Babykatze urlaub?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo michellege,

warum hast du bitte ein, erst 8 Wochen altes, Kitten ?

Dann auch noch ohne Artgenossen und in den Urlaub fahren wollen. Sorry, aber von Artgerechter Katzenhaltung hast du null Ahnung !!

Nein, es ist NICHT OK, mal eben in den Urlaub zu fahren, wenn man gerade ein Haustier bekommen hat. Wer Sorgt sich um das Tier ? Wer verpflegt es, spielt mit ihm ect. ?

Allgemeininfo zum Thema Kitten und Einzelhaltung:

Kitten brauchen mindestens 12-14 Wochen bei Mutter & Geschwistern.

Dies ist sogar im TSG verankert § 1-3: https://www.gesetze-im-internet.de/tierschg/BJNR012770972.htmll

Die Abgabe von Jungtieren ist erst ab einem Alter von 12-14 Wochen erlaubt, wenn diese gesund, frei von Parasiten und voll gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen schutzgeimpft sind. Unter zehn Wochen darf ein Jungtier keinesfalls ausgestellt werden.

Sie lernen in dieser Zeit ihr Sozialverhalten und viele, viele andere Dinge fürs ganze Leben. Im weiteren bekommen sie über die Muttermilch alle Lebenswichtige Nährstoffe und Abwehrstoffe. Die Entwöhnung der Muttermilch beginnt zwar schon ab der 4. Woche und ist bis zur 8. Woche abgeschlossen und die Kitten sind dann fähig auch feste Nahrung zu sich zu nehmen, aber fast alle Katzenmütter stillen ihre Jungen weit über diese Zeitspanne hinaus. Solange eine Katzenmutter Milch hat, solange stillt sie meistens auch. Eine Abgabe vor der 12. Woche, kommt der Tierquälerei gleich. Denn eine zu frühe Abgabe ist weder für die Mutter-Katze, Geschwister oder dem Kitten alles andere als Ratsam. Die Mutter-Katze kann, durch die zu frühe Trennung von den Kitten, eine Gesäugeentzündung (Mastitis) bekommen, die durch Milchstau ausgelöst wird. Die Kätzin hat starke schmerzen, Fieber und das Allgemeinempfinden ist stark gestört. Wird dies zu spät oder gar nicht erkannt, kann es zur lebensbedrohlichen Blutvergiftung (Sepsis) kommen.

Entwicklung:

Woche 1 – 2: Die Neugeborenen-Phase

Die blinden und tauben Welpen sind vollständig auf ihre Mutter angewiesen Außerdem ist diese Phase vor allem durch Schlafen und Trinken geprägt.
Ab der zweiten Wochen entdecken Kitten ihren eigenen Körper, die Geschwister und ihre direkte Umgebung. Ihre Koordination, sowie ihr Kraft verbessern sich. Sie fangen an zu spielen und tragen ihre ersten Kämpfe mit den Wurfgeschwistern aus. Sie lernen, unter den Pfoten ihrer Mutter, wie andere Katzen auf Fauchen, Miauen, beißen oder Flucht reagieren.
Woche 3 – 7: Die Sozialisierungs-Phase
Ab 3 Wochen können sie schon ganz gut stehen und fangen an das Klettern und Sitzen zu erproben. Dann passen sie sich nach und nach dem Rhythmus (z.B. Schlafrhythmus) der Mutter an. Ab jetzt werden die Kitten immer lebhafter, verspielter und neugieriger und werden nach wie vor von der Mutter unterstützt. So über nehmen die kleinen z.B. wie man sich putzt und vieles mehr.
Woche 8 – 28: Die Jugendphase
Dann folgt die Jugendphase, die weiterhin durch lernen und Sozialisierung geprägt wird. Katzen die viel zu früh von Mutter und Geschwistern getrennt werden, weisen oft ihren Artgenossen gegenüber eine Verschlossenheit auf. In der Jugendphase lernen Kätzchen also Selbstbewusstsein und Vertrauen auch den Artgenossen gegenüber. In dieser Zeit Entwickelt sich auch das Verhältnis zwischen Mensch und Katze.

Die Kitten sind, bei viel zu früher Abgabe, meist in der Entwicklung gehemmt. Oft werden solche Kitten auch Verhaltensauffällig, weil ihnen die Lebenswichtigen Entwicklungsphasen fehlen.

Katzen sollen nicht alleine gehalten werden. In einem Fall, wo ein Kitten viel zu früh von Mutter & Geschwistern getrennt wurde, ist es um so hilfreicher, ein älteres Kitten von mindestens 14 Wochen oder älter, schnellst Möglichst dazu zu holen. So kann das zu junge Kitten, von dem älteren lernen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Einzelhaltung, ein NO GO !!

Das Katzen Einzelgänger sind, ist leider noch immer ein weit verbreiteter Irrglaube. Studien belegen, das Katzen die Gesellschaft von Artgenossen brauchen. Einzig auf der Jagd, sind sie wirklich lieber alleine. Freilebenden Katzen bilden sogar, freiwillig, große Kolonien in denen sie zusammen leben. Auch Hauskatzen pflegen draußen soziale Kontakte.

