Babygläschen ab 8. Monat ohne Salz?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich Empfehle dir selberkochen find ich auch ambesten und ganz ehrlich soviel mehr aufwand ist das echt nicht!

PfiffiE 21.09.2011, 14:45

Mach ich teilweise aber halt nicht nur. Gläschen sind eben garantiert am schadstoffärmsten. Und beim selbstkosten können mehr Nitrite, Nitrate oder was weiß ich entstehen, und durch das Einfrieren soll das sogar noch verstärkt werden. Ich möchte halt beides geben, so kriegt er von beiden Varianten das gute - und das schlechte von beiden weniger. Nur gegen das Salz in dem Alter stelleic mich ganz entschieden, was für ein Mist..

0
CanIscream 21.09.2011, 15:37
@PfiffiE

Nitrate entstehen nicht beim Kochen, sie kommen wenn dann durchs Trinkwasser ins Essen. Frag doch einfach mal bei deinen Wasserwerken nach, die können dir sagen, ob euer Trinkwasser für Säuglinge geeignet ist. Normalerweise müsste dies der Fall sein, da Leitungswasser laut Gesetz für jede Alterstufe geeignet sein muss.

Glässchen sind übrigens sicherlich nicht schadstoffärmer, sie sind fast immer mit einem Deckel verschlossen, der Weichmacher enthält.

0
PfiffiE 21.09.2011, 16:17
@CanIscream

Ok, danke, mach ich mal! Hab grad nochmal iner Broschüre vom Aid geschaut: Nitrate sind außerdem in verschiedenen Gemüsen enthalten, je nach dem, ob konventionell/Bio/gewächshaus unterschiedlich viel. Durch das Erwärmen können diese zu Nitrit umgewandelt werden. Und die Babygläschenhersteller machen das (angeblich) so kontrolliert, dass möglichst wenig entsteht, wenn ich selbst koche, kann ich das nicht kontrollieren. In der Ökotest habe ich vor kurzem gelesen, dass diese Deckel bei Babygläschen meist nicht mehr bedenklich seien. Wenn es doch der Fall wäre: Würde das denn in die Nahrung übergehen? Da doch immer Luft zwischen Deckel und Nahrung ist und der Fettgehalt in den Gläschen doch auch verschwindend gering ist.? (Frage, keine Behauptung!)

0

In dem Alter kann dein Kind ruhig schon am Tisch bei euch mitessen...Dann kochst du ohne Salz und ihr könnt euer Essen nach Geschmack am Tisch nachwürzen. Für unterwegs wird solch Glas Babybrei sicherlich nicht schaden wenn mal etwas Salz vorhanden ist. Ansonsten spricht ja auch nichts dagegen noch ein Glas zu nehmen welches für die Anfangskost gedacht ist....macht schließlich auch satt. Aber ich denke um so häufiger dein Kind selbstgekochtes und nicht mehr so stark pürriertes Zeug isst, des so mehr wird es auch die Gläser von selbst ablehnen.

Ansonsten, wie schon erwähnt: http://www.alnatura.de/de/alnatura-juniormenues-ab-8-monat

Wenn Dein Wurm schon fast 8 Monate oder älter ist, kannst du ja schon was vom Tisch geben. Um das Beikostalter zu beginnen sind Gläschen gut, aber wenn sie älter werden, muß das ja eigentlich nicht mehr sein. Mein zweiter Bub wird jetzt 10 Monate alt und hat schon vor einigen Monaten Suppen mit diversen Einlagen bekommen z.B. Auch mein Großer aß in dem Alter schon gut vom Tisch mit. Beilagen, wie Gemüse oder so, kann man ja separat würzen.

Hi erstmal,

Koch doch einfach was tolles wo kein Salz oder wenig enthalten ist und mach es zu brei meine kleine maus ist nun 1 Jahr alt und hat halt bis zum 6 Monat die flasche bekommen mitlerweile haben wir sie von der flasche weg und isst gesund mit uns mit.

LG

mit 8 Monaten haben meine kinder schon mitgegessen was auf dem Tiosch kam.Nur eben weniger gewürzt

Mit acht Monaten kann das Kind schon gut selbst gekochtes essen.

Ist vermutlich sogar gesünder und billiger isses allemal.

Koch die Babynahrung einfach selbst und frier sie ein. Dann weißt du am besten was darin ist!

Ach, hab ne Antwort gefunden! Die Rossmann Hausmarke ist super, was das angeht, bio und ohne Salzzusatz :-) (Und der Hirsebrei enthält sogar (fast) so viel Hirse, wie empfohlen wird für vegetarische Gerichte!)

Was möchtest Du wissen?