Babykatze rauslassen, wann?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

2 Wochen ist selbst für eine erwachsene Katze ein viel zu kurzer Zeitraum, um sie in Freigang zu lassen. Sie würde nicht mehr heim finden. Wenn man eine Katze neu bekommt, und sie raus lassen möchte, muß sie anfangs mindestens 6-8 Wochen drin bleiben (lieber etwas mehr, wie zu kurz), damit sie das neue Zuhause auch als ihres anerkennt, und dort wieder hinfindet und auch hin will!

Ein Katzenkind darf noch gar nicht nach draußen! Frühestens nach der Kastration, und eigentlich erst im Alter von 9 Monaten. Solltest du einen katzenausbruchsicheren Garten haben, kannst du mit ihr gemeinsam rausgehen. Aber lass sie niemals alleine raus. Die Gefahr ist viel zu groß, dass sich ein Bussard, ein Fuchs, ein Marder, ein Rabe... ein Abendessen sucht. So kleine Katzen fallen in das Beuteschema von gerade genügend größeren Tieren. Wenn der Garten nicht katzensicher ist, besteht auch noch die Gefahr, dass die Kleine überfahren wird. In diesem Alter mangelt es noch sehr an Gefahrenbewußtsein. Das muß erst erlernt werden.

Katzenleine ist ein No-Go. Damit kann sich der Zwerg strangulieren, wenn er in Panik gerät. Ausserdem ist es nicht artgerecht. Eine Katze ist kein Hund, den man Gassi führt.

Also bitte, geh das Ganze langsam an. Die Kleine wird so schnell groß, und dann darf sie auch raus. Aber jetzt eben noch nicht. Guter Zeitpunkt für einen Erstfreigang ist im Winter bei Schnee, da gehen sie noch nicht so weit ;o) .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von polarbaer64
31.08.2013, 21:39

P.S. Habt ihr eigentlich nur das eine Katzenkind? Dann holt euch bitte ein zweites dazu. Katzen hält man nicht einzeln. Es ist für ein Katzenkind sehr traurig, alleine groß zu werden. Einzeln gehaltene Katzen ohne Kontakt zu Artgenossen, bekommen später oft schwere Verhaltensstörungen :o( .

http://haustierwir.blogspot.de/search/label/Einzelkatzen

1

ohne leine darf sie erst nach der kastra raus. du solltest auch noch 2 bis 4 wochen warten bis sie ihr heim als zuhause definitiv angenommen hat. grundimmunisiert ist sie?

dein züchter war btw ein vermehrer. ein züchter weiß 100% wann die kitten geboren wurden, da hast du keine ungefähr-angabe des alters. und zuchtkatzen gehen nicht raus, die gefahr dass sie sich mit irgendwelchen krankheiten anstecken (man kann nicht gegen alles impfen, fiv in der zucht wäre der gau) oder ungeplant gedeckt werden ist viel zu groß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hab einen bauernhof mit 8 katzen... mir kannst du also ruhig glauben... ich habe auch 2 katzen die ca. gleich alt sind wie deine und ich hatte sie immer in stadel eingeschlossen, weil sie nicht ins haus durften... ich bin mit ihnen einigemale (ohne leine) raus gegangen... dann hab ich sie rausgelassen und ihnen vom fenster aus etwas zugeschaut, um zu sehen ob sie alleine zurecht kommen und jetzt lasse ich sie alle tage raus... und wegen den autos hat es auch super geklappt weil sie wenn ein auto kam zum rand gelaufen sind... da brauchst du dir also keine sorgen zu machen... ich hoffe ich konnte dir helfen... Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KarinXD
01.09.2013, 08:43

Lass ihr aber trotzdem noch etwas zeit, denn meine waren die umgebung und mich ja von geburt auf gewöhnt

0

http://www.wer-weiss-was.de/Anfragen/www_de/291653/wann-darf-eine-kleine-katze-ins-freie.html

**Wenn Du sie schon länger hast und sie an Dich gewöhnt ist, kannst Du sie zunächst im Garten umhertragen, damit sie sich alles ansehen kann. Gib ihr vorher nichts zu fressen. Vielleicht kann eine andere Person Dich dann ins Haus rufen, wohin Du (natürlich nebst Mieze) schnell hingehst. Dann darf sie auch gleich an ihren Futternapf. So merkt sie - rufen bedeutet was Gutes. Am nächsten Tag würde ich sie mal auf den Boden setzen. Meine mochten z.B. kein Gras. Es sah zum Piepen aus, wie sie so durch die Gegend staksten :-)))

Wichtig, wenn sie später allein unterwegs ist: Tollwut- und FIP-Impfung, Chip oder Tätowierung sind immer wichtig. Man weiß nie, ob sie an einen verseuchten Kumpel oder einen Igel gerät. Mein erster Kater war Freigänger und hat mal 'ne Ratte aufgestöbert und ist von der gebissen worden - da waren die Impfungen lebensrettend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie kommt wieder denn sie weiß ja das es bei dir das Futter gibt du bist ja ihr Dosenöffner ;) Rauslassen solltest du sie erst wenn sie sich an dich und ihre Umgebung gewöhnt hat. Sie wird langsam ihr Territorium erweitern. Gib ihr zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in 2 Woche kannst du sie alleine rauslassen, solange geh mit ihr gemeinsam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von polarbaer64
31.08.2013, 21:41

Es handelt sich hier um ein Katzenkind. Das ist in 2 Wochen auch nicht größer. Katzen in dem Alter gehören nicht in unbeaufsichtigten Freigang. Das ist viel zu gefährlich.

0

Was möchtest Du wissen?