Natürlich gibt es vermeintliche Einzelgänger, denen Artgenossen nicht all zu viel bedeuten oder die in einer Gruppe einfach nicht Fuß fassen können. Doch diese haben, meist schon in der Prägezeit, eine sehr tiefe und enge Bindung zu Menschen aufgebaut, oder ein Traumatisches Erlebnis im zusammen leben mit Artgenossen erlitten und sind absolute Ausnahmen. Und selbst diese „Einzelgänger“ pflegen, auf ihre Art und Weise, draußen soziale Kontakte.

Eine Katze in Einzelhaft, vor allem noch schlimmer wenn es eine reine Wohnungskatze ist, wird mit großer Sicherheit auf kurz oder lang, Verhaltensauffällig.
Auch die Meinung, Katzen kann man lange alleine lassen, ist seit Jahrzehnten veraltet. Katzen stumpfen mit der Zeit ab und vegetieren eher vor sich hin, wenn sie zu viel alleine gelassen werden. Selbst wenn der Besitzer viel zu Hause ist, ist es kein Vergleich zu einem Spielgefährten mit dem man raufen, toben und spielen oder auch mal Kräftemessen kann. Das was Katzen untereinander teilen, können wir Menschen ihnen niemals geben.
Bitte ermögliche deiner Katze Gesellschaft durch einen Artgenossen !

Studien und interessante Artikel dazu:
Mit deutscher Übersetzung: https://www.katzen-links.de/forum/anfaengerfragen/katzen-soziale-tiere-t126549.html
Studie 2003, Univercity of Georgia, USA im Original: http://katzen-verstehen.at/wp-content/uploads/2013/04/social-organization-of-the-cat.pdf
Rita Marlen Feisel, Website BKH of Duke Mystic Falls: http://www.dearcats.de/einzelkatze.pdf oder http://www.bkh-of-duke-mystic-falls.de/einzelhaltung-2.htmll

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was für ein fataler Anfang !!!

anstatt zwei  Kitten erst mit den nötigen 12 Wochen zu übernehmen und den Urlaub bequem zu genießen,
machst du schon zu beginn so viel ungünstiges !!!!

wer hat dich denn da beraten? ! ?

dein Katzenkind ist noch nicht vernünftig von der Mutter und den Geschwistern erzogen, nicht komplett abgestillt, nicht stabil als KAtze geprägt, kommt ALLEINE (!!!!!) in eine fremde Umgebung  und soll dann auch noch gleich seine kaum eroberte Bezugsperson verlieren?????

Ehrlich:
bring die Mieze am besten gleich wieder zurück, wenn du dir VORHER so wenig Gedanken gemacht hast - denn SO landen die Miezen schnell mal  im Tierheim (mit etwas Glück...)

besser:
ab zurück zum Züchter: Mieze wieder für 30 Tage "einloggen" und nach dem Urlaub 2 untersuchte, gechipte, entwurmte und  geimpfte Minimiezen heimholen - SO  beginnt eine gutes KAtzenleben mit einem verantwortungbewußten Menschen!

oder:
werde Katzenstreichler im Tierheim - macht Spaß OHNE große Verantwortung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NaniW
19.07.2017, 13:20

Hallo Heklamari,

ein seriöser Züchter würde niemals ein Kitten unter 14 Wochen, ungeimpft, unentwurmt, unkastriert und ungechipt abgeben !


Das sind Vermehrer, keine Züchter !! Ich denke auch nicht, das die hier das Kitten zurück holen würden, wenn es schon soooo jung abgegeben wird. Die versuchen hier Geld zu machen. Sehr traurig :-(

Alles Gute

LG

0

Was du tun solst liegt auf der Hand, auf dem schnellsten Weg das Kätzchen zu Mutter und Geschwistern zurück bringen.

Frühestens ab der 12. Lebenswoche dürfen Katzen abgegeben werden. Das ist eine wichtige Zeit, in der das Sozialverhalten geprägt wird, auch die Immunabwehr ist dann ausgereift. Sie früher zu trennen ist grausam und unvernünftig.

Auch ist es kein Argument, daß nur die Menschen, die die Katzen so früh abgeben die Verantwortung tragen, die trägt der jenige, der das Kätzchen zu früh nimmt genau so.

Wenn du das Kätzchen wieder holst, nimm bitte zwei, Katzen sind sehr soziale Tiere und brauchen Artgenossen.

Und dann wünsche ich dir viel Spaß mit deinen neuen Mitbewohnern, den du ganz sicher haben wirst.

L. G. Lilly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn sich deine Großeltern den ganzen Tag bei der Kleinen sind wäre es machbar. Doch eines geht gar nicht, das die Kleine ohne einen Artgenossen leben muss. Denn gerade Kitten brauchen einen Kumpel um nach Katzenart  bolzen und toben zu können. Trotzdem sicher nicht gut überlegt, sich vor einem Urlaub ein  Tier anzuschaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum habt ihr die Katze denn vor eurem Urlaub geholt, das macht doch gar keinen Sinn.

