nur Geduld.
Vielleicht hat sich das Kätzchen aber auch verletzt und es ist deshalb vorsichtig ? Gruß Harm

Hey,

Ich hoffe, ihr habt noch andere Katzen, denn gerade junge Kätzchen, die nicht raus dürfen, brauchen Artgenossen.

Durch diese könnte sie auch wieder mehr Vertrauen aufbauen.

Ansonsten abwarten.

Liebe Grüße, Flupp

Ihr braucht gaaanz viel Geduld!! Versuch einfach ihr immer näher zu gehen! Lg

Was möchtest Du wissen?