Babyfische im Aquarium...was nun?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt kleine Gitterboxen(Netzboxen) die man ins Aquarium hängen kann,da bleiben die kleinen bis zu einer gewissen Größe drinn.

Und was bekommen die an Futter??Auch das normale Flockenfutter??Na gut für Mückenlarven sind die ja noch zu klein.

0

Was für Fische hast du denn? Stülpe einfach eine Nylonstrumpfhose über den Ansauger deines Filters und fixiere ihn leicht. hin und wieder mal sauber machen, und gut ist =)

Wovon ich zu zunächst einmal abrate sind diese Gitterboxen, von denen hier einige schreiben. Sowas geht garnicht! Das ist rudimentär und verantwortungslos und etwas für Anfänger die keine Ahnung haben (um es mal auf den Punkt zu bringen) - Stress für die Tiere der Leben kostet!

Wenn es unbedingt sein muss, dass die Tiere separat aufgezogen werden sollen, dann muss halt ein kleines Zweitbecken her. Ansonsten stimme ich Lexle zu: Lass der Natur ihren Lauf.

Was sind es denn für Fische? Reden wir evtl. von Lebendgebährdenen? Da kannst Du "beim nächsten Mal" Frau Mama, wenn sie kurz "vor m Platzen" ist, in ein Ablaichbecken packen.

Versuchen, sie jetzt zu separieren, dürfte reichlich schwer werden... Wie sieht s mit der Bepflanzung aus? Haben die Kleinen da Versteckmöglichkeiten?

Ich würd jetzt der Natur ihren Lauf lassen, meistens/oft überlebt mind. einer der Kleinen. Du kannst versuchen, Futterflocken in den Fingern zu verreiben, dass es nur noch winzigste Partikel sind (Oberflächenabsauger sollte jetzt eher weniger aktiv sein)...

Gruß!

Bei mir hat die Filteranlage keine Fische weggesaugt aber die anderen Fische! Es sei denn du hast einen Turboansaugstutzen!

Naja ich habe ein 60l Aquarium und ein Aussenfilter der eigentlich für ein 120er ist.

0
@Mystika1245

Es gibt auch kleine Einhängbehälter in denen man die kleinen separieren aber im Aquarium lassen kann! Als schnelle Lösung: Strumpfhose vor den Ansaugstutzen, da können die kleinen aber davor hängen bleiben!

0

Was möchtest Du wissen?