Am besten bringt ihr das Kleine wieder zu seiner Mutter, da gehört es mit 8 Wochen noch hin. Und frühestens mit 12 Wochen könnt ihr es gemeinsam mit einem Geschwisterchen wieder abholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elunax
17.07.2017, 21:12

Die Katze zurück geben wäre Verantwortungslos, da sie sofort neu verkauft werden würde... Der Halter wird es sicherlich nicht zurück nehmen wenn er die Tiere schon mit 8 Wochen abgibt. Er wird nur auf das Geld aus sein und nun das arme Muttertier wieder schwängern lassen für die nächsten paar hundert Euro. Das Kitten braucht jetzt viel Pflege, Zuwendung und Gesellschaft und der "Züchter" eine Anzeige.

3

Wie lange wärt ihr denn weg?
Und warum hast du die Katze vor dem Urlaub geholt? Sowas plant man doch vorher.
Ich finde es nicht gut,wenn sie so früh schon allein gelassen wird. Ausser deine Großeltern sind wirklich rund um die Uhr bei ihr, aber es klingt so als hätten sie eine abgetrennte Wohnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herzilein35
17.07.2017, 18:06

Sie kann ja i die Wohnung von Oma und Opa, ist eigentlich kein Problem.

0
Kommentar von fsjhilfe
17.07.2017, 20:39

Aber sie sollte sich doch erstmal in Ruhe an einen Ort gewöhnen. Sowas kann ein so kleines Wesen doch total verstören. Habe irgendwie auch überlesen wie jung sie ist. Habt ihr euch denn vor der Anschaffung nicht informiert? Woher habt ihr denn so ein junges Kätzchen?

4

Wenn deine Grosseltern sich genügend um die kleine kümmern wäre es in Ordnung. Sie braucht in dem alter aber sehr viel Zuwendung !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst, wenn deine Großeltern jeden Tag nach ihr schauen und auch mit ihr schmusen und sie ein bisschen beschäftigen, bedenkenlos zu Hause lassen. Hatte, als meine Katze zu uns kam, auch bedenken. (Sie war damals jedoch 14 Wochen alt) und wir hatten auch ein bisschen Angst, dass sie das alleine nicht aushält, da wir ganze 3 Wochen weggefahren sind. Doch sie hat es wohl am Ende sehr genossen ein bisschen Zeit für sich gehabt zu haben und das Haus ohne Störung erkunden zu dürfen. Inzwischen haben wir noch eine zweite und die haben überhaupt nichts dagegen auch mal alleine zu sein.

Ich weiß nicht ob 8 Wochen nicht ein bisschen früh sind unsere zweite kam mit 10 Wochen und das war mehr als zu früh. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von piumina
18.07.2017, 16:56

sorry, aber sowohl das, was Ihr damals mit eurem Kitten gemacht habt als auch das, was du hier als Rat gibst, grenzt an Tierquälerei!

1

WARUM hast du eine 8 Wochen alte Katze. Unverantwortlich!!! Und jetzt auch noch in Urlaub fahren. Das ist kein Stofftier!! Katzen sollten mindestens bis zur 12-tenWoche bei der Mutter und den Geschwistern bleiben. Und dann hast du sie wohl auch noch alleine  ohne Artgenossen. Ich verstehe solche Menschen, wie dich nicht. Tut mir leid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elunax
17.07.2017, 21:16

Es liegt nicht an Menschen wie ihr sondern an verantwortungslosen Katzenbesitzern, die ihre Katzen ständig neu schwängern lassen um die Kitten möglichst früh abzugeben und daraus das schnelle Geld zu machen!!!! ich habe meinen Kazer mit 6 wochen bekommen. Krank und verängstigt, die "Züchterin" meinte nur, in 5 Minuten kommen die nächsten, wenn du ihn nicht willst... hab ihn dann mitgenommen, aufgepäppelt und sie dem Tierschutz gemeldet..

1

Was ganz, ganz schrecklich ist, ist ein einzeln gehaltenes Katzenbaby. Das ist mit das Schlimmste, was man einer Katze antun kann.
Steigerungsfähig ist das nur noch, wenn das Katzenbaby viel zu jung, also vor dem Alter von mindestens 12 Wochen von der Mutter getrennt wurde.



http://haustierwir.blogspot.de/2011/10/kitten-katzenbabies.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alleine kannst du sie jedenfalls nicht lassen. Es ist ein Baby und brauch auch wenn es eine Katze ist Führsorge. Warum habt ihr nicht nach eurem Urlaub eine geholt? Frage Oma und Opa, ob sie sich um sie kümmern. Wenn nicht bleibe zuhause, denn ohne Erlaubnis könnt ihr sie nicht mitnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufjedenfall zuhause... kommt draufan wo ihr hingeht.... ferien haus mit dem auto... könnte man mitnehmen... zuu wait mit dem flugzeug... eher problematisch...

Aber ich würde sagen zuhause... sie braucht noch "erziehung" von der Mutter :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?